17.08.07 15:15 Uhr
 311
 

Adidas bleibt Sponsor des Deutschen Fußball-Bundes

Wie die "Bild"-Zeitung am Freitag ohne Angabe von Quellen berichtete, hat Adidas seine Offerte von zuletzt 22 Millionen Euro im Jahr noch einmal aufgestockt. Nun dürfe der fränkische Traditionskonzern mit der Verlängerung des Vertrages rechnen.

Obwohl der amerikanische Erzrivale Nike ca. 500 Millionen Euro für einen Acht-Jahres-Vertrag angeboten hatte, blieb die Wahl beim bisherigen Geldgeber Adidas.

Der neue Vertrag mit Adidas werde möglicherweise bis 2018 statt bis 2014 laufen. Er solle in den nächsten Wochen besiegelt werden. Zudem habe Adidas zugesagt, mehr Bolzplätze zu bauen.


WebReporter: Nachrichten-Killer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Deutsch, Sponsor, Adidas
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: DFB macht Vatutinki zu WM-Quartier der Nationalmannschaft
Verblödung im Fußball? Sami Khedira kontert Nils Petersens Aussagen
Fußballstar musste bei Go-Kart entscheiden, ob er Alonso oder Kuyt umfährt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2007 16:15 Uhr von stalkerEBW
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hört sich: doch gut an^^ 500 wären nicht schlecht aber adidas hat halt deutsche wurzeln^^ und das mit den bolzplätzen is ne tolle sache!
Kommentar ansehen
17.08.2007 16:42 Uhr von killerbartos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bolzplätze: und wo wollen sie die bauen? natürlich nur in den großstädten...kleinstädter müssn sich dann immer auf der straße vergnügen....statt bolzplätze könnten die auch mal solche soccer-plätze baun....so ne art käfige mit hartplatz kleinen toren, (werbe)banden, ......solche teile gehn nich so schnell kaputt wie rasen und es macht auch mehr spaß....
Kommentar ansehen
17.08.2007 18:36 Uhr von koner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
find ich gut: adidas hat halt einfach tradition,so eine tradition kann man einfach nich sozusagen aufgeben,egal wie viel geld andere geben wollen
Kommentar ansehen
18.08.2007 05:33 Uhr von Etherchemiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nike hat im Fußball nicht viel zu melden: Meine persönliche Meinung ist es, dass Nike im Fußball eigentlich gar nichts zu sagen hat. Die Schuhe sind nicht unbedingt die besten und die Bälle sind zu glatt.
Trikots können die vielleicht vernünftig herstellen, aber das wars dann auch.
Wobei ich kann mir auch vorstellen, dass Nike doch den Vertrag bekommt, weil 500000000 gegen 176000000 (auf 8 Jahre gesehen) ist doch ein geringfügiger Unterschied - da würde ich mir eventuell auch überlegen andere Schuhe anzuziehen...

Übrigens ist der Titel falsch.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?