17.08.07 10:13 Uhr
 455
 

Umgang mit zwei Werkzeugen: Krähenart verblüfft Forscher

In der "Current Biology" präsentieren Russell Gray und seine Mitarbeiter von der Universität von Auckland die Resultate ihrer Arbeit mit Geradschnabelkrähen, deren wissenschaftlicher Name Corvus moneduloides lautet.

Zur Überraschung der Wissenschaftler ist die Vogelart in der Lage, zwei Werkzeuge einzusetzen, um ein Ziel zu erreichen. Versuche zeigten, dass die Tiere ein kurzes Holzstück einsetzen konnten, um an einen längeren Stock zu kommen.

Nur durch das längere Stück erreichten sie angebotenes Futter. Zudem ließen sich die Vögel von einem Austausch der Stöcke nicht lange irritieren, gaben die Suche nach dem vermeintlich längeren Stock schnell auf und setzten den richtigen erneut ein.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Umgang, Werkzeug
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2007 10:17 Uhr von Haris Pilton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, eigentlich setzten sie 2 Werkzeuge HINTEREINANDER ein. In der News klingt das, als wenn sie 2 Werkzeuge gleichzeitig benutzen würden.

Trotzdem pfiffige Viecher. Dazu gab es auch mal einen Fernsehbericht.
Kommentar ansehen
17.08.2007 11:08 Uhr von HEINZMEMBER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier stimme ich Haris: zu, dass die Formulierung mißverständlich ist, allerdings NICHT falsch - auch wenn ich sie nacheinander einsetze habe ich 2 Werkzeuge eingesetzt.
Kommentar ansehen
17.08.2007 11:11 Uhr von Haris Pilton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DANKE DANKE DANKE, Heinzmember: Ich wollte schon auf Knien vor Dir um Gnade winseln! Ich hätte mir fast das Leben genommen, respektive mich am frühen Morgen volllaufen lassen! Aber so ist mein Tag ja doch noch gerettet.

DANKE, Thomas!

(c;
Kommentar ansehen
17.08.2007 12:01 Uhr von awest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Intelligent: Krähen sollen ja zu den wenigen Tieren auf dieser Welt gehören, die in der Lage sind intelligent bzw. logisch zu denken und zu aggieren.
Kommentar ansehen
17.08.2007 12:44 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@awest: Ja das stimmt. Ich habe schon oft beobachtet, dass Krähen harte Früchte auf Straßen schmeissen um die sich von Autos knacken zu lassen.

Sie schaffen es auch, Raubvögel auszutricksen um an ein Stück Aas zu kommen. Dazu hacken sie den Gegenspielern in den Schwanz und wenn die sich verduzt umdrehen schnappt er sich sein Stück.
Kommentar ansehen
18.08.2007 10:24 Uhr von APOPHYS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kontrollierte Poulation: desweiteren sind krähen die einzig bekannte tierart weltweit, die ihre poulation eigenständig regeln ! wenn es zuviele krähen in einem schwarm gibt, dann wird entweder keine nachwuchs gezeugt oder die eier zerstört, b.z.w. die jungbrut getötet.

mfg
apo

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?