14.08.07 21:39 Uhr
 405
 

Die besten Abiturienten kommen aus Thüringen

Die besten Abiturienten im Jahr 2005 kamen aus Thüringen. Dies geht aus einem Bericht der "Thüringer Allgemeine" hervor. Der Freistaat belegte bundesweit den Spitzenplatz mit Durchschnittszensuren von 2,3.

Diese Abitur-Rangliste wurde durch die Kultusministerkonferenz erstmals erstellt. Baden-Württemberg (Pisa-Gewinner) hatte einen Notendurchschnitt von 2,33 zu verzeichnen.

Die folgenden Plätze beanspruchen Sachsen-Anhalt (2,36), Mecklenburg-Vorpommern (2,41) und Bayern (2,43). Das Schlusslicht dieser Rangliste wird von Niedersachsen (2,72) belegt.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Thüringen
Quelle: www.ksta.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Therapeut: Handeloh-Prozess um Massenrausch
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen
BGH-Urteil: Entschädigung für falsches Hotel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2007 21:34 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mmh. Thüringen hat also die Schlausten? Oder die Fleißigsten? Oder die besten Lehrer? Oder das leichtere Abitur? Oder, oder, oder. Statistik, die viele Fragen offen lässt.
Kommentar ansehen
14.08.2007 21:43 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein nichts aussagender Test. Da in jedem Bundesland andere Fragen gestellt werden sagt der Notendurchschnitt gar nicht.
So kann ein Abiturient in Bayern mit der Note 2 wesentlich besser sein als einer aus Hamburg.
Grund: Hamburg hat eines der "!eichtesten" Abiture, Bayern eines der schwersten.
Wie es mit Thüringen ist weiß ich nicht.
Bibip
Kommentar ansehen
14.08.2007 21:56 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Thüringen soll schon recht streng sein aber ich schließe mich Bibip an. Ohne Zentralbitur lässt sich sowas schnell kleinreden, zurecht.
Kommentar ansehen
14.08.2007 22:36 Uhr von SenkiRenegade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich stimme den Vorrednern zu Absolut 0 Aussagekraft. Abgesehen davon, finde ich es auch noch sinnlos, da der gesamte Spiegel sich im bereich von 0,39 abspielt.

Die Differenz von 2,36 : 2,72 ist wirklich nicht groß
Kommentar ansehen
14.08.2007 23:07 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soll denn die News: wieder ins rassistische abgleiten?
Ohne Zentralabi ist ein direkter Vergleich präzise gar nicht möglich. Statistiken glaube ich nur, wenn ich sie selbst gefälscht habe.. :-)
Aber was nützt das ganze Abi, wenn man nach dem Studium -welches Fach?- sich als Taxler verdingen soll...
Kommentar ansehen
15.08.2007 04:10 Uhr von NetCrack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@checkstedass: so ein mist! Im Osten kriegst du dein Abi genau so wenig hinterhergeschmissen, das is weniger n Ost/Westproblem als mehr n CDU/SPD Problem ... klar ist das Abi in Brandenburg vieleicht leichter als das in NRW, aber das in Sachsen ist dafür mit soziemlich das schwerste.
Kommentar ansehen
15.08.2007 05:41 Uhr von TimG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also bei uns in NRW ist es durch das Zentralabi leichter geworden...
Dieses Jahr war der Notenschnitt deutlich besser als letztes Jahr und die Aufgaben im LK hatten teilweise noch nichtmal GK -Niveau...Mir solls egal sein.
Verkacken dann eben die meisten auf der Uni!
Kommentar ansehen
15.08.2007 08:49 Uhr von ernibert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh man checkstedass du bist auch einer von denen,die dumm zur welt kommen und nix dazu lernen wa?wie kann man nur so ein müll von sich geben?

bist warscheinlich jemand aus den alkten bundesländern der nix gebacken bekommt und den osten die schuld für sein versagen......

"Robert Steinhäuser der hatte eine besonders gute Trefferquote am Gutenberg-Gymnasium....
Glückwunsch Thüringen."

