12.08.07 15:47 Uhr
 154
 

Berlin: Fluchtversuch aus Abschiebehaft mit Hilfe von Bettlaken

Ein 45-jähriger Gefangener, der in Köpenick inhaftiert war und abgeschoben werden sollte, versuchte mit Hilfe seines Bettlakens aus der fünften Etage der Haftanstalt zu entkommen.

Der Gefangene stürzte bei seinem Fluchtversuch in den Innenhof der Haftanstalt und verletzte sich an der Wirbelsäule und erlitt einen Bruch des Fersenbeins, so ein Polizeisprecher.

Lebensgefahr besteht allerdings nicht. Der Verletzte wurde stationär in ein Krankenhaus aufgenommen.


WebReporter: BenPoetschke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Hilfe, Flucht, Fluch
Quelle: www3.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2007 16:18 Uhr von markus100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder mal alles auf Staatskosten aber immerhin kann er jetzt nicht mehr so leicht weglaufen. Wäre interessant, aus welchem Land der Flüchtling kommt, denn der muß ja schon sehr verzweifelt gewesen sein um sowas Dummes zu tun.
In Zukunft sollte man in solchen Fällen für eine sicherere Verwahrung sorgen.
Kommentar ansehen
12.08.2007 17:36 Uhr von Andana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit einem Bettlaken? Sehr Originell^^
Und der hat wirklich geglaubt das klappt? Vermutlich hat der zu viele Kriminalromane gelesen, was?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?