09.08.07 09:34 Uhr
 7.709
 

Zürich: Mutter stillte ihr Kind im Restaurant - Sie wurde rausgeworfen

Der Verweis einer stillenden Mutter von einer vollbesetzten Terrasse hat in Zürich zu einer Welle der Empörung geführt. Die 27-Jährige wollte ihr Kind stillen, wurde aber von der Chefin der Lakeside-Lounge barsch des Platzes verwiesen.

Stillende Mütter seien nicht willkommen, so die Chefin. Die stellvertretende Direktorin des Lakeside-Lounge sagte, dass man nicht kinderfeindlich sei, Gäste aber beim Trinken sicher keine stillende Mutter sehen wollten.

Christa Müller-Aregger vom Berufsverband der Schweizerischen Stillberaterinnen sagte, dass man entsetzt sei. Die Brust sei nicht nur ein Sexobjekt. Restaurants müssten eine Ecke einrichten, in der gestillt werden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Mutter, Zürich, Restaurant
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen
Umfrage: Frauen nimmt Zeitumstellung mehr mit als Männer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

138 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2007 09:39 Uhr von Haris Pilton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hm, ja klar Restaurants müssen eine Ecke einrichten, in der gestillt werden kann. Und eine zum Nasenbohren. Und eine zum Pupsen. Und eine zum Verprügeln Stillberaterinnen.

Schade, keine Ecken mehr übrig.

...

Selten so einen Scheiß gelesen.
(Nichts gegen Deine News, Borgir!)
Kommentar ansehen
09.08.2007 09:48 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Restaurants sollten Ecken einrichten in denen man so engstirnigen Hinterwäldlern wie dieser Chefin mal ordentlich den Hintern versohlen kann.

Sicherlich gibt es auch Fälle von "offensivem Stillen" (ich kenn so eine Mutter), wo nach dem Motto gehandelt wird: "Seht her! Ich stille jetzt!", aber die sind eher die Ausnahme.
In den meisten Fällen kriegt man als "normaler" Gast kaum mit, wenn irgendwo gestillt wird.

Schaut euch doch beim nächstenmal im Biergarten oder Restaurant mal genauer um, dann werdet ihr feststellen, dass es gar nicht so wenige Mütter gibt, die "in aller Öffentlichkeit" stillen.

Dieser Rauswurf ist ein absolutes Armutszeugnis für die Chefin dieses Restaurants.
Kommentar ansehen
09.08.2007 09:48 Uhr von SenkiRenegade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann sie verstehen: Ich finde es wichtig das die frauen stillen, aber sehen möchte ich es auch nicht. Gut, bin vieleicht da irgendwie prüde (besseres wort fällt mir nicht ein) aber sehen möchte ich das einfach nicht und ich würde mich belästigt fühlen wenn ich das beim futtern sehen würde.

Kann die Chefin verstehen. Räumlichkeiten dafür stehen halt nicht überall zur Verfügung.
Kommentar ansehen
09.08.2007 09:51 Uhr von falkz20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde es auch richtig: ich denke wenn sie gefragt hätte, wäre sicher ein platz im büro oder ähnliches da gewesen. in einem restaurant muss das wirklich nicht sein.
Kommentar ansehen
09.08.2007 09:54 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@senkirenegade & falkz20: Auf die Gefahr hin mich zu wiederholen:
Ihr werdet nicht glauben, wie unauffällig viele Frauen stillen können.

Ich verstehe euch echt nicht.
Was ist denn so abstoßend an einer Stillenden?
Warum fühlt ihr euch durch den Anblick gestört?
Kommentar ansehen
09.08.2007 09:58 Uhr von guaranajones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rauswurf ist berechtigt: yep, man muss anderen menschen nicht ALLES zumuten.
es gibt genug ecken wo man auch in der öffentlichkeit stillen kann.
irgendwie scheint sich bei frischgebackenen eltern immer wieder das irrige gefühl durchzusetzen, dass man sich mit einem neugeborenen im schlepptau alles erlauben dürfe.

