25.08.07 11:33 Uhr
 11.127
 

Russland: Ist dieser Atombomber zu verkaufen?

Bei einer Luftfahrtshow in der Nähe von Moskau wurde eine US-Delegation nicht schlecht überrascht: Ein wohlhabender Russe fragte, ob ihre ausgestellte B-52 zu verkaufen wäre.

Ein überraschter Amerikaner erklärte dem von Bodyguards umringten Russen, dass die Maschine nicht zu verkaufen ist und, wenn sie es wäre, mindestens 500 Millionen Dollar kosten würde.

"Das ist kein Problem. Das ist so eine coole Maschine", will ein russischer Journalist den Kommentar des Kaufinteressenten gehört haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rotto23
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Russland, Kauf, Atombombe
Quelle: news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2007 02:11 Uhr von rotto23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Yeah, eine B52...dann noch ein Cowboy Hut und eine riesige Bombe und es kann losgehen, yeeehah, ride 'em!

Für alle die es nicht wissen, die B52 wurde von den USA vor mehr als 50 Jahren für den Atomkrieg gegen die UdSSR entwickelt, ist bis heute im Dienst.
Kommentar ansehen
25.08.2007 12:08 Uhr von Zunny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja,: für die russischen Reichen sind 500 Mio. ja nix ;)
Kommentar ansehen
25.08.2007 12:35 Uhr von lossplasheros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für russische reichen: sind das wirklich nix ;)

Aber bekommen wird er ihn denk trotzdem nicht :-)

@Kommentar:
selbst wenn wird sicher keine Bombe dabei sein ;)
Zubehör muss man doch immer extra kaufen :p
Kommentar ansehen
25.08.2007 12:45 Uhr von rotto23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ lossplasheros: DAS Zubehör zu bekommen sollte ja für einen russischen Oligarchen kein großes Problem sein.
Das Problem mit den B52 ist aber, das nur noch wenige übrig sind, die USA haben gemäß ihren Abrüstungsabkommen die meisten davon aufwendig verschrottet (die hatten wohl mal tausende von den Dingern). Die, die noch übrig sind braucht die Air-Force selber um die Drohkulisse für den nächsten Ölkrieg aufrecht zu erhalten.
Kommentar ansehen
25.08.2007 13:09 Uhr von Universum22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Andersherum wäre es gegangen! Hätte ein Milliardär bei Sukohoi oder MIG angefragt wegen eines Bombers oder Jagdflieger, dann hätte er Sie bekommen. ^^
Kommentar ansehen
25.08.2007 15:10 Uhr von computerdoktor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich ja nur wann in Russland die ersten Bürgeraufstände losbrechen. Weiter als dort kann der Spalt zwischen Arm und Reich ja wohl nicht mehr sein... Und wenn´s dort knallt, sind wir in der ersten Reihe dabei, na toll.
Kommentar ansehen
25.08.2007 16:26 Uhr von rotto23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@computerdoktor: Ich glaube nicht das das passieren wird solange Putin an der Macht ist.
Der Kerl wird ja vom Volk da teilweise verehrt wie ein Superheld während er sich hintenrum benimmt wie ein Superschurke aus einem Bond Film (er treibt Karate und tötet seine Gegner mit RADIOAKTIVITÄT, um Himmels willen), beides um seine Macht gekonnt zu sichern. Das er, nebenbei, mit den Oligarchen nicht besonders freundlich umspringt verschafft ihm dabei noch zusätzliche Sympathien.
Kommentar ansehen
25.08.2007 16:59 Uhr von Montauk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bevor zitat:
"wann in Russland die ersten Bürgeraufstände losbrechen. Weiter als dort kann der Spalt zwischen Arm und Reich ja wohl nicht mehr sein... Und wenn´s dort knallt, sind wir in der ersten Reihe dabei, na toll."


wie wärs mit der vorstellung, dass zuerst bei uns die kravalle beginnen?

immerhin ist der rubel wesentlich unempfindlicher, gegenüber dem dollargekoppelten "teuro" (währungsdeckung überwiegend mit dollars).

