17.08.07 11:36 Uhr
 353
 

Gedächtnisforschung: Wissenschaftler löschten Erinnerungen bei Ratten aus

Unter Forschern gilt als gesichert, dass Ratten eine schlechte Erfahrung nicht zweimal machen, z. B. durch die Aufnahme von Nahrung, von der ihnen übel wird. Sie lassen von der Erfahrung ab - dauerhaft. Denn dieser Mechanismus ist überlebensnotwendig.

Nun hat aber Reut Shema am israelischen Weizman Institute of Science zeigen können, dass dieser Mechanismus nach der Injektion der Substanz "ZIP" gebrochen werden kann: Die Ratten nahmen trotz schlechter Erfahrung eine üble Zuckerlösung zu sich.

Die Neurowissenschaftler sehen bereits eine praktische Anwendung: So könnten Traumata nach Unfällen mit einer entsprechenden Pille gelöscht werden. Ferner könnte die Erkenntnis dienen, Substanzen zu entwickeln, die ein "Supergedächtnis" ermöglichen.


WebReporter: ingwer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Wissen, Ratte, Gedächtnis, Erinnerung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2007 11:57 Uhr von awest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Missbrauch möglich? Hört sich zum einen zwar ganz gut an, aber ich wette, das diese Mittel zweckentfremdet werden, von Geheimdiensten z.b. um grade verhörten eine Gehirnwäsche zu verpassen.
Kommentar ansehen
17.08.2007 12:16 Uhr von ingwer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur das. Vielerorts wird in Amerika z. B. Ritalin von Studenten dazu benutzt, Leistungssteigerungen während Prüfungszeiten zu erzielen.
Was in diesem Fall aber naheliegt, ist, dass die Mittel kurzerhand Mal sich für sowas derart etabilieren könnten, dass die Anwender nur unter Schwierigkeiten ein normales Lernverhalten beibehalten könnten...
Kommentar ansehen
17.08.2007 13:18 Uhr von tourniquet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also wenns soweit kommt dass das an menschen angewendet wird - gute nacht!!!

ist doch gut wenn man schlechte erfahrungen macht und sich das merken kann...

ich glaube auch kaum dass man damit nur genau das löschen kann was man möchte...

ist eigentlich traurig genug dass man in erwägung zieht ein menschliches gehirn zu manipulieren

der mensch ist auf einem guten weg sich selbst zu zerstören aber ein bissl zeit haben wir ja hoffentlich noch...
Kommentar ansehen
17.08.2007 13:32 Uhr von Maverick Zero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gefährlich: Ich halte dieses Ergebnis für höchstgefährlich!

Was passiert in dem Moment, in dem diese Substanz, z.B. in die Wasserversorgung einer Stadt gegeben wird oder Lebensmittel damit kontaminiert werden?

Oder wenn Gefangenen, denen unter Folter Aussagen abgerungen werden, die Substanz gegen wird um alles zu vergessen.

Eine solche Substanz hat ein unglaublich hohes Gefahrenpotential, welches den möglichen Nutzen in keinster Weise rechtfertigt.

Das ist schlimmer als im grausamsten SciFi / Horror -Film!
Kommentar ansehen
17.08.2007 14:35 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird hier schon lange eingesetzt! Das nehmen die Politiker der CDU/CSU immer, wenn sie zu Parteispenden gehört werden sollen!
Kommentar ansehen
17.08.2007 15:13 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur da: Wird auch in Wahlbüros als "Raumspray" benutzt.

awest; Wird doch schon lange von "denen" benutzt, sogar besseres - noch keine Filme gesehen? - wie Man in "Afroamerikanischer Farbe" z.B..
Kommentar ansehen
17.08.2007 15:35 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die armen: Palästinenser...

Bis dann

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?