22.08.07 20:51 Uhr
 851
 

Tödliche Viren aus dem Labor: Forscher bauen Viren-Genom nach

Viren-Experten fanden jüngst heraus, dass es offenbar sehr viel einfacher ist, mithilfe von Gensequenzen und bestimmten Informationen Viren verschiedener Gattungen enstehen zu lassen.

So konnten die Forscher bereits das etwa 7.500 Basepaare lange Genom des Poliovirus aus Einzelstücken zusammensetzen. Die daraus kopierte RNS lässt in einer Nährlösung mit Bestandteilen der menschlichen Zelle die Viren entstehen.

Sogar das weitaus komplexere Pockenvirus könnte bereits im Labor reproduziert werden. Er besteht aus etwa 185.000 Basenpaaren. Nun warnen die Forscher davor, dass Terroristen dieses Wissen missbrauchen und eine Epidemie auslösen könnten.


WebReporter: fforth
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Viren
Quelle: www.pm-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2007 19:57 Uhr von fforth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe natürlich, dass wir vor einer solchen Vorraussage bewahrt bleiben, jedoch schrecken die Terroristen bekanntlich vor nichts zurück.
Auf der einen Seite ist es wichtig, Forschung rund um die DNA aller Organismen und Viren/Bakterien voranzutreiben um Krankheiten heilen zu können. Auf der anderen Seite kann dieses zunächst positive Wissen auch missbraucht werden.
Kommentar ansehen
22.08.2007 21:35 Uhr von TryAgain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach terroristen ich bezweifle dass der 0815-terrorist in der lage ist einen pandemischen virus zu entwickeln.

viel riskanter ist dann doch die forschung selbst. gibt ja zig verschwörungstheorien die gewissen viren eine absichtliche freisetzung zur regulierung nachsagen. denkbar.. wie viele theorien.
andererseits ist es schon sinnvoll neue viren zu schaffen bzw daran zu forschen um, im notfall, zu wissen worum es geht. ein antivirus wird sowieso nur für die wichtigen unter uns verfügbar sein.. wie man es dreht und wendet: so wie die atomenergie kann auch ein virus, den man weder sehen, schmecken noch fühlen kann, todbringend für die menschheit sein. lohnt sich dann eine forschung überhaupt? zum glück scheint es keine schmutzigen viren zu geben... aber die bomben gibt es.

wenn die terroristen wirklich schaden anrichten wollen und die westliche welt untergehen lassen möchten, so setzen sie auch emp-bomben. bei der computergesteuerten welt in der wir leben würde das die endzeit einläuten. man stelle sich vor: alle schulden gelöscht, alle konten, alle daten, keine netze mehr, stromausfälle, wasserversorgung, logistik, nahrung.... da sind ein paar millionen todesopfer durch virenstämme lächerlich. dann schmeissen wir wieder mit steinen und verteidigen uns mit heissem pech
Kommentar ansehen
23.08.2007 00:00 Uhr von fforth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke, man sollte die Labore besser sichern damit die Viren nicht austreten können wie neulich mit der Maul- und Klauenseuche, wo angeblich auch Viren aus einem nahegelegenen Labor ausgetreten sind.

Ich habe schon Berichte über Labore mit Sicherheitsstufe 4 gelesen. Die Sicherheitsmaßnahmen sind relativ hoch (Schleusen, Duschen, Anzüge,...) aber das muss nicht in jedem Land oder in jedem Labor der Standard sein.

Falls die Terroristen, woher auch immer sie agieren, Interesse daran hätten die westliche Welt zu stören oder gar auszulöschen, so hätten wir meiner Meinung nach bereits mehr davon mitbekommen. Nur weil sie Terroristen sind, müssen sie nicht gleich dumm sein, ganz im Gegenteil.

@Matthias1979: Viren haben auch ein Genom, da das Genom der Gesamtheit aller vererbbaren Informationen entspricht. dabei ist es egal ob Mensch, Tier oder Virus.
Kommentar ansehen
23.08.2007 08:58 Uhr von StevenLB48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SUper: Irgendwann endet es doch sowieso wie in den Horrorschockern wie 28 Days Later !
Kommentar ansehen
23.08.2007 10:59 Uhr von leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Gott Die Gefahr besteht schon seid Jahren.
*Kopfschüttel*

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?