22.08.07 20:16 Uhr
 6.527
 

Immer mehr US-Soldaten kommen als Junkies aus Afghanistan zurück

Laut dem Dokumentarfilmer Shaun McCanna sind sehr viele amerikanische Soldaten in Afghanistan von Heroin abhängig. Eine seiner Dokumentationen handelt von John Torres, der vor seinem Tod über einen starken Heroinkonsum in der US-Armee redete.

Die GIs würden sogar ihre Ausrüstung für Heroin eintauschen. Aber man hält die Sucht und das Heroin innerhalb der Truppe geheim, McCanna sagte hierzu: "Amerikas neue Süchtige kehren unbemerkt zurück."

90 Prozent der weltweiten Heroinherstellung kommen aus Afghanistan. Die Droge ist dort sehr billig und überall zu bekommen. Die US-Armee leugnet dies oder kennt das Problem nicht: "Die Militärpolizei weiß nur von wenigen Alkohol- und Drogenproblemen."


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Afghanistan, Soldat
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

49 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2007 20:24 Uhr von lasita
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein wunder: ohne drogeneinfluss sind die bestimmt nicht in der lage unschuldige zivilisten zu töten!!!
Kommentar ansehen
22.08.2007 20:29 Uhr von edi83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr gut: immer weiter so... der dreck wird immer größer... mal schauen was als nächstes passiert.
Kommentar ansehen
22.08.2007 20:30 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man jetzt böse wäre,: könnte man behaupten, daß dieser Kreuzzug von George W. Bush eigentlich auch als Beschaffungskriminalität bezeichnet werden könnte!
Kommentar ansehen
22.08.2007 20:32 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade hatte die selbe News verfasst: warst aber schneller. Auch mit der Korrektur : )

Zum Thema: Es ist wirklich erstaunlich was die "Langeweile so alles machen kann. Wird immer schlimmer und schlimmer
Kommentar ansehen
22.08.2007 21:08 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oppa: Da liegst Du gar nicht so falsch in punkto "Beschaffungskriminalität". Nur, dass diese in diesem Fall wohl eher weniger geahndet werden wird, denn schon aus Vietnam kamen sie auch in keinem besseren Zustand zurück.

Außerdem, wie konnten wir vor einigen Wochen auch hier lesen: Es gab eine Superernte in Afghanistan. Mein Kommentar war damals schon: Wohl eher auf den Mohnfeldern, denn sonst wo.

Mal sehen, wann dann die NATO-Einheiten als Junkies zurückkehren. ;-) Oder glaubt hier wer, die blieben davon ungeküßt?
Kommentar ansehen
22.08.2007 21:18 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Porta: Ad 1 schätze ich, dass Du noch niemals in derartigen Situationen warst, wie die, in die diese Leute geschickt werden und

ad 2 solltest Du sehr schnell Deinen Kinderglauben ablegen, dass sich dieses ausschließlich auf die US-Truppen beschränkt.

Es ist zwar schön, dass wir dies hinsichtlich der Amerikaner erfahren ... aber, mit Verlaub, dort unten sind noch ein paar Truppen anderer Länder auch. U.a. unsere BW.
Kommentar ansehen
22.08.2007 21:46 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die werden das schon wissen: in der US-Army und sie billigen das auch. Ein zugedröhnter Soldat ist besser als wie einer der anfängt zu denken über den Sinn und die Motive des Einsatzes im nahen Osten. War in Vietnam ja nicht anders.
Kommentar ansehen
22.08.2007 21:58 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun Porta: In Sachen blöd gebe ich Dir recht, allerdings addiere ich in diesem Fall noch "verzweifelt".

Was jetzt "unsere" Jungs/Mädels angeht ... ich wage zu bezweifeln, dass wir in diesem Fall die Ergebnisse erfahren werden. Es sei denn, per Zufall. Was macht Dich so sicher, dass der/die Eine oder Andere nicht doch probiert.

Auch bei den GIs sind es nicht alle, sondern nur einige. Wären sie es alle, dürften sie bereits kampfunfähig sein.
Kommentar ansehen
22.08.2007 22:01 Uhr von Royal G
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hätte: auf amphetamin getippt, bei sovielen bombenexplosionen ist es fast unmöglich kein psychopath zu werden
Kommentar ansehen
22.08.2007 22:13 Uhr von GrosserLeser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geschieht denen Recht! du bringen arme und unschuldige Zivilisten um.
Kommentar ansehen
22.08.2007 22:16 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Porta: In Sachen Drogenabhängigkeit zählt keine Freiwilligkeit oder Pflichteinberufung. Und gerade, weil es eine Freiwilligen-Armee ist hat die US-Army verdammte Probleme überhaupt Leute zu kriegen. Es will niemand in den Krieg ziehen. So sieht das heute in US aus.

Kenne mich jetzt mit Drogenwirkung nicht so wirklich aus. Meine Drogen sind normale Ziggis ... ;-).

Hier wird man über kurz oder lang auch damit rechnen müssen, dass die Soldaten in Kampfeinsätze müssen. Afghanistan ist eh schon klar und abgesegnet.
Kommentar ansehen
22.08.2007 22:26 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SNAFU. Situation normal, all fucked up.