um so einen stuss von sich zugeben muss man schon wirklich heftigst beschränkt sein
Kommentar ansehen
15.08.2007 09:56 Uhr von falkz20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@checkstedass: du bist ja der größte vollid***** den es hier gibt. ich bin aus dem osten, habe da mein abi gemacht und arbeite seit 6 jahren in ffm. und wenn ich sehe mit was für leuten ich mich manchmal rumschlagen muss, die abi haben, da wird mir angst und bange und ich frage mich wie die hier in hessen zu ihrem abi gekommen sind.
Kommentar ansehen
15.08.2007 11:10 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eigentlich ist es doch von vorteil, wenn das Abi leichter ist. So mancher Abi"versager" der es gerade noch geschafft hat, sein "Reifezeugnis" zu bekommen, hat sich später als Supergenie oder zumindest als absoluter Könner entwickelt.
Was interessiert es ob ein späterer Arzt ein Ass in Geographie ist? Ich lasse mich lieber von einem behandeln, der nicht weiß wo Berlin liegt aber ein absoluter Superarzt ist, als von einem "Möchtegernarzt", der mir genau erklären kann, wo Tsingtau liegt.
Allerdings hat ein leichtes Abi auch wiederum seine Nachteile. Es soll auf der Uni Wesen geben, die nur deswegen studieren um einen Akademiker sich angeln zu können..... Kenne da so einige. Diesen Bumsmariechen wird die Ehemannprostitution natürlich erleichtert.
Bibip
Kommentar ansehen
15.08.2007 17:29 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hauptsache abitur: und das egal mit welchem schniott..
ich bin dafür dass jeder deutsche eine reelle chance hat abitur zu haben. ein schweres abitur dass nur mit hilfe jahrerlanger für viele nicht bezahlbarer nachhilfe zu schaffen ist bringt uns gar mnchts.. deutschland ist ein dienstleistiungsland und auf abiturienten und studenten angewiesen.. 80.000 freie ingeneursstellen ae es laufen nur noch leute rum die in der schule nicht mla beigebracht bekamnen eine geodreieck richtig zu haklten, geschweigedenn einen winkel zu messen.. was bringt es einem schreiber einen hauptschüler auszubilden der nicht mal gelernt hat ein volumen auszurechnen. und dazu wahrscheinlich auhc nur huptschüler war weil er in der pupertät wie viele andere auch abgestürzt war und ihm mit 15 auf der haupt so langweilig war das er gar nichts mehr getan hat..

da bin ich doch eher für ein lnad wie schweden, dass zwra nicht unter den ersten 5 der pisastudie war, dafür aber 97% abiturienten hat, da selbst der fleischer während seiner ausbildung natürlich auhc abitur macht. dazu ist das abitur aiuch so gelegt, dass es nicht wie in deutscjhland allgemeinbildung bringt die keiner braucht, (warum lern ich in der 12./13. eigentlich grad in geschichte alles von 1000 v. chr. bis 2000 n.chr. damit grademal 10 jahre im zentralabi hinterherabgefragt werden, ich aber alles wissen muss weil alles drankommen könnte.. is doch schwchsinn) sondern gezielt auf den späteren beruf vorbereitet. jemand der weiß was er später studiert braucht im abi auch nur die passenden fächer belegen... deutschland hat noch einige vor sich,. auch wenn alle glauben es sei damit getan bayern nachzuahmen nur wqeil sie die "besten" deutschen waren aber keiner rallt, dass sie trotzdem zu den schlehten gehöhren im internationalen vergleich..

