15.08.07 14:12 Uhr
 4.917
 

Berlin: Tom Cruise und Familie sind überall anzutreffen

Als die Familie Cruise in Berlin eintraf, war man sich eigentlich sicher, sie würden sich vor der Öffentlichkeit verstecken. Tom Cruise dreht seit Juli in Berlin das Stauffenbergdrama "Valkyrie", in dem es um das gescheitere Hitlerattentat geht.

Aber Tom, Katie und Tochter Suri Cruise verstecken sich nicht, man sieht sie überall in Berlin: Zoologischer Garten, Gendarmenmarkt, KaDeWe, Tiergarten, Flughafen Tempelhof usw.

Sie haben schon ihre Lieblingsrestaurants, ihre Lieblingswege für Spaziergänge, Geschäfte, in denen sie man öfters sieht, fast wie ganz normale Berliner. Sie geben gerne Autogramme und lassen sich mit Fans fotografieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Berlin, Familie, Tom Cruise
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oscar-Star Jamie Foxx und Tom Cruise-Ex Katie Holmes sind offiziell ein Paar
"Mission: Impossible 6": Bei missglücktem Stunt bricht sich Tom Cruise den Fuß
Tom Cruise prallt bei Stuntversuch gegen Wand und verletzt sich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2007 13:01 Uhr von PortaWestfalica
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe da so ein Verdacht warum sie das machen. Mister Cruise ist als Missionar für Scientology unterwegs. Er will uns ungläubige Deutsche zum richtigen Glauben bringen. Aber vieleicht gefählt ihnen auch einfach nur Berlin.
Kommentar ansehen
15.08.2007 14:23 Uhr von J.Sobieski
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Author: Also wenn ich mir anschaue wie andere "Religionsrichtungen" ihren Glauben unter das Volk prügeln ist mir die Scientolgy Methode bedeutend lieber. Auch habe ich noch nie von Scientology Selbstmordattenten gehört !
Also wenn dann bitte vor reale Gefahren und nicht irgendwelche Theorien warnen.
Kommentar ansehen
15.08.2007 14:36 Uhr von Spawn18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Scientology dafür sorgt das sich Stars wie normale menschen benehmen bin ich voll und ganz dafür^^

Außerdem ist Berlin eine tolle Stadt und ich denke jeder würde sich da alles ansehen und wenn man nebenbei noch Imagepflege (Autogramme) machen kann dann ist das doch super.
Kommentar ansehen
15.08.2007 15:02 Uhr von SilencerZero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Underclass Hero: hast meine vollste Zustimmung!

Und das mit dem rumlaufen denke ich hat auch was mit der Sekte zu tun ... ist da nicht irgendwo eine Hauptzentrale von Scientology in Berlin?
Kommentar ansehen
15.08.2007 15:21 Uhr von stalker_ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leute leute und? kann euch doch egal sein? wenn ihr ihn seht müsst ihr euch ja nicht auf ein gespräch mit ihm einlassen. ich nehme an auch bei euch gibts religionsfreiheit ;-)
Kommentar ansehen
15.08.2007 15:24 Uhr von princess19ma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ J.Sobieski: Selbstmordattentate dienen nicht dazu anders gläubige zum islam rüberzubringen die dienen ehere dazu feinde zu bekämpfen und soviele menschen wie möglich mit in dne tod zu reißen! nicht das ich das gut finde aufkeinenfall aber ich finde das du das einfach nicht falsch interepretieren solltest!
Kommentar ansehen
15.08.2007 15:36 Uhr von pilslegende1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
viel zu spät: warum ist der eigentlich nicht schon bei top gun abgestürzt?der typ nervt ,genauso wie travolta !!
Kommentar ansehen
15.08.2007 16:04 Uhr von upi99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scientologie ist: keine Religionsgemeinschaft, sondern ein Menschenverachten des Wirtschaftsunternehmen.
Meine Cousine in Canada ist diesen Mistkerlen erlegen. Wie in anderen Sekten auch wird man dann von Freunden, Familie und Wertsachen befreit (steht ja der Erleuchtung im Weg. Leider wurde sie dann Krebskrank und auch sofort mittellos von der Gemeinschaft ausgestossen (wer krank wird ist innerlich noch nicht rein).
Kommentar ansehen
15.08.2007 16:44 Uhr von Konsumkind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr zweischneidig: Ich empfinde das auch als sher zweischneidige Sache - einerseits finde ich es schön wenn sich Stars so "volksnah" geben andererseits bleibt da bei Herrn Cruise dieser unschöne Beigeschmack.

Ich halte das auch für eine "Marketing"-Masche von Scientology...
Kommentar ansehen
15.08.2007 17:33 Uhr von fruchteis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Ich kenne das Drama nicht, aber ich dachte immer, "Valkyrie" wäre ein US-amerikanisches Flugzeug, und der Deckname des Hitler-Attentats wäre "Walküre" gewesen? Auch wenn es letztlich dasselbe bedeutet.
Kommentar ansehen
15.08.2007 17:49 Uhr von Aurinko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, ja und wenn Tom Cruise 3 mal, statt nur 2 mal am Tag auf´s Klo geht, ist das auch ne Marketing-Masche von Scientology.
Kommt mal wieder runter Leute. Solange er Euch damit nicht persönlich belästigt braucht Ihr Euch noch nicht aufzuregen. Jedem das seine.