Die gehn in Afghanistan noch vor die Hunde. Es herrschen in weiten Teilen des Landes Chaos uns Zerstörung, woran auch die Jubelperser der Bush-Regierung nichts mehr ändern werden.
Kommentar ansehen
22.08.2007 22:28 Uhr von nya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War bei den Sowjets auch so: Genau die gleiche Geschichte, innen 80igern war des in Afghanistan auch so.
Kommentar ansehen
22.08.2007 22:58 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Goldenes Dreieck und goldener Halbmond...: Als die Chinesen Hongkong übernahmen, meinsten sie, eine Ecke des Dreiecks abgeschlagen zu haben, es hat sich allerdings nur verlagert. Und mit dem goldenen Halbmond, zu dem ja Afghanistan gehört verhält es sich genauso. Als ich noch gekifft habe, war schwarzer Afghane das feinste Hasch, das zu kriegen war (Von Maroc mal abgesehen, aber man wird von beidem Zeug so dicht, da sind die Unterschiede marginal).
Kommentar ansehen
23.08.2007 00:12 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ist das nunmal: wenn man merkt, dass man als befehlsempfänger von vollidioten handelt, und ohne nachfragen alles erschießt, was keine amerikanische uniform trägt...
Kommentar ansehen
23.08.2007 00:47 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Just Me: Und sei sicher, das Zeugs wird auch nicht ausgehen, fein bewacht von den Truppen in Afghanistan, und zwar von allen, die dort unten sind.

Na ja, Mohnfelder sind auch schön anzusehen ... nur schlafen sollte man eher nicht darin. ;-)
Kommentar ansehen
23.08.2007 01:31 Uhr von test4475
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsch: ich glaube nicht das sie das nicht wissen sondern das sie das nur nicht zugeben!!!!



http://my-schamhaar.de/...
Kommentar ansehen
23.08.2007 01:33 Uhr von spacekaisa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn´s mal etwas länger dauert ja wenn die amis ihre ausrüstung und waffen gegen heroin eintauschen.....werden die afghanen den kampf noch eine weile fortführen können.
......"Vietghanistan"......

scheint doch nicht wie in diesen us actionproduktionen zu sein .....rambo´s one man show......oder ein roundhousekick von chuck norris.............!!!!!!!
Kommentar ansehen
23.08.2007 07:05 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da fällt mir gerade das lustige Video ein http://www.clipfish.de/...

Ich muss mich immer wieder todlachen, wenn ich mir das anschauen x D *Roflcopter*
Kommentar ansehen
23.08.2007 07:31 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
test: hä ... wer weiß was nicht?

Ich blicke bei Deiner Antwort augenblicklich nicht so wirklich durch? Könntest Du das erklären?
Kommentar ansehen
23.08.2007 07:35 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
freiwillig: Das mit der "Freiwilligenarmee" ist so eine ache für sich.
Für einen Großteil der männlichen Einwanderer besteht die einzige Möglichkeit, an eine GreenCard zu kommen, in einem Dienst bei der Army.
Ich denke, daß es bei der Army möglicherweise sicherer und gemütlicher ist als in einem Slum in Mexiko oder Brasilien.
Deswegen sind es eben nicht nur tumbe Patrioten und Bauerntrampel, die sich da "freiwillig" melden, sondern auch viele Arme, und die haben schlicht und einfach keine andere Chance

Insofern kann man sich Schadenfreude über deren Misere echt schenken. Für viele geht es da um die Existenz, und zwar um die NACH der Army.

Tja, so ist das: die feinen US-Amerikaner lassen sich eben lieber von ihren verarmten Nachbarn "verteidigen" als sich selber die Finger schmutzig zu machen. Bravo. Und arm sind diese Leute vor allem WEGEN den USA.
Der Protest gegen den Vietnamkrieg setzte auch erst mit Einführung der Wehrpflicht ein- die Amis scheren sich halt nur um sich selber.
Kommentar ansehen
23.08.2007 07:42 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
christi244: Ich werde es wohl nicht (mehr) bemerken, wenn die Welle bis nach D schwappt, weil meine Kontakte zur "Szene" inzwischen nicht mehr so gut sind!
Kommentar ansehen
23.08.2007 07:42 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mort: Du kommst mit Deinem Posting ein paar Jahre zu spät. Mittlerweile findet die Regierung nicht einmal mehr Leute in den Unterschichten. Sie musste sogar so weit gehen, wie mit dem Militärdienst verbundene Vorteile, wie Studium, etc., die es schon länger nicht mehr gab, wieder anzubieten und sie musste sehr beträchtlich den Sold erhöhen. Dennoch aber klappt es nicht.
Kommentar ansehen
23.08.2007 07:48 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oppa: No panic ... Du wirst! Ich hoffe ja doch, dass Du uns noch länger erhalten bleibst, sehr viel länger sogar. ;-) Es wird wahrscheinlich nicht bekannt werden, weil dann auch die Zahlen der Junkies, wie die der Arbeitslosen geschönt werden ... aber die Familien werden es schon wissen, wenn ihre Söhne/Töchter/Väter/Mütter plötzlich hinter jedem Dealer herrennen, der nicht bei 3 auf dem Baum ist. Und unsere Herrschaften in der Regierung werden dazu nichts vermelden. Du weißt doch, wie das läuft!
Kommentar ansehen
23.08.2007 07:49 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
christi244 1: Die amerikanisch Freiwilligenarmee hat natürlich den "Vorteil", daß sich da die Leute sammeln, von denen wir früher immer gesagt haben, das ist die "No-Future-Generation!

Aber "unsere" (nicht meine) Profi-Lügner in Berlin wollen uns ja auch mit einer Freiwilligenarmee "beglücken", in der sich dann alle sammeln, die (wohl aus guten Gründen) in der freien Wirtschaft keine Chance mehr haben!

Refresh |<-- <-   1-25/49   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?