15.08.07 13:10 Uhr
 3.404
 

USA: Illegale Hundekämpfe mit Kampfhunden finden immer mehr Anhänger

In Amerika finden diese in allen US-Bundesstaaten verbotenen und blutrünstigen Hundekämpfe immer mehr Zulauf von Zuschauern und illegalen Zockern. Ein US-Football-Star hat als Züchter bei Kämpfen dieser Art mitgemacht und steht nun deshalb vor Gericht.

Dem Quarterback Michael Vick von den Atlanta Falcons drohen bei einer Verurteilung bis zu sechs Jahre Haft oder eine Geldstrafe bis 350.000 Dollar. Selbst bei Straßenkämpfen werden Wetteinsätze bis 30.000 Dollar je Kampf getätigt.

In Profikämpfen wurden schon Einsätze bis 500.000 Dollar gesetzt. Bei diesen Hundekämpfen werden die unterlegenen Tiere brutal "entsorgt", sei es durch Verbrennung der noch lebenden Tiere mittels Benzin oder indem man sie auf Eisenbahnschienen legt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Kampf, Hund, legal, Anhänger, Kampfhund
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2007 12:03 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von Hahnenkämpfen in Asien oder Südamerika habe ich schon gehört und gesehen. Auch die Stierkämpfe in Spanien – wo ich nie hingehen würde – finde ich entsetzlich. Sich aber an diesen widerwärtigen Hundekämpfen zu ergötzen, da fehlen mir die Worte. Ob es in Deutschland auch so etwas gibt?
Kommentar ansehen
15.08.2007 13:24 Uhr von patjaselm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
titel: natürlich finden illegale hundekämpfe mit kampfhunden statt - mit was denn sonst, fröschen?

;o)
Kommentar ansehen
15.08.2007 13:33 Uhr von dragon08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso Frösche ? da wären ja noch zum Beispiel die Chihuahua

also schon korrekt die Überrschrift , gibt doch mehr Hunde Typen
Kampfhunde ( fast jeder großer Hund, der Mensch macht erst den normalen Hund dazu)
und die sogenannten Tempichmilben oder auch Fußhupen genannte Hunde :-)

Ist wohl ein neuer Trent .
Kommentar ansehen
15.08.2007 13:42 Uhr von Hugo Tobler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hundekämpfe auch in der Schweiz: Auch in der Schweiz hat die Polizei einige in einsamen alten Kiesgruben stattgefundene Hundekämpfe ausgehoben. Leider hat Grausamkeit keine Grenzen und immer genügend primitive Menschen die da mitmachen. Es ist absolut richtig, das Halten und Züchten von Kampfhunden generell zu verbieten.
Kommentar ansehen
15.08.2007 14:07 Uhr von falkz20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der titel ist wirklich lustig: das hundekämpfe nicht mit schoßhündchen oder katzen ausgetragen wird, das kann man sich ja wohl denken ;)
Kommentar ansehen
15.08.2007 14:20 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte die Veranstalter und die die bei sowas Wetten abschließen bei Gelegenheit mal mit in den Kampfring schubsen.
Mal sehen, ob sie das Ganze dann immer noch "lustig" finden.

In meinen Augen schrecken solche Leute doch irgendwann vor gar nichts mehr zurück.
Kommentar ansehen
15.08.2007 14:20 Uhr von mad_justice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Strafen: fallen in den USA wenigsten bei einigen Taten höher aus
und da gibt es auch nicht einen so hohen Strafzu- sammenzug.Bei uns gibt es für einen Diebstahl 6 Monate;für 10 nur 2 Jahre.Wiederholungstäter in den USA kriegen auch den vollen Hammer.Und nicht wie bei uns,wo Jugendliche nach der 3 ten Körperverletzung immer erst gemeinnützige Arbeit kriegen.
Mich hat auch mal einer angequatscht ich soll mit meinem Hund zu einem Treff kommen und drückt mir einen Zettel in die Hand.Als ich sagte,ich komme vorbei ohne Hund und steig mit ihm oder seinem Hund in den Ring wollte er den Zettel schnell wieder haben und sich verdrücken.Eine Weile danach gabs da keine Kämpfe
mehr.

Und,patjaselm,es gibt auch keine Kampfstiere.Die werden erst dazu gemacht.
Kommentar ansehen
15.08.2007 14:34 Uhr von mad_justice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
falkz20: In der Türkei und anderen asiatischen Ländern finden die
Hundekämpfe mit "Hirtenhunden" statt.Als Kampfhunde
werden doch nur die bezeichnet die vom Gesetz her als
gefährliche Hunde eingestuft sind.Gefährliche Hunde sind
aber alle Hunde,die ein Mensch oder Tier angegriffen haben.
Zwangsweise laufen auch Dackel und Pudel mit Maulkorb
rum und sind zwangsläufig gefährliche Hunde und somit
auch Kampfhunde.
Kommentar ansehen
15.08.2007 19:24 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder einmal: zeigen sich tiefe Abgründe des Menschen. So etwas hat in der zivilisierten Welt nichts zu suchen!
Kommentar ansehen
15.08.2007 20:26 Uhr von Hugo Tobler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@the_insaint: Lieber the_inbaint!
Wer oder was müssen Sie retten? Warum soll man das Wort "Kampfhunde" nicht verwenden? Sie sind offensichtlich nicht ganz im Bilde! Einige Hunderassen wurden speziell gezüchtet, damit sie weniger schmerzempfindlich sind und spezilelle Verhaltensmuster zeigen die im Falle des Missbrauchs als "Kampfhunde" keine Angstmuster etc. zeigen. Das heisst natürlich noch nicht, dass diese Hunde automatisch "Kampfhunde" sind. Ich habe in meiner direktesten Verwandtschft einen Besitzer eines solchen Hundes und der ist so sicher das "Verschmustetste" Tier das es gibt. Total lieb! Aber trotzdem hat er schon einen Schäferhund und einen Rottweiler totgebissen. Der Besitzer ist ein Geldeintreiber und er nimmt immer den Hund mit wenn er Gled eintreibt. Bis jetzt hat er meines wissens aber den Hund noch nicht auf einen Menschen gehetzt. Aber es zeigt trotzdem etwas über die Einstellung des Besitzers zu diesem Hund.
Liebe Grüsse
Ihr
Hugo Tobler
Kommentar ansehen
15.08.2007 22:45 Uhr von mad_justice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hugo Tobler: Die sogenannten Kampfhunde wurden nicht zum kämpfen
gezüchtet,sonder zu Jagd nach Ungeziefer.Sie werden
leider nur zu den illegalen Aktivitäten mißbraucht.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?