@Underclass Hero
Wie armselig kann man eigentlich sein um einem anderen Menschen - den man noch nicht einmal kennt - den Tod zu wünschen???
Und dann auch noch mit solchen Äußerungen an die Öffentlichkeit zu gehen... ich weiß nicht, ob das sehr mutig oder einfach nur sehr dumm ist und von mangelnder Intelligenz zeugt.
Ich tippe auf Letzteres.
Kommentar ansehen
15.08.2007 18:08 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Überschrift ist Falsch!! Ich war vorhin in der U-Bahn unterwegs und es war keiner von denen zu sehen.
Also stimmt es nicht das die Familie Cruise überall anzutreffen sei!

An Alle, die hier wegen der Scientology rumheulen.
Ein Ausspuche unseres früheren Stadt und Landesvaters war, das hier in Berlin und Brandenburg jeder nach seiner Fasson glücklich werden darf.

mfg
MidB
Kommentar ansehen
15.08.2007 18:10 Uhr von pastapizza
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scheibe: ein Grund Berlin zu meiden, wenn man diese Badehose überall antrifft...
Kommentar ansehen
15.08.2007 19:42 Uhr von HKohler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Völlig überflüssig: Das ist dann schon langsam etwas daneben, wenn man immer und jedes mal den Bezug zu Scientology sucht, sobald Tom Cruise erwähnt wird, auch der Kommentar des Autors ist doch völlig überflüssig. Ich jedenfalls finde es cool, dass so ein Superstar sich ganz normal in Berlin bewegt. Es scheint ihm und seiner Familie Spass zu machen. Und wer da über irgendwelche Hintergründe rumspekuliert, sucht nur einen Aufhänger, wieder mal über eine Religionsgemeinschaft rumzulästern.
Kommentar ansehen
15.08.2007 23:06 Uhr von Acryllic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@NAO2K2: Meine vollste Zustimmung!

Vergesst bitte alle nicht, dass hier JEDER schreiben kann ...
Auch Presse- und Propagandaleute (wenn es solche gibt) von Scientology. Menschen sind sehr leicht zu beeinflussen. Bildet eure eigene Meinung und lasst sie nicht für euch bilden!
Informiert euch!

http://www.xenu.net/
http://de.wikipedia.org/...
http://de.wikipedia.org/...

Ein paar Videos:
(Englisch-Kenntnisse wären von Vorteil ;))

http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...


Und hier ein 5-teiliges Interview mit Tory Christman, einer Scientology-Aussteigerin, die über 30 Jahre Mitglied war:

http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...

Ausserdem gibt es sehr viele Bücher zu dem Thema ...
schaut euch ein bisschen um und stellt euch immer die Frage:

Wer hat etwas davon, wenn ihr Scientology als eine harmlose Religionsgemeinschaft anseht ?

und wer hat etwas davon, wenn ihr es nicht tut ?
Kommentar ansehen
16.08.2007 08:49 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und genau mit: dieser reflexartige Reaktion auf Tom Cruise, macht ihr Scientology immer ein Stückchen stärker.

p.s. interessant und traurig, dass man aus einem ScienceFiction-Roman eine vermeintliche Glaubensgemeinschaft machen kann.
Kommentar ansehen
16.08.2007 08:57 Uhr von Ann Gela
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: mit den Scientologen, finde ich, ist völliger schwachsinn! Wieso dürfen sie sich nicht verhalten wie normale Menschen? sind sie das etwa nicht? Ich find das toll, dann hat man endlich mal eine Chance an die "Stars" ranzukommen...^^
Kommentar ansehen
17.08.2007 20:52 Uhr von fairplay61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tom über alles: Ich hab mit dem Herrn richtig schöne Filme zum entspannen gesehen und ich habe von Ihm großen Schrottt geseheen. Ich werde auch weiter seine Filme sehen und er darf rumlaufen wo er will und glauben was er will. Staufenberg war ein ernster Deutscher und kein smarter Amy ohne Kenntnis von wirklicher Politik. Glaubensfreiheit ist ein schweres Theme, es war der Christliche Glaube in dessen Namen Millionen in Kreutzzügen und bei der Christianisierung gestorben sind. Es ist trotzdem richtig dass die Scientology nur mit Vorsicht zu geniesen und gafährlich ist, aber wer selber keine Tolleranz übt darf auch keine von anderen erwarten.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oscar-Star Jamie Foxx und Tom Cruise-Ex Katie Holmes sind offiziell ein Paar
"Mission: Impossible 6": Bei missglücktem Stunt bricht sich Tom Cruise den Fuß
Tom Cruise prallt bei Stuntversuch gegen Wand und verletzt sich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?