13.08.07 15:19 Uhr
 410
 

Heinsberg: Känguru bricht aus, wird eingefangen und verschwindet erneut

Bereits am vergangenen Samstagabend hatte sich ein Känguru im Kreis Heinsberg aus seinem Gatter aus dem Staub gemacht.

Polizisten gelang es danach das äußerst "zutrauliche" Tier wieder einzufangen.

Der Besitzer des Kängurus begab sich am gestrigen Sonntagabend zur Polizeistation, um es abzuholen. Beim Verladen des Tieres entwischte es aber erneut.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Känguru
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Steinzeitpädagogik": Handyverbot an bayerischen Schulen könnte gekippt werden
Stuttgart: Café sorgt mit Jogginghosen-Verbot für Aufregung
Bochum: Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2007 15:40 Uhr von dj-corny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich sags schon immer die Heinsberger sind ein komisches Volk *fg*
Nein Spaß.

Eine sehr lustige News, wobei ich mir noch ein paar Details gewünscht hätte, wie zB: wo kommt das Tier her? Zoo, Zirkus?

Trotzdem *daumen hoch* lol
Kommentar ansehen
13.08.2007 16:24 Uhr von LullabyOverdose
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hehe! Wohn sozusagen direkt um die Ecke. Habs auch schon von nem Kumpel gehört. Einfach witzig die Story. Naya, auf ein neues!
Kommentar ansehen
13.08.2007 16:54 Uhr von Niradnis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bis zu mir ist die Story noch nicht gedrungen, aber schön, dass bei mir im Kreis auch mal was lustiges passiert :). Vll. läuft es mir ja übern weg.
Kommentar ansehen
13.08.2007 18:16 Uhr von mrorange83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Niradnis: Kein Chance, hab es hier im Wegberger Wald gefangen und direkt auf den Grill geschnallt.
Wollte schon immer mal Känguru probieren und muss sagen. Der Geschmack ist echt nicht schlecht.
Kommentar ansehen
13.08.2007 22:01 Uhr von ThorsLiebling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vor ein paar Jahren passierte so etwas ähnliches ebenfalls in NRW. In der Eifel lief ein Känguruh herum. Man fand es deshalb, weil jede Menge Leute bei Polizei und Feuerwehr angerufen und einen Riesenratte gemeldet hatten. XD
Kommentar ansehen
13.08.2007 22:17 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht hat es die: Nase nach Ausstralien gewandt und möchte wieder zurück in die gewohnte Umgebung. Lustig.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?