der mehr und mehr goldgedeckte rubel, scheint dem unvermeidlichen kollaps des dollars, zumindest besser gewappnet zu sein =>

wie dem auch immer, unser biedermaiertum hört sich spätestens damit auf, wenn das fressen knapp wird...

bei einer krise (motiviert durch was auch immer) könnten wir uns selber nicht mehr ernähren...

import landwirtschaftlicher erzeugnisse in milrd. euro = 9
export landwirtschaftlicher erzeugnisse in milrd. euro = 2

p. s.
jetzt seit ihr dran


gruß

Kommentar ansehen
25.08.2007 18:08 Uhr von AlexXxZeroOne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mon du hast absolut recht, und ausserdem wir die kluft zwischen arm und reich immer geringer am anfang des jahres war durchschnittslohn 320 $, und heutezutage mehr als 500$ innerhalb weniger monate tendenz steigend :P.

wenn andere wie computervirus ahnung hätten würde ich sie nicht korregieren müssen!

danke
Kommentar ansehen
25.08.2007 18:18 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alt aber gut: Die Dinger haben zwar schon fast 60 Jahre auf dem Buckel, aber soweit ich weiß ist deren Einsatz bis mindestens 2040 vorgesehen.
Da merkt man doch mal was Qualität ist. ;)
Kommentar ansehen
25.08.2007 18:25 Uhr von guaranajones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@johnny: jo, wenn mittlerweile wahrscheinlich kein originalteil mehr dran ist dann kann man die dinger auch noch 100 jahre lang fliegen.

@rotto: putin lässt seine gegner mit hilfe von radioaktivem zeug umbringen? woher weisst du das? ach ja stimmt, RTL II news hat ja berichtet. *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
25.08.2007 18:32 Uhr von rotto23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@guaranajones: Ja, ein Journalist beschuldigt Putin das der jemanden hat ermorden lassen und wird daraufhin mit Hilfe eines in der Natur nicht vorkommenden, besonders kurzlebigen radioaktiven Isotops ermordet und sein größter Feind hatte natürlich nichts, aber auch gar nichts damit zu tun, nein, niemals.
Kommentar ansehen
25.08.2007 18:55 Uhr von AlexXxZeroOne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rotto: deine kommentare sind lächerlich.das ist alle eine lüge das weißman auch.Ach so Journalisten sind heilige, wenn die was sagen muss es stimmen!! Klar!! ich denke mal es ist geklaut das polonium. Es wurde ja in polen hergestellt oder die engländer haben das extra gemacht.Jedenfalls litwnenkos freunde möchte ich nicht haben. Ich meine ein mann der hunderte kinder auf dem gewissen hat (beslan) der dann nach england flüchtete als die pläne fertig waren.....

@bomber, strategische bomber haben auch nur einen sinn und zweck aber auch das, sie für sehr lange zeit konzepiert sind wissen die meisten ja uach nicht, man kann di tu 95 MS noch 50 jahre verwenden. Aber wer braucht schon bomber wenn man die besten ICBMs besitzt. Bomber sind nur als patrullie nützlich wegen ihrer enormen reichweite!
Kommentar ansehen
25.08.2007 19:34 Uhr von rotto23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@AlexXxZeroOne: erstens habe ich nie behauptet Litvinenko wäre ein Heiliger, ich halte Putin einfach für einen eiskalten, rücksichts- und skrupellosen Machtmenschen der sich seine KGB Mentalität erhalten hat und durchaus in der Lage ist, einen Mord an einem Gegner zu befehlen.
Zweitens haben Britische Wissenschaftler vom Atomic Weapons Establishmet (so nennt sich deren Stelle für Kerwaffenforschung) festgestellt das das Polonium mit höchster Warscheinlichkeit aus einem Russischen Reaktor stammte.
Da das Zeug eine Halbwertszeit von gerade mal 138 tagen hat muss es noch ziemlich frisch gewesen sein als es verabreicht wurde. Das alles deutet schonmal darauf hin das irgendwo hohe Tiere beteiligt waren da man das ja nicht gerade irgendwo aussm Müllbehälter gefischt hat (wird nämlich ein Reger, legaler Handel mit getrieben).
Da die Hintermänner noch nicht Zweifelsfrei ermittelt sind darf ich mir ja wohl eine eigene Meinung machen und ich glaube, warscheinlich steckt Putin dahinter.

