19.08.07 15:55 Uhr
 270
 

Krankschreibung bei den Beschäftigten der Handwerksbranche erreicht Tiefststand

Einem Bericht des Bundesverbandes der Innungskrankenkassen (IKK) zufolge hat der Krankenstand in Deutschland bei den Beschäftigten der Handwerksbranche einen neuen Tiefstand erreicht. Die IKKs haben 2,3 Millionen gesetzlich Versicherte.

3,8 Prozent der Arbeitszeit fiel krankheitsbedingt aus. Angestellte im Alter bis 39 Jahre fehlten dabei drei Prozent. Bei den Arbeitnehmern der 40- bis 49-Jährigen wurden vier Prozent und bei den bis 59-Jährigen 5,7 Prozent Fehlzeiten verbucht.

Die Arbeitsunfähigkeit bei den älteren Beschäftigten dauerte durchschnittlich zwanzig Tage, bei den bis 29-Jährigen waren es durchschnittlich sieben bis acht Tage. 46 Prozent der älteren Arbeitnehmer fehlten krankheitsbedingt gar nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krank, Handwerk, Beschäftigte
Quelle: www.gesundheit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen
Ärzte warnen vor Trend: Frauen reinigen Vagina mit Gurken
Studie: Jede zehnte Frau bekommt wegen der Antibabypille Depressionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2007 15:49 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gründe dafür gibt es sicherlich viele. Meiner Meinung nach geht der Trend zur Selbstauskurierung. Da werden die 10,00 Euro Praxisgebühr gespart. Dazu kommt die permanente Angst, den Arbeitsplatz zu verlieren. Diese Entwicklung wird m. E. langfristig Auswirkungen haben.
Kommentar ansehen
19.08.2007 17:41 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann: man das den menschen verdenken...die angst wird immer bleiben und geld wird auch eine rolle spiele
Kommentar ansehen
19.08.2007 20:37 Uhr von atheismo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Allerdings frage ich mich dann: Ist das jetzt, mit diesem niedrigen Krankenstand, das Normale, oder war es das vorherige Level?

Haben wir also vorher zuviel krank gefeiert, wir faulen Hunde?

Oder war das früher normal, und jetzt müssen wir aus Sorge um den Arbeitsplatz auch im kranken Zustand zur Arbeit, wir armen Säue?
Kommentar ansehen
19.08.2007 23:10 Uhr von bingo`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das: wir sich zeigen atheismo
Kommentar ansehen
19.08.2007 23:44 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Leute werden deswegen: aber nicht weniger krank wie vorher. Wer weiss schon genau, wieviel ernsthafte Erkrankungen dann erst zu spät oder gar nicht erkannt werden. Die Folgekosten könnten dann höher sein als präventive Maßnahmen.
Kommentar ansehen
19.08.2007 23:59 Uhr von datenfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Floppy77: So mag das doch die Krankenkasse.
Leistungen streichen, die höhere Folgekosten verhindern. Noch nicht bemerkt, dass die Entscheidungsträger unfähig sind? :)
Kommentar ansehen
20.08.2007 06:03 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich war: in den letzten 24 monaten nur 8 Tage krank und von diesen 8 tagen lag ich jeweils immer 8 tage mit über 40°C ieber im bett...

also wer sich schon wegen schnupfen und husten früher krakgeschrieben hat, tjoa der hat jetzt pech und zurecht. ich als arbeitsgeber würd da auch blöde miene machen und den arbeitnehmer angst machen!
Kommentar ansehen
20.08.2007 06:05 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ atheismo: das ertse trifft wohl eher zu!
Kommentar ansehen
20.08.2007 09:02 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@IYDMITHF: "also wer sich schon wegen schnupfen und husten früher krakgeschrieben hat, tjoa der hat jetzt pech und zurecht. ich als arbeitsgeber würd da auch blöde miene machen und den arbeitnehmer angst machen!"

---

So einer ist auch krank. Und sowas muss kuriert werden. Mal ganz davon abgesehen, daß es wirklich äusserst unangenehm ist während ner Erkältung zu arbeiten (auch unangenehm für die anderen Mitarbeiter; kommt aber auch auf den Job an).

Ist aber prinzipiell ne schwierige Sache.

Bin Arbeitnehmer, kann aber auch die Arbeitgeber sehr gut verstehen und hab daher ne zweigeteilte Meinung.

Es gibt/gab leider viel zu viele Arbeitnehmer, die sich von ihrem Doc Holiday ma eben ne Krankmeldung wg. Erkältung schreiben lassen und dann schön ein paar Tage Krank feiern können.

Und genau solche Leute sind das Problem.
Kommentar ansehen
21.08.2007 23:45 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jup: das Thema hatten wr ja schon öfter hier, kein Wunder, dass die Zahlen sinken, wenn alle Angst um ihre Arbeitsplätze haben...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?