25.08.07 13:48 Uhr
 486
 

Neuerkrankungen an Magenkrebs sind laut Experten zukünftig stark rückläufig

Der Keim Helicobacter pylori ist verantwortlich für das Auftreten von Entzündungen des Magens. Diese Entzündungen sind rückläufig. Mediziner der Universitätsklinik Rotterdam legten nun eine Prognose zur weiteren Entwicklung von Magenkrebs vor.

Um mindestens 24 Prozent sollen die Neuerkrankungen an Magenkrebs in den nächsten zehn Jahren zurückgehen. Dieser Aussage liegen Berechnungen von Experten zu Grunde. Untersucht wurden in den Jahren 1991 bis 2005 Daten von rund 98.000 Patienten.

Diesen wurden Gewebeproben aus dem Magen entnommen und deren Entwicklung beobachtet. Bei der Prognose wurden drei Zellveränderungstypen berücksichtigt, die für Magenkrebs verantwortlich sind. Der Keim Helicobacter pylori gilt als Hauptursache.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Neuer, Experte, Magen
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2007 12:27 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann nur hoffen, dass sich die Gastgroenterologen mit ihrer Prognose nicht irren. Der Rückgang wäre mehr als erfreulich.
Kommentar ansehen
25.08.2007 15:24 Uhr von Superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Riesen-Unsinn: Die Ernährungs- und Lebensgewohnheiten werden immer ungesunder

Der berufliche Stress steigt dezeit ins unermessliche, weil die Ausbeutung immer mehr zunimmt

Wegen der zunehmenden Arbeitsplatzangst wird oft nicht oder viel zu spät zum Arzt gegangen

Trotz Krankschreibung gehen viele trotzdem zur Arbeit.

Heliobacter pylorii ist ziemlich ansteckend

Die Pharma-Mafia die anfänglich den heliobacter-Entdecker Dr. Allen verunglimpfte verdient mit der Herstellung von lebenslang einzunehmenden Magensäureblockern viel mehr, als an der Penicillin-Wismut-Medikamentenkombination, die nach kurzer Zeit das Bakterium beseitigt. Die Pharmaindustrie dirigiert heute noch die Ärzteverbände und Funktionäre, welche die garnicht so aktuelle Entdeckung des Bakteriums nicht publizierten, dann die Verantwortlichkeit für Magenkrebs lange leugneten und zum Schluss an DrAllens Medikamentencocktail heftig publizistisch vorgingen.
Kommentar ansehen
27.08.2007 22:31 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt. Bei der Chemie die wir heutzutage zu uns nehmen ist wirklich nicht mehr zu ertragen.
Kommentar ansehen
01.09.2007 23:42 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab schon ein: Magengeschwür hinter mir und kann ein Lied von sigen.
Aber die N3 Packung "Pantozol 40" reicht fast zwei Jahre.
Und die Heli-Bakt. hat fast jeder Mensch in sich.., fragt mal den Hausarzt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hollywoods aktivste und älteste Schauspielerin mit 105 Jahren gestorben
Jusos werben für Neueintritte um GroKo zu verhindern: Hunderte Neumitglieder
Brandenburg: AfD-Politiker Arthur Wagner ist zum Islam konvertiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?