13.08.07 09:20 Uhr
 1.327
 

Österreich: Zwei Katzen erdrosselt und auf Straße abgelegt

Am gestrigen Sonntagnachmittag fuhren ein Mann und seine 23 Jahre alte Tochter auf Fahrrädern durch Mürzzuschlag (Österreich) und entdeckten auf der Fahrbahn zwei tote Katzen. Daraufhin legten sie die Katzen vom Bürgersteig auf den Rasen.

Einige Stunden später meldete ein 16 Jahre altes Mädchen der Polizei, dass die zwei leblosen Katzen (schon wieder) auf der Pretulstraße in Mürzzuschlag liegen würden.

Die Beamten stellten fest, dass die Katzen wegen der gleichen Halsbänder von ein und demselben Besitzer stammen mussten und dass man die Tiere stranguliert hatte. Zur Verschleierung der Tat wollten die oder der Täter, dass die Tiere überfahren werden.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Straße, Katze
Quelle: www.kleinezeitung.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2007 09:52 Uhr von Ozora
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: ja und? in jedem kleinen Dorf wird nach wie vor das "KatzekannstduSchwimmen" durchgeführt. wenn ein Mietze Junge geboren hat , die keiner will , werden sie ertränkt .

da kann man nichts gegen machen ;(

zur News: gibt es in Österreich eine Strafe dafür?
Kommentar ansehen
13.08.2007 10:32 Uhr von El_Chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
umbringen ist dumm wenns halt ganz übel kommt, gibt man das tier ab...


und im notfall, die katze kommt auch ohne menschen klar, die tiere können für sich selbst sorgen.

ich versteh nicht so wirklich, wie man katzen nicht mögen kann
Kommentar ansehen
13.08.2007 10:53 Uhr von falkz20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ozora: ich glaube kaum das es für neugeboren katzen kinder HALSBÄNDER gibt. daher handelt es sich hier wohl um GROßE katzen...
Kommentar ansehen
13.08.2007 11:22 Uhr von wellenhuber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann: nur hoffen, und das habe ich bei einer ähnlichen Meldung schon mal gesagt, dass ich nie in die Sitaution geraten werde, einen Typen dabei zu erwischen, wie er gerade Katzen oder andere Tiere (speziell aber Katzen) stranguliert. Das ist mir so dermaßen fremd, einem Tier sowas anzutun, dass mir echt die Worte fehlen, also sag ich jetzt auch besser nix mehr dazu.
Kommentar ansehen
13.08.2007 12:12 Uhr von Prismama
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@micha99: Du bist auch so einer der die Knüppel-aus-dem-Sack-Methode dem klugen Nachdenken vorzieht oder? bei sowas krieg ich nen hals...
hast du schonmal probiert zB Pfeffer auf dein Vordach zu streuen? das hält katzen normalerweise fern.. und wenn nicht, gibts da auch noch andere Methoden als Mord.
Kommentar ansehen
13.08.2007 12:21 Uhr von computerdoktor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@micha1999: Dein Kommentar lässt auf einen Geisteszustand schliessen, der sogar bei der Annahme, dass 1999 Dein Geburtsdatum ist, unter der erwarteten Intelligenz Gleichaltriger liegt.

Katzen "koten" nicht an exponierten Stellen, der Kot wird zudem verscharrt. Der gleichaussehende Marderkot wird oft mit Katzenkot verwechselt, aber Marder verwenden Kot zum Revier markieren.

Wer Gewalt gegen Tiere gutheisst (ob das nun Katzen oder andere Tiere sind), sollte mal darüber nachdenken, dass er streng biologisch gesehen auch ein Tier ist - und dazu das mörderischste und gefährlichste Tier überhaupt.

Also, micha1999, Hirn einschalten vor dem Posten. Aber ich denke glatt, dass der Schalter für so ein kleines Hirn wie Deines auch sehr klein sein muss und Du ihn deshalb nicht findest...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?