23.08.07 22:11 Uhr
 804
 

Beifahrer sollten nicht herumlümmeln

Der Österreichische Automobil-, Motorrad- und Touring Club (ÖAMTC) rät Beifahrern, nicht die Beine hochzulegen. Bei Autos mit Beifahrerairbag könnte das tödliche Folgen haben.

Zwei bis drei hundertstel Sekunden würde der Airbag bei einem Unfall benötigen, um sich aufzublasen. Da besteht kaum noch eine Möglichkeit die Beine in Sicherheit zu bringen.

Verletzungsgefahr besteht auch dann für die Person auf dem Beifahrersitz, wenn diese eine Dose bei einem Unfall vor sich hält.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Beifahrer
Quelle: www.monstersandcritics.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2007 21:40 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zumindest scheint in Österreich diese Nachricht eine News wert zu sein. Das man grundsätzlich nicht die Beine auf die Konsole legen sollte, dürfte sogar einigen klar sein.
Kommentar ansehen
23.08.2007 22:30 Uhr von Etherchemiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stand auch schon in der ADAC-Zeitschrift oder kam letztens in irgendeiner Sendung...
Eben was altes wieder aufgewärmt...

Zum Thema: Es sollte jedem Klar sein, was passiert, wenn man den menschlichen Körper in einer Schrottpresse presst. Nein? Einfach mal beim Autofahren die Beine hochlegen und einen Unfall bauen. Die Feuerwehr kommt zwar zum rausschneiden, aber der Leichenwagen kommt auch gleich...
Kommentar ansehen
24.08.2007 01:50 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es verbietet Dir ja niemand: Aber die meisten WISSEN es ja nicht einmal, weil sie sich nicht für Technik interessieren, oder gleich für gar nichts.

Insofern kann es nicht schaden, das von Zeit zu Zeit mal zu veröffentlichen.

Apropos öffentlich: Ich habe so ein Klappofer mal gesehen. Sehr beeindruckend, wenn der Rücken nachgibt.
Kommentar ansehen
24.08.2007 11:09 Uhr von seehoppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Aguirre: Ich hoffe jetzt mal das war ironisch gemeint... (ist nicht so ganz ersichtlich)

Zum Thema: Ein Airbag wird durch eine Explosion aufgeblasen. Da sind ein paar Gramm Sprengstoff drin und wenn die Auslösen wenn man die Beine drauf liegen hat, sollte JEDEM klar sein, dass man die dann halt später nicht mehr auf der Konsole liegen, sondern im Brustkorb STECKEN hat. Tut weder Beinen, noch Brustkorb, noch Rückgrat gut ;-)
Kommentar ansehen
24.08.2007 11:53 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürliche Auslese    
Kommentar ansehen
24.08.2007 12:45 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@seehoppel: Ich verstehe aguirre schon: Was er sagen möchte ist, dass halt jeder das Recht haben muss, die Risiken, die sein Leben bedrohen, selber abzuwägen und ggf. bewusst einzugehen.

Sicher wird eine Lümmelhaltung im Unfallsfall zu einer extremen Rumpfbeuge ohne vorige Aufwärmung, was wohl die Bandscheiben sprengen dürfte und weiter prallt man mit dem Brustkorb dann eben nicht auf das gepolsterte Armaturenbrett bzw. den Airbag, sondern auf die eigenen fetten Oberschenkel, die einem die Rippen knacken lassen und mit dem Gesicht auf die harten Knie.
Aber das Risiko dafür kann man ja durchaus bewusst für sich bejahen. Voraussetzung dafür ist, dass man sich vorher mal Gedanken darüber gemacht hat.

Deshalb bin ich schon für solche periodisch wiederholten, drastisch ausgeführten Artikel, würde aber niemandem verbieten, die Füße auf´s Armaturenbrett zu legen, oder aus dem Fenster (habe auch schon abgefetzte Füsse gesehen, allerdings nur auf dem Foto).

Es gibt immer Tote, muss sie geben, und wenn sie nicht an den hochgelegten Füssen sterben, dann eben zu 50 Leuten zusammengefasst in einem Bus, der illegalerweise eine Bergstrasse fährt und den Abhang hinunter stürzt.
Das Schicksal, oder Gott, oder sonst wer lässt sich nicht beschubsen. Wenn es einen erwischen soll, erwischt es einen. :-)
Kommentar ansehen
24.08.2007 12:55 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kleiner Nachtrag: Der für mich eindrucksvollste Fall meiner oben aufgestellten Schicksaltheorie handelt von einem Rollstuhlfahrer, der Dank einer heruntergefallenen Zigarette in seinem Rollstuhl verbrannt ist (war auch eine News hier).

Wenn man DER TOD (wie in Terry Pratchetts Satire-Romanen) ist, oder das Schicksal, oder Gott, ... wie will man dann einen Menschen sterben lassen, dessen Zeit abgelaufen ist und der weder Auto fährt, noch Extremsport macht und seine sichere Umgebung kaum verlässt?
Schon wieder Krebs oder Herzinfarkt? Zu langweilig, also muss was anderes her. Und dies hier hat schon fast wieder Humor, wenn die Todesart nicht so grausam wäre.

Bei jenem Fall kamen so viele Dinge zusammen, dass es schon wieder absolut unwahrscheinlich ist.
- der Mann war Raucher (häufig)
- ihm fiel seine Zigarette runter (schon nicht so häufig)
- sie fiel so, dass er nicht mehr dran kam (sehr selten)
- sie fiel auf etwas prinzipiell Brennbares (häufig)
- in dem Rollstuhl (eigentlich schwer entflammbar) lag etwas nach einiger Zeit dann doch Entflammbares (recht selten)
- es war niemand zur Stelle, der den Brand oder seine Schreie hört (recht selten)
- und das alles zusammen (sehr, sehr selten).

Wenn ich mir das jetzt immer mal wieder vor Augen halte, dann teile ich Aguirres Aussage sogar grösstenteils. :-)
Kommentar ansehen
24.08.2007 16:13 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht die Beine hochzulegen: Auf so eine Idee muss man erstmal kommen.
Meine Beifahrer sitzen alle ordentlich. Da legt keiner die Beine hoch.
Sieht erstmal nicht schön aus und zeugt auch nicht gerade von einen guten Charakter.
Ist so wie zu Hause mit Strassenschuhen auf den Tisch.
Macht auch keiner.
Kommentar ansehen
25.08.2007 00:02 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man kann ja auch: die schuhe ausziehen un sie bei langen fahrten auf die konsole legen..

von verbieten steht ja auhc nirgends was. es handelt sich lediglich um einen hinweis zum eigenen schutz (der wird beim rauchen ja auch selten beachtet..)

und wiederholen kann man hinweise zum eigenen schutz auch nicht oft genug.. es gibt stetig neue menschen die es noch nciht wissen..

wäre ja zuschön wenn nur einmal eine wahnmeldung existieren würde und ich 40 jahren müssten sie noch alle kennen.. auch die 35 jährigen o_O

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?