11.08.07 13:41 Uhr
 113
 

Toshiba ruft 1.400 Laptops zurück - Schuld ist der Akku von Sony

Laptop-Hersteller Toshiba hat wieder eine Rückrufaktion von etwa 1.400 Geräten gestartet, in die Batterien von Sony eingebaut worden sind.

Unter den Geräten befinden sich Laptops der Serien Satellite A100, Satellite A105 und Tecra A7. Inklusive diesem Rückruf steigert sich die Zahl der fehlerhaften Lithium-Ionen-Akkus von Sony auf zehn Millionen.

Das Überhitzen der Akkus bedeutet für die Umgebung der Laptops eine potentielle Gefahr.


WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sony, Schuld, Laptop, Akku, Toshiba
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazons Sprachassistentin Alexa ist jetzt Feministin
Für zwei Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro
Polizei warnt vor dieser Betrüger-WhatsApp

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2007 18:32 Uhr von Outer Heaven
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Puh bin ich froh das ich dann doch HP genommen habe. Der Verkäufer wollte mir das A100 aufschwatzen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?