20.08.07 21:18 Uhr
 238
 

Frankreich: Sarkozy will härter gegen Kinderschänder vorgehen

Der Staatspräsident Frankreichs, Nicolas Sarkozy, hat angekündigt, dass die französische Justiz härter gegen Pädophile durchgreifen will. Es wurde auch angekündigt, dass geschlossene Anstalten gebaut werden sollen. Die erste öffnet 2009 in Lyon.

Sarkozy sagte weiter, dass man alles tun müsse, um Fälle wie den jüngsten - um einen Kinderschänder, der aus dem Gefängnis entlassen wurde und dann einen Fünfjährigen missbraucht hat - zu verhindern.

Diese Straftäter sollen nach ihrer Strafe nicht einfach freigelassen werden. Ärzte müssten sie erst untersuchen. Bei einer weiteren Gefahr soll der Straftäter in einer geschlossenen Klinik therapiert werden. Freigang wäre aber mit Fußfessel erlaubt.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kind, Frankreich, Kinderschänder, Nicolas Sarkozy
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahlkampffinanzierung: Prozess gegen Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy
Frankreich: Nicolas Sarkozy verliert überraschend erste Urwahl der Konservativen
Frankreich: Buch über Nicolas Sarkozy - er sei ein korrupter Mensch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2007 21:35 Uhr von lasita
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlich!!!!!!! wird auch langsam zeit für sowas!
Kommentar ansehen
20.08.2007 22:12 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt ja soviel: böse Sachen auf dieser Welt, wo die Leute vielleicht einen Gendefekt haben.
Aber für Leute die Schon ALLES kennen und gesehen haben nur dass nicht.. pfui deibel
und wer selber Kinder hat....
Endlose Diskussionen aber komme mir nur keiner,
aber naja.....
Kommentar ansehen
21.08.2007 08:01 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an könnte doch einfach: die Psychologen, die die Freilassung derartiger Leute ja eigentlich zu verantworten haben, mal ein paar Jährchen wegen Beihilfe einsperren, wenn die Täter rückfällig werden,

Dann würden sich die Probleme mit den rückfälligen Verbrechern ziemlich schnell erledigen!

Es kann doch nicht sein, daß sich Psychiater auf die Seite der Verbrecher ziehen lassen!
Kommentar ansehen
21.08.2007 10:40 Uhr von markus1701
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde auch dass die leute, die diese typen als "geheilt" oder "gefahrlos" einstufen, mit in die verantwortung gezogen werden sollten. dann wären sie wohl etwas gründlicher und sie würden es sich dreimal überlegen.

sarkozy hat sich sogar für eine "chemische kastration" ausgesprochen. ziemlich mutig finde ich...
Kommentar ansehen
21.08.2007 10:48 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
chemische kastration: ziemlich dämlich find ich das.

die reaktion des französischen präsidenten folgte der freilassung des typen der vom gefängnisarzt vorher noch viagra bekam.

gefängnisarzt. sagt alles.
die jungs haben weniger ahnung von krankheiten als sonst ein mensch auf dieser welt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahlkampffinanzierung: Prozess gegen Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy
Frankreich: Nicolas Sarkozy verliert überraschend erste Urwahl der Konservativen
Frankreich: Buch über Nicolas Sarkozy - er sei ein korrupter Mensch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?