Das die Tu 95 noch im Dienst ist liegt tatsächlich daran das das Ding mit seiner Reichweite ein tolles Patrouillen und ASW Flugzeug ist, aber die B52 auf der anderen Seite wurde ja ab den sechziger Jahren als konventioneller Bomber genutzt und spielt diese Rolle weiter, Patrouillen fliegen die Amis vor ihrer eigenen Küste mit z.B. mit Lockheed P-3s.Viele strategische Bomber der Vergangenheit sind mittlerweile ausgemustert (B36, B47, B50, B58, die komplette Britische V-Bomber Fleet, Tu4, Tu16(beim Erstnutzer)) nicht für alle gabs neue Rollen oder lohnte sich die weitere Verbesserung, etc.. Langlebigkeit des Entwurfs macht keinen guten strategischen Bomber, die Fähigkeit über sehr lange Strecke zu fliegen, im Gegnerischen Luftraum zu überleben und die Waffe ans Ziel zu bringen machen den guten strategischen Bomber aus.
Kommentar ansehen
25.08.2007 20:31 Uhr von Knin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Ernstfall ist damit nicht zu spaßen, ich weiß xD

Aber stellt euch doch mal vor, dass da tatsächlich irgendein Irrer mit dem Ding rumschwirrt als wär´s n Fahrrad xD

MfGr
Kommentar ansehen
25.08.2007 22:41 Uhr von amys3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum nicht? ich denke mal wen der russe wirklich genug geld hat, bekommt er auch ein b-52 bomber..

auch wenn es nicht direkt von der us army ist..

das traurige an der geschichte ist einfach nur das man sich heutzutage für "genug" geld nahezu alles kaufen kann..

wobei ich mir mit dem "nahezu" nicht wirklich sicher bin..

und die bombe bekommt er höchstwahrscheinlich noch als prämie obendrauf..

die welt geht schneller zu grunde als wir uns eingestehen!
Kommentar ansehen
25.08.2007 23:37 Uhr von AlexXxZeroOne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rotto: okay es kam eine gute aussage.


erstens habe ich nie behauptet Litvinenko wäre ein Heiliger, ich halte Putin einfach für einen eiskalten, rücksichts- und skrupellosen Machtmenschen der sich seine KGB Mentalität erhalten hat und durchaus in der Lage ist, einen Mord an einem Gegner zu befehlen.

Es ist gut das dieser verbrecher seine gerechte strafe bekommen hat.
Was soll putin mit dem heinze? den interessiert so ein kleiner tschenspieler doch einen dreck! Ich war auch froh, als ich das gehört habe das dieser verräter weg ist. Ausserdem richtet er bei uns keinen schaden an, bei euch in deutschland vlt schon aber hier ist er vergessen oder nie bekannt. Eben ein unwichtiger verbrecher!

Putin würde sich mit sowas nicht befassen.

Zweitens haben Britische Wissenschaftler vom Atomic Weapons Establishmet (so nennt sich deren Stelle für Kerwaffenforschung) festgestellt das das Polonium mit höchster Warscheinlichkeit aus einem Russischen Reaktor stammte.

OH britische forscher sagen das, das ist lächerlich, warum sollte ein feindliches land auch ware aussagen machen? UND Hohe warscheinlichkeit heißt nicht das es so ist, mal im ernst wer den briten glaubt, selber schuld. Jedes land das eine atomindustrie hat, kann es herstellen. Mein Lieber Rotto deine aussage das es FRISCH sein muss, bezweifle ich ernsthaft. Diese materialien wurden geschaffen wären die erde erschaffen wurde. Dann bezweifle ich warum Marie cuery es finden konnte, ich nehme an der begriff HALBWERTS ZEIT und seine bedeutung.

Deine Meinung hast du als tatschae ausgedrückt!
Von der tatsache das deine aussage von RTL recherchen abstammen ist es nicht verwunderlich.

