23.08.07 15:00 Uhr
 1.716
 

Games Convention: Die Computerkunst bekommt eine Ausstellung

Am Rande der Games Convention läuft auch eine Ausstellung über Computerkunst. Über z.B. perfekt animierte Frauen auf dem Bildschirm, bis hin zu einem alten 386er PC, den man als Penner ausstaffiert hat.

Der Künstler Joe Malia hat einen Wollschlauch gestrickt, den man sich über den Kopf ziehen kann. Am anderen Ende passt eine Playstation Portable rein, so dass man sich mit seiner Playstation völlig abschotten kann.

Andreas Lange hat dies alles auf die Beine gestellt, er ist Leiter des Berliner Computerspielemuseums und Religionswissenschaftler. Er ist wohl der wichtigste Kurator, der sich in Deutschland der Computerkunst widmet.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Ausstellung, Computer, Game
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2007 16:15 Uhr von Zap0xfce2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ahh bitte noch nicht zu viel verraten :P: Ich gehe erst noch auf die GamesConvention und freue mich wieder sehr drauf. Falls ihr mal wissen wollt was die letzen Jahre so los war schaut einfach auf http://chaos-lordz.net Einfach mal in den Video Corner oder die GC|Berichte Ecke. See ya at GC|07 !
Kommentar ansehen
23.08.2007 16:27 Uhr von polemikado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso soll das Computerkunst sein?? ist doch ganz normale Kunst, nur weils zufällig was mit PCs zu tun hat, finde ich den Namen sehr unberechtigt. Hätte bei Computerkunst eher an besonders gelungen gerenderte Bilder oder interaktive Welten in verschiedenen Kunststilen gedacht.
Kommentar ansehen
23.08.2007 18:20 Uhr von atheismo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grob gefasst ist wohl alles was mit und um den Computer herum passiert, als Kunst zu definieren. Also auch "Installationen" (schön doppeldeutig in diesem Zusammenhang), denen Hardware einverleibt wurde.

Klar, auch Software kann Kunst produzieren. Aber warum das Ganze definitorisch so eng fassen?

Oder noch besser: In Sparten aufteilen, aber nix auslassen. Hauptsache kreativ!
Kommentar ansehen
23.08.2007 21:06 Uhr von horus1024
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kunst ist in einen runden Raum in die Ecke zu scheißen!
Kommentar ansehen
23.08.2007 21:51 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kunst ist...2: Kunst ist, für etwas einen käufer zu finden.
Kommentar ansehen
23.08.2007 21:54 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wäre auch gerne dort Aber zu weit weg. 500 km für paar Ausstellungen :)

Wann kommen die mal bald nach Frankfurt?
Darauf warte ich noch.
Kommentar ansehen
25.08.2007 11:45 Uhr von polemikado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@atheismo: Grob gefasst ist wohl alles was mit und um den Computer herum passiert, als Kunst zu definieren.

Hast dich doch da wohl selber verschrieben, oder?? Es gibt ja Leute, die einfach drei Alltagsgegenstände zusammenklatschen und das Kunst nennen. Aber wenn ich jetzt drei Schrottreife Autos übereinanderstaple und ganz oben nicht sichtbar einen USB-Stick hinlege, ist es deiner Definition nach Computerkunst. Also muss es auch Autokunst, Mixerkunst, Kunstkunst, Pinselfarbenkunst etc. als Sparten geben. So, darauf wollte ich hinaus.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?