14.08.07 11:02 Uhr
 196
 

Forschern gelingt deutliche Reduzierung von Alzheimer-Plaques bei Mäusen

Berislav Zlokovic und seine Kollegen der Universität in Rochester fanden den Ansatz für ihre Arbeit in der Annahme, dass Alzheimer-Erkrankungen auf Ablagerungen im Gehirn zurückzuführen sind, die von dem Proteinteil Abeta verursacht werden.

Ihre Studien wiesen nach, dass das Blut von Alzheimer-Patienten zuwenig Protein sLRP vorwies. Das Eiweiß ist in hohem Maß für die Bekämpfung von Abeta im Körper verantwortlich. Für ihre Resultate versahen sie Mäuse mit künstlichem sLRP.

Die hochwirksame Variante führte bei den Tieren zu einer Reduzierung der Abeta-Belastung um bis zu 90 Prozent. Lernvermögen und Erinnerungsfunktionen stiegen in etwa auf das Potenzial gesunder Tiere an, Nebenwirkungen wurden nicht festgestellt.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Maus, Alzheimer, Reduzierung
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Tierforschung: Fische können depressiv werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2007 14:25 Uhr von nemesis128
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super: Super! - Äh, was wollte ich jetzt nochmal schreiben?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?