Ich würde dich bitten keine aussagen ohne fakten zu machen, Amerikaner Patrulieren zwar vor ihren küsen aber auch welt weit. Du findest die im indischen ozean vor der afrikanischen küste, im gesammt pazifik raum! Eine B 52 kann einfach mit großen atombomben bestückt werden. Die ist einfach zu warten und deshalb ist sie im Inventar verblieben^^. Abgesehen wieviele tankflugzeuge so eine b 52 braucht wundere ich mich ^^.

die langlebigkeit ist eben doch entscheidend, man muss sie warten können und sie muss fliegen. ein bomber der nur 10 jahre hält wird nicht gebaut^^. Ein bomber bleibt ein bomber, ein leichtes ziel in großen höhen! Man brauch geleit schutz, ein bomber alleine ist nicht überlebensfähig.

aber der rest scheint zu stimmen.

Patrullienflüge sind wichtig um die Nazionalen grenzen zu wahren.

mfg

(ich will sie nicht beleidigen oder etc.)
Kommentar ansehen
26.08.2007 02:18 Uhr von sant_gero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AlexXxZeroOne: *Ein bomber bleibt ein bomber, ein leichtes ziel in großen höhen! Man brauch geleit schutz, ein bomber alleine ist nicht überlebensfähig. *
Mit Verweis auf die Northrop B-2 Spirit trifft dies aber nicht zu.

MfG
Kommentar ansehen
26.08.2007 07:22 Uhr von ditzie1954
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bomber+hunger: anstatt einen bomber für 500 millionen zu kaufen
soll er doch das geld für die armen leute in russland spenden da wär doch mal putin gefragt
Kommentar ansehen
26.08.2007 10:04 Uhr von rotto23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@AlexXxZeroOne: Ich fühle mich auch nicht beleidigt, aber das man einen Bomber für eine 50 Jahre lange Einsatzzeit entwickelt macht wenig Sinn, schließlich konnten die Boeing Ingenieure damals wohl kaum vorraussehen welche technischen Neuerungen es geben würde die ein Aufwerten des Models ermöglichen oder es veralten lassen.
Die B52 wurde immer wieder aufgewertet, bekam neue Aufgaben etc., deshalb fliegt sie noch heute.
Andere waren plötzlich halt veraltet, durch neue Gegenmaßnahmen oder weil sie sich nicht für den Einsatz neuer Technologie eigneten oder andere Probleme hatten und fliegen nicht mehr. Das hat mehr mit Zufall zu tun als mit Planung.
Ausserdem plante die US Luftwaffe bereits 1955, als die B52 gerde in Dienst gestellt worden war, diese 1965 zu ersetzen, was durch technische Probleme ausfiel.

Und, tatsache, ich irrte mich, Polonium 210 kommt in der Natur vor. Mann muss nur 1000 Tonnen Uranpechblende verarbeiten um 0,03 gramm davon zu erhalten, die nach wie vor binnen weniger Jahre (also im Vergleich zu anderen Substanzen wie Plutonium oder Uran) zum Einsatz gebracht werden müssen, müssen also relativ Frisch sein.
Eine große Menge, wie man sie gegen Litvinenko eingesetzt hätt hätte allerdings künstlich hergestellt werden müssen.
Weltweit werden pro Jahr 100 gramm Po210 hergestellt, fast ausschließlich in Russland, selbst wenn Livinenkos Mörder nur 0,5 Gramm zur Verfügung gehabt hätte (in etwa eine Scheibe 5*10*1mm) wäre das 0,5% der weltweiten Jahresproduktion gewesen, die heutzutage ausschließlich künstlich stattfindet. Ich halte es für unwahrscheinlich das es gestohlen wurde und bleibe dabei das der Mensch hochgestellt Auftraggeber gehabt haben muss.
Ich halte Putin für den Verantwortlichen, er hatte Motiv, Möglichkeit und Gelegenheit alles in die Wege zu leiten und ist kein besonders skrupelhafter Mensch.
Kommentar ansehen
26.08.2007 11:04 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sant_gero: die b-2 ist gross, schwer und schnarchlangsam. wie soll die kiste sicher sein ohne begleitschutz?
Kommentar ansehen
26.08.2007 12:28 Uhr von dragon08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"die b-2 ist gross, schwer und schnarchlangsam. wie soll die kiste sicher sein ohne begleitschutz?
"

Solange die Angegriffenen Länder kein Radar haben , um die B-2 Aufzuklären , braucht Sie nicht schnell sein.
Ihre Verteidigung ist die Unsichtbarkeit auf den Radar.