von wegen.
Kommentar ansehen
09.08.2007 10:05 Uhr von Gegen alles
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stillende Mütter seien nicht willkommen: So krass würde ich das nicht sagen, aber irgendwo ne Ecke anbieten wäre besser gewesen.
Ich bin zwar nicht prüde, aber ich möchte es auch nicht sehen, genauso wenig wie Schwangere die sich bauchfrei überall zur Schau stellen. Besonders beliebt bei Promis.
Kommentar ansehen
09.08.2007 10:06 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, solange sie sich nicht auf den tisch stellt und dann auf einem bein hüpft, dürfte das aufsehen doch äusserst gering sein - ausser man will das sehen!
Kommentar ansehen
09.08.2007 10:19 Uhr von daveman007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verstehe die Restaurant-Chefin welcher Restaurant-Chef will den schon, dass in seinem Restaurant mitgebrachte Nahrung konsumiert wird... ?

bitte nicht Ernst nehmen... ;-)
Kommentar ansehen
09.08.2007 10:19 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hallo???? ich finde die ignoranz einiger hier echt erschreckend!!!

was ist denn daran schlimm, wenn eine frau ihr kind stillt?
wenn irgendwo auf zeitungen, plakaten oä frauen oben ohne abgebildet sind, da regt sich keiner auf - aber wenn ne frau ihr kind füttert (und wie pippin schon richtig sagt geschieht das in den meisten fällen so unauffällig, dass man es nur bei genauem hinsehen bemerkt!), dann werden auf einmal alle ganz prüde..... da kann man doch echt nur über euch lachen!!!

was soll man (bzw frau) denn machen, wenn das baby hunger bekommt?
vielleicht sagen: wart noch ne halbe stunde, mama will erst fertig essen und hier darf ich nich stillen? (versteht das baby sicherlich...)
oder nen kräftigen klaps auf den hintern / ohrfeige, damit ruhe ist? (scheint ja der bevorzugte erziehungsstil einiger hier zu sein...)
oder sollte sich die mutter vielleicht aufs klo oder in irgendein kleines, dunkles kämmerchen zurückziehen, um dort in "gemütlicher" umgebung schnell und verschämt das kind zu stillen? (schließlich ist sie ja selber schuld, wenn sie das haus verlässt obwohl sie ein kleines kind hat...)

....ach so, nee, jetz weiss ichs .... keine kinder mehr kriegen, das is die lösung, gelle?!?.... ^^
Kommentar ansehen
09.08.2007 10:20 Uhr von madasa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich würde mal interessieren wie viele derjenigen, die diese Entscheidung für richtig halten und sich durch stillende Mütter "bedroht" fühlen, selber im Restaurant sitzen und eine rauchen ...

Wenn eine Mutter ihr Kind normal stillt, dann bekommt man das kurz mit, wenn das Kind an die Brust ansetzt oder wenn es fertig ist.

Lächerliche Entscheidung.
Kommentar ansehen
09.08.2007 10:24 Uhr von Der.buhmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und da wird sich immer über die Doppelmoral der Amerikaner beschwert... o.O
ich bin mir sicher, dass alle die sich hier gegen das Stillen (in der Öffentlichkeit) aussprechen nichts dagegen die Brüste ihrer Freundin/Frau in den Mund zu nehmen! ;P

immerhin seid ihr (vermutlich) auch so ernährt worden als Kinder.

Ich finde es aber erschreckend, dass wir uns in Europa immer mehr den amerikanischen Verhältnissen annähern.

Wie ein Vorredner schon sagte:
solange es nicht dieses "aufdringliche/aggressive" Stillen ist, kann´s mir und euch doch echt egal sein! o.O

just my 2 Cents
Kommentar ansehen
09.08.2007 10:26 Uhr von Spawn18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich stört es nicht: und wenn es jemanden stört, dann hat man noch 3 andere Richtungen wo man hinschauen kann.
Denke die Leute die es Stört starren dann erst mal ne Halbe stunde auf die Brust oder es sind Flaschenkinder die unterbewusst eifersüchtig sind. Meine ich nicht so, kann es aber irgendwie nicht verstehen das einen Das stört.

