18.08.07 16:47 Uhr
 3.546
 

Herzinfarkt bei Frauen - Symptome oft irreführend

Als typische Symptome für einen Herzinfarkt werden Engegefühl in der Brust, ausstrahlende Schmerzen oder Atemnot angeführt. Das ist richtig, jedoch bei jeder zweiten Frau, die einen Herzinfarkt erleidet, treffen diese Anzeichen nicht zu.

Bei Frauen treten häufig auch untypische Symptome wie Magen-Darm-Beschwerden oder Schwindel auf. Auch zu Kurzatmigkeit oder Schlafstörungen kann es kommen. Dies berichtet der Berufsverband der Frauenärzte in München.

Jede zweite Frau in Deutschland stirbt zurzeit an einer Herz-Kreislauferkrankung. Meist werden diese aufgrund der untypischen Symptome von Ärzten nicht gleich erkannt und die Krankenhausbehandlung erfolgt zu spät.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frau, Herzinfarkt, Symptome, Symptom
Quelle: portal.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese 5 Tipps helfen dir sofort beim Einschlafen
Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2007 17:13 Uhr von atheismo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wollen wir mal hoffen das sich diese Neuigkeiten auch im hinterletzten Wald- und Wiesenkaff herumspricht.

Kann ja nicht sein, dass derartige Todesfälle im 21. Jahrhundert immer noch aus Unwissenheit vorkommen.
Kommentar ansehen
18.08.2007 17:46 Uhr von catmother
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
herzinfark bei frauen: leider muß auch ich bestätigen, dass die symptome bei mir nicht richtig gedeutet wurden. ich hatte fast das gefühl als simmulant angesehen zu werden. erst bei der katheteruntersuchung ist dann festgestellt worden, was mit mir war und dann wurde sofort etwas unternommen. gottseidank noch rechtzeitig.
die gefahr, dass frauen falsch diagnostiziert werden sollte dringend auch bei den hausärzten besser bekanntgemacht werden.
Kommentar ansehen
19.08.2007 07:56 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das Problem ist dass auch viele der Meinung sind, man äh Frau müßte nicht zum Arzt, weil Arbeit, Familie und Haushalt vor gehen. Oft wird auch nur irgend nen Pillchen eingeworfen - egal ob´s passend ist - und das traurige an der ganzen Sache ist - die Krankenkassen und der Staat fördern dieses Verhalten noch, durch Praxisgebühren und co. .Es wird dem Volk ja sugeriert, dass man nimmer zum Arzt gehen soll - sollange man noch laufen kann.
Kommentar ansehen
19.08.2007 15:44 Uhr von catmother
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
herzinfark bei frauen: zu bigfun,
da ist ein großes problem angesprochen worden, was leider aber nicht nur bei herzinfarkten zu beobachten ist. die unqualifizierte pillenschluckerei ist bereits beängstigend angestiegen.
Kommentar ansehen
19.08.2007 17:52 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die probleme: sind eben auch die angst um den arbeitsplatz und da greift man eben schnell zu medikamenten um nicht krank zu werden.....und das ist das problem
Kommentar ansehen
19.08.2007 19:50 Uhr von catmother
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
herzinfark bei frauen: zu marshaus,
sicherlich ist das mit ein problem, aber nicht das ausschlaggebende beim herzinfarkt der frauen. das problem sind immer noch die nicht erkannten symptome, weil diese so oft unterschiedlich sind von denen der männer.
Kommentar ansehen
19.08.2007 20:17 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gerade: das ist das problem und wird auch meistens ignoriert bzw. einiges auch einfach mit schmerztabletten bekaempft
Kommentar ansehen
19.08.2007 23:08 Uhr von billigin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tjaa deutsche werden einfach zu alt: da hat sich der staat was tolles einfallen lassen um die sterberate zu erhöhen nur wohl leider bei der falschen generation...
Kommentar ansehen
21.08.2007 23:20 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das: Problem ist auch, dass Frauen von Venus sind :-), und Diagnosen manchmal nicht leicht.
Kommentar ansehen
21.08.2007 23:50 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: das ist natürlich keine neue Erkenntnis, aber immer wieder gut zu hören..und hoffentlich lernen das die Ärzte auch langsam.
Kommentar ansehen
22.08.2007 16:23 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Aguirre, Zorn Gottes: danke für Deinen Hinweis :-)

gibt Ärzte, die nichts hinzulernen, und solche, die ihre Patienten ganzheitlich sehen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?