24.08.07 18:56 Uhr
 120
 

Pete Doherty macht wieder einen Drogenentzug - Tante machte Druck

Skandalrocker Pete Doherty macht wieder einen Drogenentzug. Laut einem Freund würde er es diesmal wirklich ernst meinen.

Doherty ist erst seit kurzem wieder mit Top-Model Kate Moss zusammen.

Sein Entzug in einer Entzugsklinik soll insgesamt zwölf Tage andauern. Die Behandlung macht Doherty aufgrund des Drucks durch seine Tante.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Droge, Druck, Tante
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Playboy wird erstmals ein Transgender-Playmate zu sehen sein
Sarah Lombardi musste Therapie machen
Dieb treibt sich auf Anwesen von Kim Kardashian und Kanye West herum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2007 23:00 Uhr von tattoodevil@gmx.net
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na kleineer: Ich sag der Typ hat soviel im Hirn,bloß keine Masse mehr.Seine Tante wird ihn sogar noch dran erinnern,das er sich den Hintern abwischen muß.
Kommentar ansehen
25.08.2007 13:48 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
UK ist es glaube ich so das ein Entzug jedes Mal vor Gericht als Milderungsgrund gilt. Also immer schön rein in den Laden damit man auch weiterhin mit Geschichten erheitert wird.
Kommentar ansehen
25.08.2007 16:31 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Laut einem Freund: Klar, laut einem Freund macht der ernst.
Mal kurz für 12 Tage in die Klinik und als geheilt entlassen.
Is klar
Kommentar ansehen
25.08.2007 23:02 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Behandlung macht Doherty aufgrund des Drucks durch seine Tante.
Hat die Alte die Pumpe falsch aufgezogen??

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Im Playboy wird erstmals ein Transgender-Playmate zu sehen sein
USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?