Und zurück zum Thema:

Kann ja eigentlich nur auf der MAKS2007 gewesen sein.Soll sich doch der Typ eine AN-124 kaufen , da kann Er gleich ne Luxusvilla einbauen lassen.


.
Kommentar ansehen
26.08.2007 16:44 Uhr von AlexXxZeroOne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rotto: ich neme so manches zurück du kennst fakten. Damals waren die amies reich, und damals auch die udssr. Man sagt nur vlt auf 10 jahre ausgelegt. Aber insgeheim kennt man den begriff kampfwertsteigerungen, der großteil aller waffensysteme ist nur durch aufwertung nur überlebensfähig. Hmm ich kann mich waage daran erinnern das eine B52 nur 12 milionen dollar damals gekostet hat heute würde sie um ne menge mehr kosten,ich kann mich auch irren.

es muss sich rentabel sein, am antriebverändert sich nur die leistung und etwas die technik, an der hülle kannst nicht viel machen. Du musst bedenken es fleigen viele jetzt aus den 60er 70er 80er 90er, und ein kleiner teil nach 2000

Nun zum kindermörder, ich bezweifle das der Putin damit zu tun hat, vlt wars der geheimdienst. aber nur vlt waren es die engländer die so eine spur gestreut haben, und damit mit ihrer anti russland kampange zu starten. naja man kann nicht sagen wer es war.

@sant gero

Natürlich wenn man mit diesem gerät länder bombadiert die nichtmal strom haben, oder kaputt sanktionert worden.

Darf ich dich an serbien erinnern, an den verbrecherischen NATO krieg? Um sich auf die seite von UCK terroristen zu stellen. Was wurde da mit einem uralten sa 6 kub abgeschossen wurde. Und es war kein bober im bezeichneten sinne, aber für mich ist die f 117 auch ein bomber. ein geleitschutz sehe ich in Antiradar flugzeuge oder so.

@ditzi welcher hunger?
Kommentar ansehen
26.08.2007 17:59 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@AlexxZeroOne: Auf der gesamten Welt, gibt es nur zwei Länder, welche Polonium im Industriellen Maßstab herstellen (offiziell) und zwar Kanada und Russland. Die Herstellung von Poloniumk ist extrem aufwendig und ein Land wie Großbritannien wird kaum extra dafür ein Werk bauen um soviel Polonium herzustellen, wie die Menge, welche bei Litwinenko im Körper war. Bei ihm fand man mehr als die 10fache Menge des benötigten Materials im Körper.

Ob Putin hinter dem Tod von Litwinenko steckt oder nicht, kann ich nicht sagen, interessiert mich auch nicht wirklich, aber er hätte ein Motiv gehabt, Abschreckung, denn wenn man Polonium verwendet zeigt dies, das der Jenige der für den Mord verantwortlich ist über unglaubliche finanzielle Ressourcen verfügt, man sich also sehr schwer mit so jemanden anlegen kann und sollte. Keiner wird sich mit Jemanden anlegen, der sich einen Mord 30 Millionen$ kosten lässt.

Ein Video dazu:

http://www.youtube.com/...

Bis dann
Kommentar ansehen
26.08.2007 19:57 Uhr von AlexXxZeroOne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bundespropaganda: Ich bezweifle auch das england polonium in diesem maße herstellt, aber man benutzt es für viele geräte wir polnium benutzt. Es muss nicht frisch sein, es bleibt radioaktiv und ist tötlich man man kann auch viel davon mit anderen metallen vermischt haben, es gibt viele möglichkeiten ich vertraue englischen geheimdiensten nicht, organisationen die mörder, mafiosos, terroristen beschützen. Hmm 30 mio sagst du? das dürfte für seinen verbrecherischen freund beresofSKI kein problem sein^^

Man hat ausserde wiederlegt das es 30 mio kostet ist einfach nur gelabere von rtl^^

bis dann

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?