14.08.07 21:04 Uhr
 285
 

Globale Erwärmung fördert Ausbreitung der Raps-Krankheit

Wie das englische Magazin "Royal Society Interface" berichtet, hat die globale Erwärmung schwerwiegende negative Folgen bei Pflanzen hervorgerufen, weil dadurch beispielsweise Wurzel- und Knollenfäule beim Raps gehäuft auftreten können.

Die Ernteausfälle sorgen schon jetzt für einen Schaden von 662 Millionen Euro im Jahr, weil die Winter zu mild sind. Ein britischer Wissenschaftler vermutet sogar, dass sich die Pilzerkrankung weiter nördlich ausbreitet und andere Bestände infiziert.

Die Vereinten Nationen nehmen an, dass sich die Temperatur der Erde in den nächsten neunzig Jahren noch konstant und erheblich anheben wird. Die größten Raps-Anbaugebiete befinden sich in Kanada, China, Indien, Frankreich und Deutschland.


WebReporter: malindi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krank, Krankheit, Global, Ausbreitung, Erwärmung
Quelle: www.vol.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oxfam-Studie: Graben zwischen Superreichen und Armen wird immer größer
Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2007 21:09 Uhr von J.Sobieski
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der Klimaklabautermann mal wieder Ja ne ganz klar. Jahrzehnte lange Monokulturen anpflanzen und sich wundern wenn dann was schief geht. Aber man kann ja zum Glück alles auf die angebliche Klimakatastrophe schieben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?