21.08.07 13:14 Uhr
 4.699
 

Belgien: 102 Jahre alte Frau wurde aufgefordert, die Vorschule zu besuchen

In Flandern (Belgien) wurde jetzt eine 102 Jahre alte Frau aufgefordert, die Vorschule zu besuchen.

In einem Schreiben von der Gemeinde heißt es, sie müsste jetzt "die ersten Schritte in eine Schule" machen. Die alte Dame, die in einem Altersheim lebt, meinte zu dieser Einladung: "Wieder zur Schule gehen? Nie im Leben!"

Der entsprechende Brief war an alle Erziehungsberechtigten, deren Kinder '05 geboren worden waren, herausgegangen. Man hatte nicht daran gedacht, dass auch Personen, die schon 1905 das Licht der Welt erblickten, betroffen sein könnten.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Jahr, Belgien
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn
Minden: Mann überfährt Frau aus Rache an allen für seinen "verstrahlten Körper"
Kein Champagner mehr: Schweizerin randaliert in Airbus - Außerplanmäßige Landung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2007 13:19 Uhr von Regina2002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Quatsch der Behörde, Kinder mit dem Geburtsjahr 05 anzuschreiben, denn die sind ja (wenn 2005 geboren, nicht 1905) gerade mal zwei Jahre alt und haben auch in Belgien meines Wissens noch vier Jahre Zeit bis zur Einschulung.
Kommentar ansehen
21.08.2007 13:37 Uhr von sampo0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das gabs schonmal: aber nicht in b elgien sondern ich meine mich errinnern zu können hier in deutschland SN berichtete darüber

warum 2 jährige schon eingeschult werde weiß ich auch nicht aber vieleicht zählt der kindergarten ja in belgien mit zur schule
Kommentar ansehen
21.08.2007 13:50 Uhr von Copilot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
EDV Fehler halt: Kommt immer wieder mal vor, dass sich durch "schlechte" Programmierung Fehler einschleichen.
Kommentar ansehen
21.08.2007 13:59 Uhr von BenPoetschke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An die Erziehungsberechtigten Wenn das nicht ne Ente ist, oder leben die Eltern der Dame noch oder zählt das Altenheim als Erziehungsberechtigter?
Kommentar ansehen
21.08.2007 14:06 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Regina2002: wer lesen kann ist klar im vorteil.
es geht um die VORschule !
Kommentar ansehen
21.08.2007 14:10 Uhr von wellenhuber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rheih: schau Dir mal die News-ID: 675865 an. Ich hatte ein ähnlich lustiges Ding in Hessen entdeckt. Da sollte eine 107 jährige eingeschult werden. :-)
Kommentar ansehen
21.08.2007 14:12 Uhr von SilencerZero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@topic: sowas hatten wir doch letztens schonmal ... in Deutschland ... naja, wird wohl so die Zeit sein :) Mal schauen ob das nächstes Jahr wieder passiert :)
Kommentar ansehen
21.08.2007 14:15 Uhr von Regina2002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 8472: Auch in die "Vor-"Schule geht man nicht mit 2 oder 3 Jahren sondern allenfalls ein Jahr vor Grundschuleintritt, also mit 5 oder 6, je nach Stichtag.
Kommentar ansehen
21.08.2007 14:20 Uhr von BenPoetschke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lustiger wäre,: wenn alle Zweijährigen ihre Rentenbescheide bekommen hätten...

Das leidige y2k Problem und seine Nachwirkungen durch kurzsichtige Programmierung.
Kommentar ansehen
21.08.2007 14:24 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Belgien^^: Schulsystem

In Belgien gilt vom 6. bis zum 18. Lebensjahr Schulpflicht. In diesem Zeitraum ist der Zugang zum Unterricht unentgeltlich. Auch die Vorschulerziehung ist kostenlos und bietet allen Kindern problemlos einen Platz.

Man unterscheidet drei Unterrichtsnetze:
Der Gemeinschaftsunterricht: im Auftrag der Gemeinschaft organisiert;
Der subventionierte offizielle Unterricht: im Auftrag der Kommunal- und Provinzialverwaltungen organisiert;
Der subventionierte freie Unterricht: im Auftrag von Privatorganisationen organisiert, z.B. Montessorischulen, katholische Schulen; wird als freier Unterricht bezeichnet.

Das Unterrichtswesen ist in Grundschul-, Sekundar- und Hochschulunterricht gegliedert und als Ganztagsunterricht organisiert.

