16.08.07 11:55 Uhr
 633
 

Schweiz/Wallis: Tödlicher Unfall bei Anreise zum OpenAir Gampel

Bei der Anreise zum diesjährigen OpenAir Gampel kam ein junger Mann (19) durch einen Stromschlag ums Leben.

Auf dem Bahnhofsgelände Gampel-Steg kletterte der junge Mann aus noch unbekannten Gründen auf einen Zugwaggon der SBB. Dabei berührte er eine 15.000-Volt-Hochspannungsleitung.

Gemäß Kantonspolizei bestand keinerlei Überlebenschance für den Mann.


WebReporter: [KaY] Dark-Z
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Schweiz, Anreise
Quelle: www.rro.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2007 12:04 Uhr von Fischkoppstuttgart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh je mi ne: So ne Dumpfbacke
Kommentar ansehen
16.08.2007 14:30 Uhr von dj_scuba
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Darwin lässt grüssen Wie bescheuert kann man eigentlich sein? Und keiner der mitreisenden Kollegen hat versucht diesen Deppen davon abzuhalten auf den Zug zu steigen? Dann hoffe ich dass ihnen dadurch das OpenAir Gampel gehörig vermiest wurde!
Mein Mitleid gilt den Angehörigen.
Kommentar ansehen
16.08.2007 16:51 Uhr von pastapizza
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: "Gemäß Kantonspolizei bestand keinerlei Überlebenschance"
geniale Schlussfolgerung...
Der Depp hat nun den Höhepunkt des Open Airs schon hinter sich

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?