22.08.07 15:20 Uhr
 575
 

Fußball: Nach rassistischer Beleidigung gegen Asamoah droht Punktabzug für BVB

Nachdem der Torwart von Borussia Dortmund, Roman Weidenfeller, im Derby zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund Asamoah wohl rassistisch beleidigte (SN berichtete) und Asamoah bei seiner Aussage bleibt, drohen nun harte Strafen für Spieler und den Verein.

Laut FIFA-Statuten wird bei rassistischen Vergehen gegen den Spieler eine Strafe von minimum fünf Wochen und ein Drei-Punkte-Abzug für den Verein verhängt.

Ob eine Anklage geschieht, wird am kommenden Donnerstag oder Freitag bekannt gegeben.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Borussia Dortmund, Punkt, Beleidigung, Rassist, Punktabzug
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hartes Los mit Real Madrid für Borussia Dortmund für CL-Gruppenphase
Fußball: Borussia Dortmund setzt in Ousmane-Dembélé-Poker Barcelona Ultimatum
FC Bayern gegen Borussia Dortmund: jetzt geht die Sportwettensaison wieder los

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2007 13:44 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin mir nciht sicher, ob man wirklich dem Team Punkte abziehen sollte, aber diese minimum 5 Wochen Pause für den Spieler find ich völlig in Ordnung, wenn nicht sogar zu wenig.
Kommentar ansehen
22.08.2007 15:36 Uhr von Kachido
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo wollen die dem BVB noch was abziehen? *gg* ;)
Kommentar ansehen
22.08.2007 16:11 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Güte. Kann man noch tiefer sinken
..
.
.
.
in der Tabelle? ;-)
Kommentar ansehen
22.08.2007 16:26 Uhr von nogaroblau
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit über 30 Jahren spiele ich im Verein, zwar nur Kreisliga aber egal.
Da sagt und hört man alles was es gibt an beschimpfungen und igendwie hat es keinen so richtig je gestört. Wer alles schon meine Mutter gefi... hat ! ich muß 100 Väter haben.

Man muß nicht jeden Kram an die große Glocke hängen, beim Fußball ist der Ton nun mal etwas rauer.
Kommentar ansehen
22.08.2007 16:34 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: und als beweis reicht wohl die aussage asamoahs!? rassismusvorwürfe sind also ein gutes mittel einem verein/spieler eins reinzuwürgen.
Kommentar ansehen
22.08.2007 17:08 Uhr von philip.kahlen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der FC Herne 05: ist nur immernoch beleidigt, weil der BVB ihnen die Meisterschaft versaut hat.

Kommt nur in der Rückrunde vorbei, dann kriegt Ihr wieder eine ;)
Kommentar ansehen
22.08.2007 17:43 Uhr von Ov3ron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lächerlich: wenns stimmt, dass Weidenfeller ihn beleidigt hat ... gut ... könnte man ihn evtl. bestrafen, aber Punktabzug für die Mannschaft, bzw. den Verein? Wird ja immer lächerlicher.
Kommentar ansehen
22.08.2007 18:31 Uhr von Gregsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwachsinn: jetzt mal ernsthaft, ich bin genauso gegen jegliche Form von Rassismus, aber man muss net aus jeder Mücke nen Elefanten machen.

Ob jetzt einer als schwares Schwein oder Hurensohn beschimpft wird, macht meier meinung nach keinen großen unterschied. Das war einfach ne beleidigung die dem Torwart mal ausgerutscht ist. Das muss nicht sein, kann aber in nem so emotionsgeladenen spiel wie dem schalke / borussia derby ma passieren.
Kommentar ansehen
22.08.2007 18:36 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich als herne 05 fan: finde auch, dass ein punktabzug ein witz wäre....wenn weidenfeller sowas sagt, dann geldstrafe und vielleicht eine sperre, aber mehr ist lächerlich und wäre eine überreaktion des dfb.
Kommentar ansehen
23.08.2007 11:00 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch keine strafe.....also da muss man haerter vorgehen und wirklich den spielern und vereinen zeigen....wie hart man bestraft wird.......aber 5 wochen sperre ist laecherlich und 3 punkte abzug ist gar nichts.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hartes Los mit Real Madrid für Borussia Dortmund für CL-Gruppenphase
Fußball: Borussia Dortmund setzt in Ousmane-Dembélé-Poker Barcelona Ultimatum
FC Bayern gegen Borussia Dortmund: jetzt geht die Sportwettensaison wieder los


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?