die menge an tipfehlern könnt ihr behlaten, denn ich komme aus dem vollkommen verdumten niedersachsen, das seit 2007 übrigends ein neues abi hat wodurch die zahlen von 2005 eh keinen mehr interessieren (erstmals zentralabi)
Kommentar ansehen
15.08.2007 18:30 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo nester: du denkst schneller also du schreiben kannst. Dadurch sind Deine Texte schwer lesbar.
Bitte mach uns den Gefallen: installiere die Googlebar. Da ist eine Rechtschreibhilfe darauf.
Mir geht es leider auch immer so. Ich schreibe nach dem Adlersuchsystem und merke dabei nicht, dass ich beim Tippen die falsche Taste gedrückt habe.
Deswegen lasse ich mal schnell die Rechtschreibung darüber. Hilft kräftig!
Bibip ;-)
Kommentar ansehen
16.08.2007 21:03 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bibip: weiß nicht, aber mich würde eher interessieren, ob ich mit dem Abi dann auch eine echte Chance hätte, von einer guten Uni angenommen zu werden.
Kommentar ansehen
16.08.2007 21:46 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo christi244: die Uni interessiert es nicht wo du Dein Abi gemacht hast. Hauptsache Du hast beim Numerus Clausus eine Note, die vorgeschrieben ist. Sollte also mal ein Bundesland das Abi nach Glaubensfestigkeit vergeben und Du da eine Note von 0,8 erreichst :-), dann kannst du sicher sein, dass dich jede Uni b zu jedem Studienfach annimmt.
Ich hoffe es kommt bald das Zentralabitur.
In einem Bundesland (ich enthalte mich der Stimme, welches das ist...) wird vor dem Abi von den Lehrern ähnliche Aufgaben durchgepaukt. Die wissen schon 6 Monate zuvor welche Themen drankommen.
Das zur Fairness unter den Bundesländern.
Bibip
Kommentar ansehen
16.08.2007 23:11 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bibip: Dem kann ich NUR zustimmen. Und ich bin absolut nicht dafür, dass Vorabinformationen existieren. Ich denke einmal, alle Abituraufgaben sollten bundesweit gleich sein und diese - wenn es anders nicht geht - eben durch einen Zufallsgenerator erstellt werden o.ä. Das müsste ja sicherlich machbar sein.
Kommentar ansehen
17.08.2007 16:33 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo christi244: nein, Abiaufgaben kann man nicht per Zufallsgenerator aufstellen.
Doch warum funktioniert die Geheimhaltung in den meisten Bundesländern? Klar, einige wenige "Privilegierte" gibt es immer (Das Söhnchen vom Innenminister, oder...). Aber das bisschen Korruption wirkt sich nicht negativ aus.
Um ehrlich zu sein: mein Vater hat mir auch beim Wechsel von der Volksschule zum Gymnasium geholfen. :-). Er hatte die Aufgaben sich zuvor angesehen und mit mir geübt.
Aber bei einem Zentralabitur kann man die Geheimhaltung noch wesentlich erhöhen. Und es wäre fair den Prüflingen gegenüber. Ich weiß noch von einer Klosterschule (Nonnen) für Mädchen. Eine bei den Nonnen besonders beliebt bekam einen Notendurchschnitt von 0,8!!! Gut, sie war Spitze. Doch wenn sie an einem Gymnasium in München das Abi gemacht hätte, dann wären evtl. "nur" 1,5 herausgekommen [immer diese sch*** Mädchen! Büffeln wie die Blöden statt sich auf ihr Genie zu verlassen, wie es die Jungens machen! :-)].
Bibip
Kommentar ansehen
17.08.2007 19:09 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
titanic sagt: [Quelle: http://www.titanic-magazin.de/... 15.08.07]

Darum machen Ossis Super-Abi


Nachdem die Kultusministerkonferenz ihre Studie "Abiturnoten im Ländervergleich" veröffentlich hat, ist es nun allgemein bekannt: Ostdeutsche machen das bessere Abitur. Aber warum?

* Sie sind einfach intelligenter (Lehrsatz: "Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, beim Wessi ist es andersrum.")
* Sie warten, bis der Lehrer sie aufruft (wegen traditionellem Anstehen)
* Sie tuscheln im Unterricht weniger (Stasi hört mit)
* Sie überschreiten seltener Grenzen (wegen Schießbefehl)
* Sie haben weniger ausländische Mitschüler mitzuschleppen (dank "national befreiter Zonen")
Kommentar ansehen
17.08.2007 21:43 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bibip: Danke für die Auskunft. Es war nur so eine Idee von mir mit dem Zufallsgenerator, um größtmögliche Fairness zu gewährleisten.

Jedenfalls, das Zentralabitur klingt gut.
Kommentar ansehen
19.08.2007 01:35 Uhr von cookies
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hört mal auf nach drüben zu schimpfen: Aus gesicherten Quellen aus meiner Verwandtschaft und aus meinem Bekanntenkreis habe ich öfters gehört, dass das Ausbildungswesen sowie die fachliche Ausbildung an den Universitäten in der DDR nicht verkehrt gewesen sein soll. Sie war eben nur anders als bei uns.
So soll z.B. das Medinzinstudium wesentlich mehr an Ganzheit des Menschen angelegt worden sein als hier, wo der eine Facharzt vom Gebiets das anderen schon nichts mehr versteht.
Nicht alles war von der falschen Ideologie verblendet und verfälscht.
Ich hätte , wenn ich Ex-DDRler wäre- auch keinen Bock, alles von des Wessies madig machen zu lassen.

Achja, Das Abi in Thüringen soll schweineschwer sein!
Ich ziehe schon jetzt meinen hut davor, was mein 13-jähriger Neffe in Physik kann. Dieses Fach hatte ich in BAWÜ erst ab der 8.Klasse!
Kommentar ansehen
19.08.2007 13:24 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Aguirre, Zorn Gottes: die Ausbildung im Osten war sehr gut. Die technischen Möglichkeiten Druchschnitt. Dafür konnte aber der Osten nichts.
Übrigens: meine Fachbücher fürs Studium holte ich möglichst aus der DDR. Die waren erste Sahne.
Bibip

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?