12.08.07 09:32 Uhr
 203
 

Schweiz: Street Parade in Zürich wurde von rund 800.000 Menschen besucht

Der Mediensprecher dieser Veranstaltung, Stefan Epli, ist mit dem Verlauf der diesjährigen Street Parade zufrieden. In diesem Jahr haben rund 800.000 Raverinnen und Raver an diesem Event teilgenommen (SN berichtete vorab).

Einige Jahre davor waren fast jeweils eine Million Fans dieser Szene zu der europaweit größten Techno-Parade gekommen. Durch die überwiegend friedliche Stimmung hatte auch die anwesende Stadtpolizei wenig zu tun.

Lediglich sechs Festnahmen wegen des Verdachts auf Handel mit Ecstasy und LSD mussten durchgeführt werden. Rund 75 Personen mussten zur medizinischen Versorgung in das Krankenhaus gebracht werden.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schweiz, Mensch, Zürich, Parade
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2007 02:46 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da darf man gespannt sein, ob die Love-Parade 2007 in Essen die
Besucherzahl noch toppen kann. Wie die Veranstalter –auch das Münchener Oktoberfest o.ä. – die Besucherzahlen hochrechnen,
habe ich noch nicht erfahren.
Kommentar ansehen
12.08.2007 09:56 Uhr von Raptor667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
800.000 also war die ganze Schweiz in Zürich ^^
Kommentar ansehen
12.08.2007 15:17 Uhr von Animal Farm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nein: 6,5 mio. waren vermutlich grade auf dem klo. dort gibts auch den besseren sound.
Kommentar ansehen
14.08.2007 14:50 Uhr von thoemsler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
news falsch: bis 17 Uhr mussten 75 Personen medizinisch versorgt werden, insgesamt waren es aber 911 und ein Todesfall gab es auch noch...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?