25.08.07 13:12 Uhr
 1.425
 

Australien beschließt Alkoholverbot zum Schutz vor Kindesmissbrauch

Laut einer Studie der Regierung des australischen Bundesstaates Canberra kommt es in Gemeinden, in denen vorwiegend Aborigines leben, häufig zu Fällen von Kindesmissbrauch. Auch eine hohe Kriminalitätsrate und Alkoholmissbrauch wurden erkannt (sn berichtete).

Viele Ureinwohner leben in abgelegenen Gegenden in Armut. Die Regierung hat jetzt ein Programm beschlossen, um besonders die Kinder zu schützen. Ab September herrscht zunächst in der Gegend um den Ayers Rock grundsätzlich Alkoholverbot.

Als weitere Maßnahmen sind ein Verbot von Pornografie und eine zweckgebundenere Sozialhilfe geplant. Sprecher der Aborigines übten scharfe Kritik an den geplanten Maßnahmen.


WebReporter: Thunaer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Australien, Alkohol, Schutz, Kindesmissbrauch, Alkoholverbot
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2007 13:24 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was die australische: regierung mit den ureinwohnern macht ist eine schweinerei und ich kann nachvollziehen, dass die sauer reagieren.....aber die haben keine lobby deshalb können die mit ihnen machen was sie wollen...
Kommentar ansehen
25.08.2007 13:55 Uhr von käf3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein: Alkohol und keine Pornos mehr. Nichts für ungut, aber für einige Menschen wird sich das altägliche Leben doch sehr stark leeren.
Warum sollte ein Pornografieverbot vor Kindesmissbrauch schützen?
Kommentar ansehen
25.08.2007 15:13 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das geht so nicht.: Das Alkohol gilt NUR im Hauptgebiet der Ureinwohner?
Und alle "weissen" Australier dürfen weitersaufen?

Das ist ja Irrsinn.
Ich bin sonst niemand der sich über jede angebliche Diskriminierung aufregt, aber wie kann SO etwas heutzutage überhaupt noch möglich sein?
Kommentar ansehen
25.08.2007 15:32 Uhr von roughD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Bier und Kein Fernsehen: Das erinnert mich stark an die Folge der Simpsons in der Homer+Familie auf das Anwesen von Monty aufpassen sollen und der die Kabelleitung und den Biervorrat vernichtet weil er meint das wäre für den Tot der Voraufpasser verantwortlich. Und was passiert?: Kein Bier und kein Fernsehen machen Homer zu einem bösen Menschen.
Kommentar ansehen
25.08.2007 16:31 Uhr von ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Australische Premier: ist genauso ein Schlappschwanz wie Schäuble. Um Aktivität zu zeigen, sucht er sich immer die "weichen" Ziele aus.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?