17.08.07 16:09 Uhr
 684
 

Heringhausen: Betrunkener Autofahrer gönnt sich vor roter Ampel ein Nickerchen

Ein betrunkener und schlafender Autofahrer hat im hessichen Heringhausen die Polizei auf den Plan gerufen. Der Mann war zwei Zeugen aufgefallen, wie er vor einer roten Ampel in seinem Wagen ein Nickerchen machte.

Die Zeugen zogen ihn heraus und fuhren mit dem Wagen auf einen benachbarten Hof. Dem Betrunkenen schien dies offenbar egal zu sein. Denn als die Polizei kam, schlief er neben seinem Wagen seelenruhig weiter.

Eine Alkotest brachte Klarheit. Der Fahrer hatte vier Promille Alkohol im Blut. In seinem Auto wird er wohl einige Zeit nicht mehr schlummern können.


WebReporter: shorty_deluxe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Autofahrer, Trunkenheit, Ampel, Hering
Quelle: www.hna.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Feuerwehreinsatz in Berlin: Neunjähriger sperrt sich beim Spielen in Tresor ein
"Face controlled gaming": iPhone-X-Spiel Rainbow - Augenbrauen als Controller
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2007 16:14 Uhr von theDX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zurecht: sowas macht man einfach nicht ;-)
Kommentar ansehen
17.08.2007 16:50 Uhr von Rockmueller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
obwohl: Das Beste ist doch, dass er im Auto Alkoholisiert geschlafen hat, was natürlich keinen stört gesetzlich. Das mit dem Autofahren und Alkohol, wo kein Richter ist, ist kein Kläger, also man kann ihm eigentlich nichts vorwerfen.

Geschlafen>nicht gefahren!
Kommentar ansehen
17.08.2007 16:54 Uhr von shorty_deluxe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rockmueller: Und wie ist der gute Mann mit seinem Wagen vor die rote Ampel gekommen? Vielleicht hat er ihn geschoben, sich dann reingesetzt und ist dann eingeschlafen? ;o)
Kommentar ansehen
17.08.2007 18:30 Uhr von Rockmueller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shorty: In vielen Fällen, kann die Polizei nur vernehmen, wenn der Täter frisch ertapt wird. Is klar, dass er dahin gefahren sein muss, soweit kann ich auch denken.

Es geht nur um das "im nachhinein",
aber du hast ja einen schönen Kommentar geschriebe ;) Glückwunsch ;)
Kommentar ansehen
17.08.2007 18:38 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht gab: es auch nur ne extrem lange rotphase, die der fahrer mit nen kleine umtrunk verkürzt hat.

ok, besser wäre wenn er sein abitur nachgeholt hätte oder ähnliches.

alk hat im straßenverkehr nichts zu suchen!
Kommentar ansehen
18.08.2007 10:19 Uhr von TryAgain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur säufer machen sowas kiffern ist autofahren im berauschten zustand meist zu stressig . jedenfalls sind sie insofern "vernünftiger" und bleiben zuhause, im park oder auf irgendeiner couch.
zum glück ist alkohol eine legale, wenn auch letale droge.. ein hoch auf die rechtssprechung, die gefängnisse wären voll mit "kriminellen" säufern.

;)

p.s wollte keine grundsatzdiskussion lostreten. ich lese nur ganz selten was von kiffern die irgendwas anstellen was einzig auf thc im blut zurückzuführen ist
Kommentar ansehen
19.08.2007 13:30 Uhr von maphi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der letzte Satz: gefällt mir irgendwie unheimlich gut :D

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?