19.08.07 11:09 Uhr
 5.251
 

Berlin: Hausverbot - Kneipe gestürmt

Weil einer aus ungefähr zehn Personen bestehenden Gruppe der Zugang zu einem Lokal in Alt-Glienicke verwehrt wurde, haben einige von ihnen schwer randaliert und sind gewaltsam ins Lokal eingedrungen.

Erst wurde mit Steinen und andere Gegenstände die Eingangstür zerstört, danach griff man mit metallenen Schlagwerkzeugen und Messern bewaffnet das Personal und die Besucher an.

Drei Personen wurden teilweise durch Messerstiche verletzt und mussten im Krankenhaus versorgt werden. Drei der Täter, 20, 21 und 26 Jahre alt, konnten in Treptow festgenommen werden, so die örtliche Polizei.


WebReporter: BenPoetschke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Kneipe
Quelle: www3.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2007 11:40 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Waren das: etwa Nichtraucher, die unbedingt ins Raucherlokal wollten?

Aber ernsthaft, anstatt sich Gedanken zu machen, warum man ihnen den Zutritt verwehrte, wird gleich randaliert. Manche "Gäste" haben einfach noch nicht geschnallt, dass sie eben nur das sind, Gäste, und keinen rechtlichen Anspruch darauf haben ein Lokal zu betreten. Einfach nur krank.
Kommentar ansehen
19.08.2007 12:37 Uhr von 13.Zodiac
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben sich wahrscheinlich gedacht: "Ey, der lässt uns hier net rein, der hat was gegen uns, was glaubt der wer er is, net vor uns auf die Knie zu fallen und uns anzuflehen sein mikrige Kneipe zu betreten, kommt dem zeig mers."
Halt die typische Pöbelmentalität.
War vielleicht auch noch nen wenig Alkohol im Spiel und da is die Gewaltbereitschaft sowieso eher da.
Kommentar ansehen
19.08.2007 12:50 Uhr von monkeypunch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nationalität: Verschwörungstheorie der Presse warum wird die Nationalität nicht erwähnt?

Alt Glienicke klingt nach deutschen, bestimmt waren das fromme Christen.

[wer mich kennt versteht die Ironie]

Und sowas will in die EU!

stellt euch vor da würde stehen Türke Stürmt lokal 500 comments 10 000 vivits....
Kommentar ansehen
19.08.2007 14:26 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alt-Glienicke? Keine Gegend, in der man nachts auf den Straßen unterwegs sein sollte.
Zuviele Rassisten und Möchtegern-Nazis.
Kommentar ansehen
19.08.2007 15:48 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nationalität: Hab mich wie monkeypunch auch gewundert warum da kein sterbenswörtchen zur Nationalität geschrieben wird.
Kommentar ansehen
19.08.2007 16:10 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Idioten: sollten doch einfach mal nachzählen, wieviele Kneipen sie in Berlin haben! Der Wirt hat doch wahrscheinlich nur eine!
Kommentar ansehen
19.08.2007 19:48 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Deswahnsinnsfettekuh: "Hab mich wie monkeypunch auch gewundert warum da kein sterbenswörtchen zur Nationalität geschrieben wird."

Weil "10 deutsche stürmen ein Lokal in Alt-Glienicke" ziemlich blöd aussieht :-)
Kommentar ansehen
19.08.2007 19:53 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das hört sich eher: nach den Hells Angels an zu früheren Zeiten. Allerdings, nachdem die in Kneipen die Möbel gerade gerückt hatten, schoben sie entsprechende Kohle über den Tisch ... als Wiedergutmachung sozusagen ;-)
Kommentar ansehen
19.08.2007 20:07 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
christi244: Normalerweise randalieren die Angels aber nur, wenn sie provoziert werden.

Und sogar bis Berlin sollte es sich rumgesprochen haben, daß man die Angels nicht so einfach aus einer Kneipe rauswirft. Dazu kommt noch, daß die Jells Angels doch inzwischen in die Jahre gekommen sind; daher passt das Alter aus der Meldung dazu eigentlich nicht!
Kommentar ansehen
19.08.2007 20:12 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh ja .. Oppa: Ich hörte dies nur von einer Freundin, die bei der Bullerei ist. Die sollen vor Jahren hier irgendwo in unserer Ecke eine Art Camp gehabt haben und eine bestimmte Kneipe war Anlaufziel. Diese Kneipe wurde dann auch regelmäßig umgeräumt ... gegen Kompensation, claro.
Kommentar ansehen
20.08.2007 00:37 Uhr von tigger13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dummheit ja bitte: Letzt endlich ist die Nationalität doch egal.
Ob nun Deutsche oder Ausländer auf jeden Fall sind es Idioten.
Kommentar ansehen
20.08.2007 00:44 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ogma: "Weil "10 deutsche stürmen ein Lokal in Alt-Glienicke" ziemlich blöd aussieht"

Warum denn? Sind es Ausländer, wird doch gerade auf deren nationalität gepocht, damit sich die Leute über deren Sitten und deren Heimatländer noch zusätzlich zu dem eigentlichen Ereignis aufregen können.
Kommentar ansehen
20.08.2007 12:22 Uhr von meyerh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nationalität: Sollten es einige hier immer noch nicht wissen, in der Presse wird die Nationalität bei Landsleuten mit Migrationshintergrund immer weg gelassen. Sind es deutschstämmige hätte das mit an 100% grenzender Sicherheit im Bericht gestanden.

Aber letzten endes ist das völlig Bannane, aus welcher Ecke der oder die Täter stammen, wie es ein Vorredner treffend bemerkte es sind Idioten, alles andere ist nicht von Bedeutung.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?