16.08.07 09:02 Uhr
 2.117
 

Australien: Politiker wirft "Pussycat Dolls" Abwertung von Frauen vor

Im australischen Parlament hat Tony Robinson, Abgeordneter aus Victoria, gefordert, dass Videos der "Pussycat Dolls" nicht mehr ausgestrahlt werden dürfen.

Laut Robinson seien die Videos Schund und ähneln einer "Unterwäsche-Show". Laut dem Politiker will die Band das Publikum erregen.

Robinson sagte weiter, dass durch solche Videos sowohl Frauen als auch Musik abgewertet werden.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Frau, Politiker, Australien, Pussy, Pussycat, Pussycat Dolls
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Sie sollte Mut beweisen und zeigte ihre Brüste: Melody Thornton lässt BH weg
Nicole Scherzinger nutzt in Hotels das Pseudonym "Edna Krabappel"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2007 09:42 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
PCD: sähen sie nicht so gut aus, würde bestimmt niemand die musik hören/sehen.
mich erregen die sehr, aber das stört mich nicht ^^
mein frauenbild seh ich dadurch nicht in gefahr.
Kommentar ansehen
16.08.2007 10:02 Uhr von aschsa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Der is bestimmt impotent und
Kommentar ansehen
16.08.2007 10:07 Uhr von SilencerZero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wollt grad sagen: DER hat wahrscheinlich ein Problem mit Sexualität ... Es muss sich keiner die Videos anschauen, wenn er nicht mag ! Und auf ein Konzert muss man erst recht nicht gehen!
Wenn man das aber will soll mans machen ... das hab ich irgendwie immer unter "Freiheit" verstanden ... aber "Freiheit", "Selbstbestimmung" und "eigenverantwortliches Handeln" sind glaube ich Wörter mit denen man Politiker und Glaubensträger hart schocken kann :)
Kommentar ansehen
16.08.2007 10:26 Uhr von fhd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abwertung von Musikern? Lol? Als ob das Musiker wären. Wer schreibt denn schon selber Musik in den Charts? Die Produzenten sind es doch, die die wahren Musiker sind. Und die laufen in den seltensten Fällen ungewöhnlich freizügig rum afaik :D

Sehr seltsames Argument. Die "Künstler" sind doch einfach nur showgirls (-boys). Wenn mir ein Lied gefällt, gefällts mir. Egal ob irgendwo 12 habnackte Mädels oder ein dicker Mann rumhüpft. Ist völlig legitime "Werbung".
Kommentar ansehen
16.08.2007 10:39 Uhr von Elvy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist das denn mal wieder: für eine doppelmoralisches Geplärre irgendwelcher Möchtegern-Gläubigen?
Kommentar ansehen
16.08.2007 10:42 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Christlicher Gottesstaat Nr. 2? oder will Australien das neue Arabien werden,
der Typ spinnt jedenfalls vollkommen komplett... lustig genug das sowas ein Mann sagt... :P
Kommentar ansehen
16.08.2007 10:59 Uhr von Elvy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jorka: Das können die Australien nicht mehr werden. Auf dem Weg zum christlichen Arabien sind bereits die Polen.
Kommentar ansehen
16.08.2007 12:06 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der hat probleme... ^^: soll er sich doch lieber um seine mit-politikerin pauline hanson kümmern, die wertet durch ihre aussagen nämlich sowohl politiker als auch australier ab.... :oP
Kommentar ansehen
16.08.2007 13:15 Uhr von polemikado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*lol* ihr lebt auf einem planeten mit Amiland: und denkt noch darüber nach, wer das christliche Arabien werden soll??
Die amerikanischen "Christen" stehen in Sachen Fundamentalismus den Taliban in nichts nach. Gut, nicht alle, aber es gibt wirklich solche Strömungen.

Zur News: Klar isses so, aber das kann er schlecht verbieten.
Kommentar ansehen
16.08.2007 13:25 Uhr von Elvy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Polemik: Die USA werden aber sicher noch von den Polen weit übertroffen. In den USA gibt es keine menschenrechtswidrigen Verfolgungen. In Polen mit der Begründung "Religion" sehr wohl.
Kommentar ansehen
16.08.2007 15:52 Uhr von polemikado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hä, werden in Polen wirklich Menschen deswegen: verfolgt? Wusste nix davon...
Kommentar ansehen
16.08.2007 16:01 Uhr von Elvy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Polemikado: Ja, es gibt sogar Berufsverbote für z.B. Homosexuelle. Ferner soll in Polen auch "Judenklatschen" ein beliebter Volkssport bestimmter Leute sein. So die Aussage von Polen, die in Polen leben.
Kommentar ansehen
17.08.2007 10:13 Uhr von Braxes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und das aus aus Australien: Mich wundert das solche stimmten aus aus Austrailien kommen und nicht aus Amerika. Normalerweise sind die für solche dummen Aussagen bekannt.
Kommentar ansehen
17.08.2007 18:04 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein anderes: frauenbild wollen die doch selber nicht haben die frauen. welche es sich leisten können sich so zu kleiden, tun es auch, weil sie so besser bei männern ankommen, bei den meisten zumindest und die es sich nicht leisten können, aufgrund von übergewicht usw. die meckern natürlich rum aus neid und eifersucht!
Kommentar ansehen
21.08.2007 12:37 Uhr von polemikado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ IYDKMIGTHTKY: Bist selber keine Frau oder?? Sollte mich ziemlich wundern. Tja, genau solche Leute wie du sind der Grund, warum der Politiker sowas gesagt hat.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Sie sollte Mut beweisen und zeigte ihre Brüste: Melody Thornton lässt BH weg
Nicole Scherzinger nutzt in Hotels das Pseudonym "Edna Krabappel"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?