25.08.07 13:55 Uhr
 247
 

Moshammer-Oper feiert Premiere - Tod des Designers als gewollt dargestellt

Am gestrigen Freitag feierte die Moshammer-Oper in Berlin Premiere. Das Stück stammt aus der Feder von Ralph Hammerthaler und zeigt vor allen Dingen die dunkle Seite des im Januar 2005 ermordeten Designers.

Das Schoßhündchen des Modemachers kommt in dem Stück auch vor, jedoch nur als Plüschtier.

Der Tod des Designers wird als Sexualakt mit Moshammers Aufforderung zur Tötung an seinen Sexualpartner gezeigt.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tod, Premier, Premiere, Design, Designer, Oper
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?