20.08.07 21:09 Uhr
 659
 

Gesichtsspray soll vor Handystrahlung schützen - Hersteller wurde kritisiert

Ein Gesichtsspray namens expertise 3p, das vom Kosmetikhersteller Clarins angeboten wird, soll Schädigungen der Haut durch Handystrahlung verhindern. Der britische Werberat hat den französischen Hersteller wegen seiner Werbung kritisiert.

Zwar seien die Inhaltsstoffe ungefährlich, aber Untersuchungen von Wissenschaftlern belegen, dass Krankheiten durch Ängste vor elektromagnetischen Wellen entstehen können. Clarins änderte nun seinen Werbetext auf der britischen Internetseite.

Die deutsche Webseite enthält noch den alten Text: "Clarins hat […] einen Zusammenhang zwischen beschleunigter Hautalterung und künstlich erzeugten elektromagnetischen Strahlen festgestellt."


WebReporter: e-woman
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Gesicht, Hersteller
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2007 22:05 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..wenn ich nur die Werbung: von den Faltencrems sehe... Toll bei 36 Frauen ein "großer Test" durchgeführt und bei XX haben die
jetzt ein Aussehen wie..naja jeder weiss was ich damit sagen will.
Die News ist zwar knapp und neu für mich, aber um Einfälle sind die nicht verlegen. Nur meine
unbedeutende Anmerkung(!) oder die Light-Produkte
"Du darfst".. Kommerz pur und das schönste... viele glauben wirklich, die sehen/werden dann gleich schlanker wenn sie das Zeug mapfen.. Hihihi
Kommentar ansehen
20.08.2007 23:04 Uhr von Hugo Tobler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Absolut unwirksam! Ich habe seit 25 Jahren Erfahrung in Rezeptur von Kosmetika. Was diese Leute hier vorbringen ist unwirksam.
1. Es ist nicht gestattet Belobigungen von Kosmetik zu machen die einen medizinischen Effekt vortäuschen.
2. Die Strahlen der Handys müssten mit massiven Metallpigmenten (massives Metall zum Beispiel gediegenes Silber) auf der Haut kurzgeschlossen werden. Dies ist nur möglich mit einer Beeinträchtigung des Aussehens (Silberschimmer).
3. Wenn der Hersteller Stoffe in die Crèmes einbringt die Strahlenschäden vermindern sollen (Aloe Vera, Calendula usw.) dann wird die Wirkung Null sein, weil die Wirksamkeit dieser Substanzen nach wenigen Minuten abnimmt weil durch die Haut abgebaut.
Dies ist also nur ein dummer Werbegag. Wie sagt man so schön PUN= Pfupf und Nebel
Kommentar ansehen
20.08.2007 23:58 Uhr von atheismo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe da auch noch einen tollen Tipp Wenn man sich aus Alu einen Schutzhelm baut, dann können die fiesen Aliens einen nicht mehr entführen und all diese schrecklichen Experimente gegen einen anstrengen.

Aber Vorsicht: Vorher immer erst das Horoskop aus der aktuellen Frauenzeitschrift lesen.

Damit nix schief geht. ;-)
Kommentar ansehen
21.08.2007 10:04 Uhr von Hugo Tobler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@S8472: Es ist mir nicht möglich Ihren Beitrag irgendwie einzuordnen. Sind Sie überhaupt fähig aussagekräftige Sätze zu bilden. Was wollten Sie sagen? Ist der Artikel nicht in Ordnung? Ist das Thema uninteressant. Hat irgendjemand von den Kommentatoren etwas falsches geschrieben. Zumindest hat einer vesucht einen humorvollen Kommentar (Aluhelm) einzubringen. Oder ist es einfach so, dass Sie "Chrüsimüsi" schreiben um Punkte zu bekommen. Sie schreiben an einen @test331975 es gibt hier in der Kommentatorenreihe keinen @ mit diesem Namen.
Schönen Gruss auch Ihr Hugo Tobler
Kommentar ansehen
21.08.2007 10:09 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hugo Tobler: Der Kommentar von test331975 wurde gelöscht
Kommentar ansehen
21.08.2007 11:26 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hugo Tobler: sind sie fähig mitzudenken?
was soll die dumme anmache?
Kommentar ansehen
21.08.2007 13:31 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@S8472: Da wird wohl von Ihnen der Comment zum richtigen
Thread ausgerutscht sein und versehentlich hier gelandet sein.
Naja, lesen ist nicht jedermanns Sache.
Kommentar ansehen
21.08.2007 16:18 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ jsbach: nein der comment auf den ich mich bezog wurde einfach gelöscht.

wie e-woman schon sagte.

seit wann siezen wir uns hier alle?
Kommentar ansehen
21.08.2007 18:19 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer sowas: glaubt und dann auch noch kauft ist selber schuld....wie bescheuert sind die leute eigentlich.
Kommentar ansehen
21.08.2007 18:24 Uhr von Hugo Tobler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@S8472: Lieber S8472!
Als ich Ihre Nachricht gelesen hatte war die Nachricht auf die sich Ihre Kritik bezog offensichtlich schon gelöscht worden. Ich konnte darum mit Ihren kurzen Worten nichts anfangen und dachte mir es soll wohl ein dummer Scherz sein. Verzeihen Sie bitte meine "Anmache"! Ich wurde im übrigen belehrt weshalb die andere Anzeige gelöscht wurde. Also nichts für ungut. Im weiteren "sieze" ich aus Prinzip immer, wenn ich es mit unbekannten Personen zu tun habe. Ich habe allerdings nichts dagegen, wenn Sie mich "duzen".
Liebe Grüsse
Ihr
Hugo Tobler
Kommentar ansehen
22.08.2007 00:29 Uhr von Bungarus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vor Handystrahlung: schützen? Wie wäre es damit, das Gesicht mir Vaseline eincremen (ruhig reichlich) und dann die Rolle mit der Frischhaltefolie nehmen und zwei bis drei mal fest über Mund und Nase wickeln, eine halbe bis dreiviertel Stunde warten. Danach wird dann keine Strahlung mehr gefährlich.
Kommentar ansehen
22.08.2007 16:12 Uhr von Tornadofighter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
löl:)

Ja, die herkömlichen Mittel

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?