20.08.07 22:07 Uhr
 444
 

Berlin: Bezahlbare Kunst bei der ART...ESSENZ No. 9

Im Sony Center am Potsdamer Platz in Berlin findet in der Zeit von 7. bis 9. September 2007 die ART...ESSENZ No. 9 statt. Rund 50 Künstler werden zu der Verkaufsausstellung erwartet.

Ausgestellt werden rund 3.000 Kunstwerke, die auch käuflich erworben werden können. Dazu zählen Bilder, Grafiken, Fotografien, Collagen, Objekte und Skulpturen. Es handelt sich dabei ausschließlich um Unikate und Originale.

Jedes Kunstwerk wird für einen Preis von bis zu 100,00 Euro zu erwerben sein. ART...ESSENZ hat sich unter anderem zum Ziel gesetzt, Kunst zum Anfassen zu präsentieren, die auch bezahlbar sein soll.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Kunst
Quelle: www.berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Großbritannien: "Harry Potter"-Erstausgabe im Wert von 40.000 Pfund gestohlen
Bremen: Eine Kuh soll Bauplatz für Hindu-Tempel prüfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2007 21:59 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine tolle Veranstaltung. Denn so kann auch der "Otto-Normalverbraucher" Kunst anfassen, mit den Künstlern in direkten Kontakt kommen und sich das eine oder andere Stück leisten. *freu*

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Streit auf A40: Mann sticht auf seine Frau ein - Ein Toter und mehrere Verletzte
Fußball: Hamburger SV entlässt Trainer Markus Gisdol
Amazons Sprachassistentin Alexa ist jetzt Feministin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?