24.08.07 18:40 Uhr
 204
 

Spanien: Dorf sträubt sich erfolgreich gegen Handys

Im spanischen Dorf Los Villares ist es zu einer kuriosen Abstimmung gekommen. Eine Antenne sollte das Dorf mit dem Mobilfunknetz des Landes verbinden, was in einer Abstimmung abgelehnt wurde.

Insgesamt waren 37 Stimmberechtigte für die Installation, während 38 dagegen waren.

Einer der Bauern, die für die Antenne stimmten, sagte, dass es durchaus praktisch sei, wenn man sich auf dem Feld verletzt ein Handy zu haben, um Hilfe zu rufen.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Handy, Spanien, Dorf
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

YouTube: "Zeitreisender" behauptet, im Jahr 6000 gewesen zu sein
USA: Neunjährige setzt Mitschüler versehentlich unter Drogen - Sechs Verletzte
Venedig: Restaurant will japanischen Touristen 1.110 Euro abknöpfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2007 18:39 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie hat der Bauer ja schon Recht, aber die ganzen Jahre davor hatte auch keiner ein Handy um Hilfe zu rufen und es hat auch funktioniert. Sicher ein Streitthema, dieser Handy-Ich-Muss-Überall-Erreichbar-Sein-Wahn.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?