15.08.07 08:17 Uhr
 7.441
 

Cheb/CZ: Für gefundenen Silberschatz erhielt der Finder nur zehn Euro Belohnung

In einem Wald in der Nähe der tschechischen Stadt Cheb (Eger) hatte ein Mann einen bedeutsamen Fund gemacht.

Er fand alte Silbermünzen aus dem 13. und 14. Jahrhundert, die mit einer Schwäbisch Haller Prägung versehen sind. Insgesamt wurden 87 Münzen von dem Mann entdeckt.

Fachleute schätzen den Wert auf rund 5.000 Euro und der Finder wurde vom Staat nur mit zehn Euro belohnt. Dies fand der Kreis Karlsbad zu wenig und will nun den Finderlohn auf 500 Euro erhöhen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Euro, Silber, Belohnung, Finder
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Wolgograd: "Ich komme vom Mars" behauptet ein 21-jähriger Russe
Stuttgart: Zu müde für den Raubzug - Einbrecher schläft während der Tat ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2007 22:41 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für die zehn Euro könnte der Mann in einem gutbürgerlichen Lokal in Tschechien einmal sehr gut Essen und Trinken. Nach der Grenzöffnung in 1990 konnte man in kleineren Gemeinden Tschechiens, bereits für rund drei DMark ein Mittagessen mit Salat, Nachtisch und einer halben Bier bekommen.
Kommentar ansehen
15.08.2007 09:42 Uhr von praggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar des autors: was ist ein halbes bier??? ja, ich weiss, die hälfte von einem ganzen... :-)
10 eur ist aber schon arg wenig. wusste auch nicht, dass es in der tschechei schon den eur gibt... ich dachte die haben noch kronen...
Kommentar ansehen
15.08.2007 09:52 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ehrlichkeit lohnt heute nicht mehr Da hätte der Finder mehr davon gehabt die Münzen an einen privaten Sammler zu verkaufen.

Hätte ich auch so gemacht.
Die gehören ja ohnehin niemandem mehr, der noch lebt.
In Museen verstaubt genug Zeug und die Zeiten sind hart genug..
Kommentar ansehen
15.08.2007 09:54 Uhr von Tompunet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@praggy: sicher? Es ist ein halber Liter. Das Bayerische Flaschenmaß bei Vollbier, Dunkel, Weizen etc. Es ist aktuell Gäubodenvolksfest - dort bekommt er einen Liter Bier und mit Glück ne große Breze. Wobei ich glaub, es reicht nicht, da die Maß 7,50 kostet glaub ich. Also bei uns verhungert er aktuell. Zuckerwatte könnte drin sein. Prost Mahlzeit
Kommentar ansehen
15.08.2007 09:56 Uhr von SilencerZero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na wenigstens: wollen sies auf 500€ anheben ... das finde ich angemessen! Er hätte den kram auch ja verkaufen können und die 5.000€ nehmen können! Wahrscheinlich dachte man, das die Münzen einfach nicht viel Wert sind ... oder man hats gehofft :)
Kommentar ansehen
15.08.2007 09:59 Uhr von loubig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ praggy: nicht wundern, der Autor rechnet ja auch noch in DM.. ;)
Kommentar ansehen
15.08.2007 10:02 Uhr von Dominic_2K
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: mit Ihrem kommentar wollten Sie soch nicht etwa andeuten, dass der finder mit den 10€ zufrieden sein sollte, oder doch?
10% des wertes als finderlohn sollten auch in tschechien angebracht sein...
Kommentar ansehen
15.08.2007 10:47 Uhr von Etherchemiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie immer der Ehrliche ist der Dumme.
Hätte der Finder die Münzen behalten, hätte keiner was gemerkt, ein Sammler hätte sich über die Münzen gefreut und der Finder hätte auf seinem Konto ein schönes Sümmchen gehabt.
Kommentar ansehen
15.08.2007 13:15 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ User: Ich habe lediglich die Beträge in Euro der Quelle entnommen. Hätte auch umrechnen können. Zehn Euro sind ~ 280 Kronen. Da kann man es in Dorfwirtschaften schon "krachen" lassen.
Also nix mit DM. Und die halbe Bier ist halt 0,5 Liter in Bayern, sowie der Schoppen Wein in der Pfalz 0,5 Liter hat und bei uns in Bayern 0,20 o. 0,25 Liter hat.
Obwohl wir zu den 0,4 Liter Gläsern Bier "Preussenhalbe" sagen.. :-)
Kommentar ansehen
15.08.2007 13:23 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man sowas mal finden sollte, immer geheim halten und auf dem Schwarzmarkt verkaufen!
Kommentar ansehen
15.08.2007 13:40 Uhr von Sido56
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und genau: deshalb gibt es den spruch : wer es findet,darfs behalten
Kommentar ansehen
16.08.2007 09:45 Uhr von severnaya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hey: ich komm aus schwäbisch hall, bekommt jetzt die stadt die münzen oder wie?
Kommentar ansehen
16.08.2007 17:38 Uhr von mfgnemesis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für nen 10er kann man in der cz besagtes Essen sicher kaum noch erwerben. Das war mal.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?