21.08.07 19:25 Uhr
 1.665
 

Erste Frau darf in Saudi-Arabien Auto fahren - nach Geschlechtsumwandlung

Wie die Zeitung "Okaz" berichtet, hat nun eine 19-jährige Frau erstmals in Saudi-Arabien überhaupt einen Führerschein erhalten - nachdem sie operativ zum Mann wurde.

Die ehemals junge Dame gab an, sie hätte immense Probleme, sich wirklich als Frau zu fühlen. Auch ihre Familie konnte nur unterstreichen, dass dies so wäre. Die Familie von "Mariam" gab ebenfalls ihr Einverständnis.

Endlich erhielt sie als mittlerweile "Chaled" genannte Person männlichen Geschlechts den heiß ersehnten Führerschein. Frauen ist in Saudi-Arabien Autofahren verboten; sie könnten dadurch Kontakt zu anderen Männern halten oder eine Autopanne haben.


WebReporter: malindi
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Auto, Saudi-Arabien, Geschlecht, Geschlechtsumwandlung
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten
US-Kampfpilot "malt" riesigen Penis aus Kondenzstreifen an Himmel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2007 19:33 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Saudi ist wirklich verrückt Zwar ist es meiner Meinung nach peinlich genung Geschlechtsumwandlung zu machen, aber allgemein beurteilt Saudi Arabien das Führerschein-Verbot recht komisch. "sie könnten dadurch Kontakt zu anderen Männern halten oder eine Autopanne haben."

Echt nur lächerlich...
Der Prophet Muhammed (S.a.v.) hätte sicherlich was dazu gesagt, wenn er hier wäre : )
Die Saudis haben Glück, aber was ist dann nahc dem Tod? Naja, werde die wohl später erfahren...
Kommentar ansehen
21.08.2007 19:44 Uhr von malindi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
logo: Wer hält denn als erster an, wenn ne Frau eine Autopanne hat? Überleg mal scharf....
Kommentar ansehen
21.08.2007 19:49 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß aber nicht was die unter "Kontakt" verste: Auch wenn da einer anhalten würde, wird er ja nicht die Frau "reparieren" sondern das Auto xD
Kommentar ansehen
21.08.2007 19:52 Uhr von malindi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das erzähl mal nem Araber Ich war ja noch nicht da. Aber mein nächster Urlaub kommt bestimmt.
Kommentar ansehen
21.08.2007 19:56 Uhr von Monty Cantsin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum wurde die nicht gesteinigt? Geschlechtsumwandlung, da muss sich doch etwas im Koran finden. Kann doch nicht sein das jede Sklavin zum Pascha wird.
Kommentar ansehen
21.08.2007 20:00 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
yuno: >Zwar ist es meiner Meinung nach peinlich genung Geschlechtsumwandlung zu machen<

Und was genau ist da jetzt peinlich? Zu Deiner Info, es sind genetische Defekte, die einen Menschen zum Transsexuellen machen. Es ist nicht peinlich, sondern schlimm, und zwar für die Betroffenen.
Kommentar ansehen
21.08.2007 20:08 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Christi244: Ich hab mich zwar noch nicht erkundigt, aber ich glaube nicht, dass es genetisch bedingt ist.
Kommentar ansehen
21.08.2007 20:21 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Yuno: Dann bitte erkundige Dich. Hierbei handelt es sich um Menschen, die zweigeschlechtlich geboren werden. Du solltest diese Menschen nicht mit Transvestiten verwechseln.
Kommentar ansehen
21.08.2007 20:26 Uhr von edi83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christi: es ist ein unterschied ob eine frau sich als mann fühlt oder wirkich etwas männliches hat. da das im text nicht beschrieben ist, will ich darüber auch nicht spekulieren
Kommentar ansehen
21.08.2007 20:27 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ok, die Quelle hatte ich nicht gelesen Der Artz bestätig dies auch. Sie sei biologisch ein Mann und wurde deswegen operiert.

Ok, ich nimm meine Aussage von eben zurück.

Aber mein Kommentar zu Saudi Arabien bleibt so wie es ist ; )
Kommentar ansehen
21.08.2007 20:27 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na super @Yuno: "Ich hab mich zwar noch nicht erkundigt, aber ich glaube nicht, dass es genetisch bedingt ist."

erst fragen, dann sagen!
Kommentar ansehen
21.08.2007 20:35 Uhr von lasita
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein papa: hat früher da gelebt...er ist zwar selber moslem aber was die da so für gesetze haben ist echt nicht mehr normal...die frau darf nicht mal auf dem beifahrersitz sitzen..krass!
Kommentar ansehen
21.08.2007 20:37 Uhr von shef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sprit die wissen nur dass die so viel mehr öl ins ausland verschachern können und dadurch mehr geld bekommen! :P
Kommentar ansehen
21.08.2007 20:37 Uhr von GrosserLeser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: Saudi-Arabien hat wirklich arge Gesetze. Schaut mal bei Wikipedia!
Kommentar ansehen
21.08.2007 20:41 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Edi: Hier ist die Rede von einem Transsexuellen. Und Transsexualität bedeutet genau dies.

Kannst Du Dir im Ernst vorstellen, trotz Schutz durch die Familie, dass, wenn es sich lediglich um einen Transvestiten gehandelt hätte, dieser auch noch den Führerschein bekommen hätte und in aller Ruhe hätte Chaled werden können?

Selbst in unseren ach so toleranten Sphären werden Transsexuelle nicht groß anerkannt und als "Homosexuelle" abgestempelt, was sie nicht sind. Und was im Koran zum Thema "Homosexualität" steht, das muss ich Dir sicher nicht erzählen. Sowas ähnliches steht auch in der Bibel, übrigens. Oder?
Kommentar ansehen
21.08.2007 22:02 Uhr von Monty Cantsin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo bleibt monkeypunch? Oder unsere anderen Deutschtürken. Das ist doch eine News wo man Stellung beziehen muss.
Kommentar ansehen
21.08.2007 23:20 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SaudiArabien ist ein Unrechtsstaat unter der: Fuchtel eine Königsdynastie, die Gesetzgebung bzw. die Verfassung fußt auf der Sharia, Koran und Sunna.

Parteien bzw. Gewerkschaften gibt es nicht, sie sind verboten.

"Das öffentliche Praktizieren anderer Religionen als des Islam ist in Saudi-Arabien verboten. Für Gastarbeiter und Diplomaten ist es demnach bei Strafe verboten, einen Gottesdienst zu feiern, eine Taufe oder eine Krankensalbung zu empfangen. Kirchen, Synagogen oder andere nicht islamische Gebetshäuser gibt es nicht, und die Errichtung dieser ist verboten"

Die Menschrechte stehen unter dem Vorbehalt der Sharia.

Der Jahresbericht 2006 der Organisation Amnesty International listet unter anderem die folgenden Tatbestände auf:

* Inhaftierung gewaltloser politischer Oppositioneller
* Anwendung der Prügelstrafe bei Männern (meistens Auspeitschungen)
* Amputationen von Gliedmaßen als Bestrafung
* Unterdrückung der Meinungs- und Religionsfreiheit
* unfaire Gerichtsverfahren gegen Gastarbeiter
* Haft ohne Anklage und Gerichtsverfahren.

Quelle: Wikipedia

Adios

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?