10.08.07 13:12 Uhr
 7.352
 

Zwei russische Kampfflugzeuge kommen US-Manöver zu nahe

Im Pazifischen Ozean, bei einer amerikanischen Militärübung nahe der Insel Guam, sollen zwei russische Kampfflugzeuge (Typ TU-95) der US-Marine etwas zu nahe gekommen sein.

Ein anonymer amerikanischer Sprecher sprach von vier Flugzeugen, von denen sich aber nur zwei der Insel Guam nährten. An der US-Übung nahmen 20.000 Soldaten teil.

Ein amerikanischer Sprecher sagte: "Die US-Streitkräfte waren bereit, die Bomber abzufangen, aber diese kamen nie nah genug an ein Schiff der Navy oder an Guam heran, um ein Luftabfangmanöver zu rechtfertigen."


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Kampf, Manöver, Kampfflugzeug
Quelle: www2.onnachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2007 13:15 Uhr von Haris Pilton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hört man da bei den Amis ein "Schaaade!" heraus? Klingt zumindest so.
Kommentar ansehen
10.08.2007 13:17 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wunderbar: die großmächte sind sich der exorbitanten "brenzlichen" weltlage bewusst

anscheinend versuchen einige länder einen noch gravierenderen konflikt zu verursachen, als wir eh schon haben..

zu dem steht das amerikanische bzw. das westliche imperium kurz vor dem tode, da das wirtschaftssystem so gut wie geplatzt ist..

nicht mehr lange und es wird etwas sehr massives passieren, wovon unsere enkel noch in "tausend jahren" von reden werden
Kommentar ansehen
10.08.2007 13:19 Uhr von Haris Pilton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ exekutive: Wie meinen?
Kommentar ansehen
10.08.2007 13:22 Uhr von SieIstGutesMädchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ exekutive: der meinung bin ich aber auch... steht alles etwas zu sehr auf der kippe...
Kommentar ansehen
10.08.2007 13:26 Uhr von christopherxy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir kam neulich ein Amerikaner zu nahe. Als ich neulich auf der Straße ging kam mir ein Amerikaner zu nahe, mein Dackel (Typ Jagddackel) und ich waren sofort bereit ihn abzufangen, leider kam er nie nahe genug an mich heran um ein "Fass" zu rechtfertigen.

Ich hoffe Amerika ist sich bewusst wie nahe es an einem Wadenbiss vorbei ging!
Kommentar ansehen
10.08.2007 13:35 Uhr von Haris Pilton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1.000 Jahre? Da gab es schonmal jemanden der davon gefaselt hat. Hmhmhmhmmm...
Kommentar ansehen
10.08.2007 13:40 Uhr von SenkiRenegade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@porta: Ich hab vor einiger Zeit einen sehr interessanten Artikel in die Finger gekriegt, demnach die Amis wirklich ein Problem haben.

Du weißt ja sicher, das Öl nur in Dollar gehandelt wird. Aus diesem Grund müssen Viele Länder/Firmen Dollar Reserven haben um das öl zu bezahlen. Nun fangen einige Länder an Öl auch in Euro zu handeln, was zur Folge hat, das die großen Dollar Reserven weltweit nicht mehr benötigt werden.

Wenn nun versucht wird, diese Dollar umzutauschen, kann es zu einem dramatischen Wertverfall der U.S. Währung kommen.

P.S. diesmal nicht streiten .-)
Kommentar ansehen
10.08.2007 13:53 Uhr von nya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WOW! Sowas gabs schon immer: Gestern gerade lief eine Reportage im russischen TV über "Luftkämpfe übern Pazifik". Dort haben sich Russen und US-Amerikaner gegenseitig geärgert.

Das war schon immer so.
Kommentar ansehen
10.08.2007 14:06 Uhr von Spawn18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch bei russischen Manövern: sind immer ein paar U-Boot/Flugzeuge der Amis in der Nähe. War schon immer so und wird auch verdammt lange so bleiben. Immer so weit weg, das man nichts machen kann, aber so dicht dran das die anderen nervös werden.
Kommentar ansehen
10.08.2007 14:09 Uhr von TheJudger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Glück ist nicht von Dauer: Ob noch in 1000 Jahren vom bevorstehenden Krieg so ausgiebig gesprochen wird, bezweifle ich!

Kann mir auch nicht vorstellen, daß Menschen sich so sehr zum Guten ändern werden, daß die nächsten 1000 Jahre keine Konflikte passieren.

Auf jeden Fall sieht man immer mehr, daß die Russen mit ihrer Rüstung schon langsam aus den Löchern gekrochen kommen.
Die letzten Jahre waren die Ameisen recht fleißig!
Gleiches gilt für die Chinesesn!

