14.08.07 13:50 Uhr
 640
 

Helsinki: Überhitzungsgefahr - Akkurückrufaktion von Nokia

Die Firma Nokia warnte am Dienstag sicherheitshalber vor möglichen Gefahren durch Überhitzung von Mobiltelefonakkus.

Bei Akkus aus der Serie "BL-5C" könnte sich beim Aufladen sehr große Hitze entwickeln. 46 Millionen Akkus der Herstellerfirma Matsushita (Panasonic), produziert zwischen 12. 2005 und 11. 2006, sind fehlerhaft.

Der Fehler trat allerdings erst bei ungefähr 100 Geräten tatsächlich auf. Zu gravierenden Personen und/oder Sachschäden kam es dabei zum Glück nicht. Die Geräte können ausgetauscht werden.


WebReporter: BenPoetschke
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Nokia
Quelle: www.neue-oz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook testet neue Timeline: News verschwinden, Freundesposts dominieren
Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Marketing-Guru prophezeit: Facebook, Google & Co gibt es in 50 Jahren nicht mehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2007 14:17 Uhr von Spawn18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
argh: Ich hab vor 2-3 Wochen einen solchen Akku wegschmissen weil er mir ende letzten Jahres den Dienst versagt hat und ich irgendwann doch mal ein neuen Akku brauche (kann ja nicht immer auf Firmenkosten telefonieren)

Mir wurde nur gesagt ist ein Verschleißteil das kommt vor, da gibt es keinen Austausch für.

PS. Palm hat mir jetzt schon den 2ten Akku geschickt Begründung: "Bei einem so hochwertigen Gerät kann es nicht sein das der Akku nach 8 Monaten nicht mehr 100% Leistung bringt." So einen Kundendienst lobe ich mir. Innerhalb von 2 Tagen kam der Ersatzakku per Expresszustellung.
Kommentar ansehen
14.08.2007 18:24 Uhr von drops111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gott sei Dank es sind nur 46 Millionen Akku´s.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Woody Allens neuem Film gibt es eine Sexszene mit einer 15-Jährigen
"Idioten des Jahrhunderts": Männer fotografieren sich in Krokodilfalle
Saudi-Arabien will Mega-City mit eigenem Rechtssystem bauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?