17.08.07 14:56 Uhr
 440
 

Mönchengladbach: 17-Jährige mit 34 Messerstichen getötet - neun Jahre Haft

Ein 19-jähriger Mann ist am Freitag wegen Mordes zu einer Jugendstrafe von neun Jahren verurteilt worden. Damit kam das Landgericht Mönchengladbach der Forderung der Staatsanwaltschaft nach.

Die Verteidigung wollte eine Affekthandlung geltend machen. Die Kammer sah aber den Tatbestand des Mordes als erwiesen an.

Es geht um den Tod einer 17-jährigen Schülerin vor neun Monaten. 34-mal hatte der junge Mann auf seine damalige Freundin mit einem Messer eingestochen. Sie starb, woraufin er einen Suizidversuch beging.


WebReporter: shorty_deluxe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Jahr, Haft, Messe, Messer, Mönchengladbach, Messerstich
Quelle: www.wdr.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2007 15:00 Uhr von tourniquet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selbstmordversuche: komisch...scheint irgendwie als wäre es leichter andere menschen umzulegen als sich selbst...

wieso kriegt n 19-jähriger jugendstrafe??

war bestimmt ein beziehungsdrama
Kommentar ansehen
17.08.2007 15:15 Uhr von Monty Cantsin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tourniquet: Richtig getippt. Extreme Eifersucht, Mädchen trennt sich nach zwei Jahren und der Typ rastet aus.
Halte die Strafe zwar auch für sehr gering, aber wenn das Gericht nach Jugendstrafrecht urteilt, geht ja kaum mehr.

19-Jähriger Jugendstrafrecht?
http://bundesrecht.juris.de/...
Kommentar ansehen
17.08.2007 15:20 Uhr von tourniquet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
monty cantsin: dein link hat mir sehr geholfen ...danke

was anderes als ne beziehungskiste...was hätte das auch sein sollen^^

naja traurig ists trotzdem
Kommentar ansehen
17.08.2007 15:21 Uhr von glasyx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: hab sie nicht umgebracht! Sie ist mir 34 mal in Messer gelaufen!^^
Kommentar ansehen
17.08.2007 15:23 Uhr von falkz20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na super. nach 7 jahren wegen guter führung raus. dann ist er 26, findet wieder eine dumme. die serviert ihn wieder ab, bzw er ist noch empfindlicher ( nach so viel jahren im knast) und rastet dann wieder aus.
34 Stiche sind keine Mord mehr, das ist ein blutrausch. ob sowas wirklich therapierbar ist, ich hege meine zweifel. Bei morden, wo der täter nur einmal zusticht, weil er die kontrolle verliert, aber sofort nach dem ersten stich merkt was er grad getan hat und vom opfer ablässt, kann ich es mir schon vorstellen.
Kommentar ansehen
17.08.2007 15:26 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
falkz20: nach 6 jahren
Kommentar ansehen
17.08.2007 15:42 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lausige justiz: in 6 jahren kann er dann die nächste abschlachten. todesstrafe wäre hier das richtige mittel gewesen.
Kommentar ansehen
17.08.2007 17:18 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@glasyx: Was? Rückwärts?
Kommentar ansehen
17.08.2007 17:31 Uhr von Alagos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: Man kann Menschen zwischen 18 und 21(20? Bin mir nicht sicher) Jahren auch nach Jugendstrafrecht bestrafen, wenn sie noch nicht die nötige geistige Reife haben um ihre Tat zu begreifen(das wird durch ein psychologisches Gutachten bestimmt).
Kommentar ansehen
17.08.2007 20:24 Uhr von wellenhuber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@falkz20: 34 Stiche, das ist kein Mord mehr, das ist Blutrausch. Ich bin genau der selben Meinung. Was wird der Therapeut da wohl herausbekommen? Das würde mich brennend interessieren. Was erzählt dieses "Monster" oder soll ich sagen dieser Psychopath, warum er das getan hat? Stellt Euch nur einmal die Zeit vor, die vergeht, während er diese 34 Stiche macht... Das sind mindestens 3 - 4 Sekunden, und die können verdammt lange sein. Zeit, in der Blut spritzt, das Messer eindringt, wieder und wieder... Das ist Blutrausch. Jugendstrafrecht? Der wird auch in den Maßregelvollzug kommen, man wird ihn therapieren wollen, und wenn er nicht ganz bescheuert ist, kommt er schon mit der Halbstrafe wieder zumindest in den offenen Vollzug. Das ist so.
Kommentar ansehen
18.08.2007 00:24 Uhr von StYxXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wellenhuber (34 Stiche): Das müsste sogar länger sein. Zähl mal etwa so schnell hoch, wie du mit dem arm schnell bewegen kannst. Da vergeht einige Zeit. Und dabei ist nichtmal berücksichtigt, dass er vielleicht kurze Pausen hatten, weil sie hinfiel oder wie auch immer das ausgesehen haben muss.
Das ist echt krass. Der Muss total abgeschaltet haben. Ich kann mir nichtmal so den Mord an nem Menschen, den ich liebe vorstellen, aber dann 34 Stiche? Oo

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?