Amerika ist nun wirklich nicht mehr in der Lage sich als große Wirtschaftliche oder gar Militärische Macht zu preisen!!!
Diese Zeiten sind vorbei.
Kommentar ansehen
10.08.2007 14:10 Uhr von felix1708
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Damals Wenn ich mir die Welt heute so anschaue, war der kalte Krieg gan nicht so schlecht. Die Weltordnung liess sich mit zwei Sätzen beschreiben.Und es gab etwas weniger Krieg.
Unser westliches System hatte noch einen Gegenpol, und konnte sich nicht ganz alles erlauben.
Kommentar ansehen
10.08.2007 14:10 Uhr von odeire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für den Fall der Fälle: schon mal wieder alte Feindbilder auffrischen? Man weiß ja nicht wozu es gut sein kann...
Kommentar ansehen
10.08.2007 14:13 Uhr von sysl0rd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christopher: wiie geil^^
btt:ich finds krank das jedes land so machbessesen ist und nicht nachdenkt was für folgen so ein handeln haben könnte
Kommentar ansehen
10.08.2007 14:16 Uhr von felix1708
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Feindbild: Das auffrischen von Feindbildern war nicht mein Gedanke.
Früher verlief die Grenze halt noch zwischen Ost und West,
Und wie verläuft sie jetzt? Nord und Süd reicht da wohl nicht.
Kommentar ansehen
10.08.2007 15:09 Uhr von Urwaldschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SenkiRenegade: Deine Info stimmt! Hier kannst Du Dich noch umfassender informieren: http://zeidezei.s1.bizhat.com/... - wir müssen uns wohl auf grössere weltweite ökonomische Turbulenzen einstellen.
Kommentar ansehen
10.08.2007 15:29 Uhr von gierin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Katastropheherbeisehner: Schaltet von Zeit zu Zeit den Compi und den Fernseher ab und geht mal ein bisschen vor die Tür. Beobachtet mal die Welt unmittelbar um euch herum. Ihr werdet feststellen uns geht es sehr gut. Wir haben hochqualitative Nahrungsmittel, Häuser mit Fenster und Türen, medizinische Versorgung und wenn wir alt sind, können wir dank Pension aufhören zu arbeiten. Alles Sachen die es früher in der "guten alten Zeit" entweder gar nicht gab oder nur für Superreiche.
Ausserdem gab es seit über 60 Jahren in Deuschland, Österreich und in der Schweiz weder Krieg noch Bürgerkrieg. So eine lange Freidenszeit hat es in den vorherigen Jahrhunderten vermutlich nie gegeben!

Aber zum Thema:
Während des kalten Krieges gab es vermutlich ständig solche Annäherungen. Während heutzutage die Piloten solche Manöver vermutlich aus Neugier machen, waren es früher wohl Katz - und Maus - Spiele um Entschlossenheit zu zeigen. Das man mit einzelnen (Uralt-) Bombern versucht einen Angriff oder Gegenschlag zu provozieren ist ziemlich unrealsitisch.
Kommentar ansehen
10.08.2007 16:16 Uhr von TheJudger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ gierin /Gute alte Verdrängungstaktik? Sag mal, gehts noch?

Nichts beeinflußt uns mehr, wirtschaftlich, politisch und gesellschaftlich, als der Einfluß der momentan starken Länder!
Da kann man ruhig mal aus dem Haus gehen, und dann wird man feststellen, daß Treibstoff, Milch, Butter, und demnächst auch andere Lebensmittel teurer werden.
Und wenn man nicht ganz blind ist, wird man feststellen, daß die Gehälter geschrumpft sind.

P.S. Rechne dir mal aus, wieviel Jahre du wieviel Geld dem Staat überlassen hast, um über deine Pension zu richten, du wirst sehen, daß am Ende hinten weniger rauskommt, als man reingesteckt hat.

Aber keine Sorge, du brauchst später ja nicht mehr arbeiten, weil das Sozialsystem so ausgereift ist, und man im hohen Alter nicht mehr arbeiten muß... :-)

