23.08.07 09:38 Uhr
 685
 

Berlin: Angst vor dem Pharaonen-Fluch - gestohlene Steinfragmente zurückgegeben

Weil er Angst vor dem Fluch des Pharao hat, hat ein Unbekannter gestohlene Steinfragmente aus dem Tal der Könige in einem Paket an die ägyptische Botschaft in Berlin gesandt.

In einem beiliegenden Brief behauptet der Mann, sein Stiefvater habe diese vor Jahren gestohlen. Dieser soll dann nach seiner Rückkehr nach Deutschland unter Fieber und Lähmungen gelitten haben. Ebenso sei er an Krebs erkrankt.

Nachdem der Stiefvater nun verstorben sei, wolle der Unbekannte durch die Rückgabe des Diebesgutes das Unrecht wieder gutmachen und dem Fluch entgehen.


WebReporter: KidHamma
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Angst, Stein, Fluch, Pharao
Quelle: www.bild.t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2007 07:51 Uhr von KidHamma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine äußerst merkwürdige Geschichte, die ich gestern auch schon im Radio gehört habe...und kaum zu glauben.


Seltsam....aber so steht es geschrieben.
Kommentar ansehen
23.08.2007 13:31 Uhr von RasFlow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht ist es aj wirklich ein Fluch,
hätte ich die Nase von der Sphinx nur mal dort gelassen -.-
Kommentar ansehen
23.08.2007 14:48 Uhr von nettesMädel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmmm *lach*

Kommt demnächst ein neuer "Mumie Teil XY" ins Kino????

Also an Flüche glaub ich net....dass viele Forscher nach dem Betreten von Pyramiden etc. erkrankt sind, hat nix damit zu tun....sondern mit Mikroorganismen die darin überlebt haben und wo sich die Leutle angesteckt haben...

Aber vielleicht ist der Stiefvater auch an seinem schlechten Gewissen erkrankt? *grübel*
Kommentar ansehen
23.08.2007 15:00 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Stiefvater: hätte sich mal lieber darüber schlau gemacht, wie es in ägyptischen Gefängnissen aussieht, dann hätte er die Steine nämlich gelassen, wo sie waren!

Da ist die Verpflegung zwar "all inclusive", aber die haben recht wenig Sterne (wenn überhaupt)!
Kommentar ansehen
23.08.2007 22:41 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meines Wissens gibt: es da noch keine empirisch nachvollziehbaren Studien. Man liest zwar immer von rätselhaften Toten -genauso wie bei den Riesendiamanten - aber bewiesen ist da noch nichts.
Zuviel TV/Kino gesehen...wär ja auch möglich.
Kommentar ansehen
24.08.2007 09:41 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Daran sollten sich so einige Museen ein Beispiel: nehmen. :-D

Dauernd (z.B.) über die Russen maulen und selber alles mit weltweit zusammengeraubten Kunstschätzen vollstehen haben.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?