14.08.07 13:40 Uhr
 549
 

Sachsen: 16-Jähriger auf Fahrrad erstochen - waren es seine Freunde?

Ein mysteriöser Tod eines 16-jährigen Jugendlichen aus dem Landkreis Döbeln (Sachsen) beschäftigt derzeit die Polizei. Der Junge soll während einer Radtour mit zwei Freunden von seinem Fahrrad gefallen und kurz darauf verstorben sein.

Seine beiden Freunde, 15 und 20 Jahre alt, riefen daraufhin den Notarzt. Doch dieser stellte am Körper des toten Jungen eine Stichverletzung fest, worauf die beiden anderen Jugendlichen von der Polizei unter Tatverdacht festgenommen wurden.

Sie befinden sich aber mittlerweile wieder in Freiheit. Woran der Junge genau starb, soll nun durch eine Obduktion geklärt werden.


WebReporter: Tira2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Freund, Sachsen, Fahrrad
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2007 13:06 Uhr von Tira2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hm, ist wirklich etwas komisch. Aber so blöd können doch die beiden anderen nicht gewesen sein, den 16-Jährigen erst zu erstechen und dann den Notarzt zu rufen? Vielleicht war's auch nur ein Unfall und die beiden haben Panik bekommen – wir werden sehen...
Kommentar ansehen
14.08.2007 13:45 Uhr von Rinol34
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
zum autor: wieso sollten sie nicht den notarzt rufen???
ist doch klar die wollen so tun als hätten sie wirklich nichts damit zutun und rufen den notarzt damit kein verdacht auf sie fällt! aber ich weiß ja selbst net ob sie es gemacht haben oder net...also....
Kommentar ansehen
14.08.2007 13:47 Uhr von tourniquet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ziemlich tragisch für die beteiligten und angehörigen, wenn jemand so plötzlich ums leben kommt...

kann mir aber jetzt auch nix plausibeles ausdenken, was da genau passiert ist
Kommentar ansehen
29.10.2007 01:17 Uhr von antiterrorzicke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in angedenken: alle beide sitzen im knast und der vater dazu nur zu info!!!marco war mein bester freund!der mutter gehts prima für mein geschmack zu prima!ach scheißdreck!!!nicht bringt ihn wieder...tut mir ein gefallen...glaubt net was in den zeitungen steht...die hälfte ist erlogen...der hat seine mutter nie mama genannt und sein stiefvater nie papa...er hätte nie gesagt ich hab euch lieb...!!!
in trauer und angedenken an marco
irgend ein mädchen

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?