Geil, wie man heutzutage noch so denken?!! :-)
Wo lebst du denn?? hehe
Kommentar ansehen
10.08.2007 16:40 Uhr von felix1708
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwarzseher: Es ist wohl keine Schwarzseherei, wenn ich der Meinung bin, daß die Lage heute komplizierter erscheint als im kalten Krieg.
Desweiteren hatte ich damals eine sch..Angst vor der nuklearen Auslöschung (wenn man mit 7 Jahren erzält bekommt, das auf unsre Stadt SS-20 Raketen gerichtet sind).
Die Erde wird nicht mit einem Knall untergehen...
Kommentar ansehen
10.08.2007 16:59 Uhr von Frezz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
TheJudger: Die Preise waren über Jahre relativ stabil, während die gehälter im durchschnitt um 3% steigen pro Jahr.
Kommentar ansehen
10.08.2007 17:02 Uhr von TheJudger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Frezz Dies mag zum Teil stimmen: Zum Teil magst du recht haben, jedoch ist nicht in jedem Beruf das Gehalt gestiegen und dazu kommt noch, daß mikrige 3 % durch die allgemeinen Preiserhöhungen bei Verbraucherware, Mieten, usw...höher ausgefallen sind...
Kommentar ansehen
10.08.2007 17:06 Uhr von Docendo discimus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Katastrophenherbeiseher???? Wieso Katastrophenherbeiseher? Die kleinsten Dinge und Missverständnisse haben in der Vergangenheit schon zu Kriegen geführt. Gottseidank ist das hier noch mal gut gegangen!
Kommentar ansehen
10.08.2007 17:10 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PortaWestfalica: "Ich glaube auch hier sind echt ein paar Schwarzseher"

lal... die parr schwarzseher sind nicht das problem.. eher die millionen menschen mit der überdimensionalen rosa brille vor den augen

aber was solls..
Kommentar ansehen
10.08.2007 18:36 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PortaWestfalica: "Während du wohl deine Gläser schwarz gefärbt hast, das ist auch nur eine andere Art von Scheuklappe."


sicherlich ist es angebracht dinge von einander zu trennen.. sicherlich lass ich mein leben nicht von der politik bzw. weltsituation beeinflussen...

was ich aber niemals tun werde, ist die weltliche situation auch nur 1. sekunde lang schön zu reden..

sicherlich gibt es auch da viele aspekte wo man nicht überall immer drauf eingehen kann (wie z.b. die metaphysischen dinge)

nur ist es nunmal fakt, das das gesamte weltsystem unendlich verabscheuungswürdig ist, da jeden tag millionenfach durch eben dieses system die würde des menschen verletzt wird...

dazu werden milliarden menschen ihrer rechtmäßigen freiheit beraubt usw und so fort

im westen gibt es sicherlich noch ein gewisser prozentsatz welcher die meinung vertitt, warum sorgen machen uns gehts ja im verhältnis ganz gut...

wenn man aber bedenkt, das unser wohlstand auf lasten anderer länder beruht, ist es eigentlich schon ein verbrechen, das so viele menschen so egoistisch sind... jenen welche es ein dreck schert, wie es anderen menschen geht...

die welt ist nunmal tief schwarz, was aber nicht heißt, das es keine posetiven dinge gibt... es gibt trotz allem viel posetives... aber das ist eine andere geschichte

was aber sicher ist, ist das es so wie jetzt nicht mehr lange weiter gehen kann...

die dinge werden sich ändern...
Kommentar ansehen
10.08.2007 21:03 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PortaWestfalica: ehrlich gesagt, weis ich garnicht was dein problem ist

du bist ja erst seit ein parr tagen hier angemeldet, von daher gehe ich jetzt einfach mal davon aus, das dir die erfahrung mit menschen fehlt, die eine klare position gegenüber bestimmten dingen haben (gibt es bei ssn diverse von)

... und genau das ist auch das problem was du anspielungen nennst... mittlerweile habe ich auf ssn und anders wo schon soviel geschrieben, das ein gewisser teil genau weis was ich mit meinen äußerungen meine, bzw wo rauf ich hinaus will... leider gottes habe ich nicht die zeit (und lust) in jedem meiner posts auf kilometerlange sachverhalte einzugehen (zumal viele eigentlich auch selbstverständlich sind)

"Sag mal wie bist du eigentlich geworden so wie du bist, man, man. Aber das unser Wohlstand auf den Wohlstand anderer Länder aufgebaut wurde, das stimmt. Ja, sei froh das du hier lebst! (Ich weis Egoist ,Imperialist, Kapitalist, Arschloch halt)"

du hast überhaupt keine ahnung was das eigentlich bedeutet.. weshalb sich eine tiefere diskussion eh erübrigt...
denn pille palle gespräche kann man auch im kindergarten führen..

und bitte unterlasse in zukunft persönliche angriffe wie den vorwurf von drogenmissbrauch oder ähnliches nur weil du meinen gedankengängen nicht folgen kannst

selbst ein profi psychater kann nicht innerhalb von 3-4 posts eine persönlichkeitsanalyse erstellen
Kommentar ansehen
10.08.2007 22:00 Uhr von grabenkämpfer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Russische Kampfflugzeuge: kamen nicht nahe genug ran,schade ,schade.
Da hätte man mal den Abschuss ausprobieren können.

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?