Grundschulunterricht:
Von 2,5 bis 6 Jahre: Vorschule;
Von 6 bis 12 Jahre: Primarschule


Allerdings denke ich nicht, dass der Besuch der Vorschule in Belgien verpflichtend ist..
Und auch ich denke, dass man Kindern mit 2 Jahren keine Briefe schickt, sondern eher den Eltern?
Kommentar ansehen
21.08.2007 14:51 Uhr von DenSie"Pferd"Nannten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ regina: wer lesen kann ist klar im vorteil:

die VORschule ist NICHT mit der Grundschule gleichzusetzen, sondern so etwas wie ein kindergarten.

naa, klingelts?
Kommentar ansehen
21.08.2007 15:05 Uhr von Regina2002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ S8472 - News wurden nachträglich geändert! Deine freche Bemerkung hättest Du Dir sparen können; ich kann nämlich lesen.

Die ursprüngliche Nachricht, in der um 13:19 noch "Schule" stand, wurde NACH meinem Beitrag geändert, sprich der Autor hat aus "Schule" die "Vorschule" gemacht.
Kommentar ansehen
21.08.2007 15:10 Uhr von Regina2002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ DenSie"Pferd"Nannten: Mein Kommentar an S8472 gilt auch für Dich:

Die News wurden vom Autor nachträglich geändert. Das habe ich schriftlich von ihm. Als ich meinen Kommentar um 13:19 abgab, stand da noch "Schule"; von Vorschule war nicht die Rede.
Kommentar ansehen
21.08.2007 15:29 Uhr von ChiLLeDKrOeTe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Belgier verwechseln wohl in jeder Hinsicht Kinder mit Erwachsenen...
Kommentar ansehen
21.08.2007 15:35 Uhr von Regina2002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ChiLLeDKrOeTe: Autsch, der war bös ;o)!
Kommentar ansehen
21.08.2007 16:15 Uhr von DenSie"Pferd"Nannten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
regina achso..nagut - kann ich ja nich riechen xD
sry
Kommentar ansehen
21.08.2007 18:22 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: wurde ja auch langsam zeit, wenn sie das bis dahin nicht war :o)))))
Kommentar ansehen
21.08.2007 18:34 Uhr von mbc-esox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit 102 noch zur Schule: Die Belgier wollen halt wohl nur nicht das die Leute "dumm" sterben....*löl*
Kommentar ansehen
21.08.2007 20:35 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die: Aussage ""Wieder zur Schule gehen? Nie im Leben!"

spricht für sich.
Kommentar ansehen
22.08.2007 05:33 Uhr von michael-be
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ChiLLeDKrOeTe: Du scheinst jemand zu sein, der es darauf anlegt auf Anhieb unsymphatisch zu wirken.

Zum einen sind die Vorfälle die Du so schön zweideutig angesprochen hast weder lustig, und vor allem schon gar nicht von allen Belgiern begangen worden.

Zum andern werden die wenigsten Behördenbriefe heutezutage von irgendwelchen Menschen verschickt. Das tun im allgemeinen Computer.

Und zum guten Schluß wird der ganze Vorfall daher rühren daß der Programmierer zu faul war, das Jahr vierstellig zu behandeln. Und wenn das nun ein DEutscher oder Engländer war, wem gibst dann die Schuld ?

Mein Rat an Dich:

Lieber das nächste Mal entweder Hirn einschalten (falls vorhanden) oder mal ganz auf einen Kommentar verzichten.
Kommentar ansehen
22.08.2007 13:31 Uhr von Chilledkroete
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@michael-be: heul doch :´(
Kommentar ansehen
22.08.2007 16:37 Uhr von polemikado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chilledkröte: Lieber seinen guten Ruf verlieren, als nen guten Witz, wa?

Oder hatteste keinen Ruf zu verlieren?? Wenn du das gemeint hast, was ich denke: Mann, da kann man auch mal diskret sein!
Kommentar ansehen
23.08.2007 18:36 Uhr von atheismo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Derartiges passiert doch immer wieder. Ich wette, dass das pro Jahr europaweit 100 Mal vorkommt.

Von leidlich witziger Natur, das Ganze. Man kann vielleicht noch kurz drüber nachdenken, wie die ganze europäische Beamtenschaft ihren -zu Recht - schlechten Ruf loswerden will, wenn soetwas immer mal wieder passiert.

Ich denke dann immer: Beamtenmikado extrem. Bloß nicht genauer hinschauen. Man könnte ja aufwachen...
Kommentar ansehen
23.08.2007 21:56 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komische gedanken Ich meine, ein gesunder Menschenverstand würde doch genügen, um sagen zu können, dass das nur unsinn ist, was die da fordern. Aber mann will ja unbedingt in den Medien auftauchen.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Wirtschaft um elf Prozent dank billigem Geld angestiegen
Til Schweiger pöbelt erneut Facebook-User an: "Kannst du nicht lesen, Dorfnelke"
Fußball: Neuer BVB-Trainer Peter Stöger sortiert Andre Schürrle aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?