Ach ja hab selber keine Kinde (zumindest keine von denen ich weiß) also betrift es mich nicht.
Kommentar ansehen
09.08.2007 10:28 Uhr von Docendo discimus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein derartiges Verhalten ist einfach abartig so muss sie sich nicht wundern. Wie kann sie sich derart in der Öffentlichkeit entblößen und auch noch glauben, dies hätte keine Konsequenzen. In den USA hätte sie dafür im Gefängnis landen können. Zu Recht...und: Ja- ich bin katholisch!!!!
Kommentar ansehen
09.08.2007 10:29 Uhr von lêss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wohin soll das noch führen? Ich finde eine Mutter, die ihr Kind stillt, ist ja wohl mit das natürlichste was es gibt. Also warum sollte sie das nicht in der Öffentlichkeit tun dürfen? Ein Kind bekommt schließlich auch in der Öffentlichkeit Hunger, oder wollt ihr jetzt Eltern verbieten ihre Kinder mit raus zu nehmen?
Oder wollt ihr Müttern vorschreiben ihre Kinder mit Faschen zu füttern? Schwachsinn! Es ist nachgewiesen wurden, dass Kinder, die mit Muttermilch gestillt wurden im Späteren leben erfolgreicher waren. Das ging jedenfalls aus einer Studie hervor, ist jedoch vielleicht fraglich. Fest steht jedenfalls, dass Muttermilch das gesündeste ist, was eine Mutter ihrem Kind zu essen geben kann!
Und nur weil einige Leute eine Brust zwanghaft als Sexobjekt sehen, ist das ja wohl nicht das Problem der Stillenden Mütter, die nur ihr Kind versorgen wollen.

Man man wo sind wir in unserer heutigen Gesellschaft angekommen... Ich denke das das noch vor 500 Jahren oder weniger niemanden gestört hätte...
Kommentar ansehen
09.08.2007 10:31 Uhr von LullabyOverdose
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo!? Hier scheinen einige wirklich mit der Flasche aufgezogen worden! Oder haben keine Kinder (Ich hoffe das bleibt auch bei einigen so!). Ich finde das eine echte Sauerei. Hät ich daneben gesessen, die Chefin hätte direkt mal ein paar nette Worte von mir gehört. Und hätte den Laden verlassen. Das ist doch mal echt diskriminierend. Hätte sie das Kind nicht gestillt und es hätte geschrien, hätte die Chefin bestimmt auch rumgestänkert und die Frau rausgeschmissen.
Kommentar ansehen
09.08.2007 10:41 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach, docendo: Kannst du eigentlich auch anders oder musst du immer einfach nur "dagegen" sein?

"Wenn man mal keine Ahnung hat ... einfach Fresse halten" (Dieter Nuhr)
Kommentar ansehen
09.08.2007 10:45 Uhr von Kockott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SenkiRenegade: ich will nicht sehen wie jemand raucht - vieleicht bin ich ja hmm etwas prüde aber ich will es einfach nicht sehen - leider wollen das die Raucher nicht verstehen und rauchen trotzdem - ein Glück das man denen bald mit dem Anti-Raucher Gesetzt vors Schienbein treten kann
Kommentar ansehen
09.08.2007 10:47 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine ex hat: unsere kinder auch gestillt. und ja, wenn die kiddies hunger hatten auch in der öffentlichkeit, im park, in restaurants, in der s-bahn.

wen das stört, der soll sich selbst eingraben, damit er nicht zusehen muss.
Kommentar ansehen
09.08.2007 11:07 Uhr von Sozialdemokrat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dies zeigt , @KampfErdbeere: Unser wares Gesicht ! Wir sind Kinderhasser bzw. tollerien wir in dieser Gesellschaft keine Kinder mehr!

Früher von denn 80er bis hin zu denn 90er war das doch kein Tabu genau das Gegenteil draußen auf der Wiese oder auf Spielplätzen, was soll das denn überhaupt? Ich weiß nicht wieso sich so viele Menschen so verhalten als würde die Menschheit gerade erst geboren und als ob das alles fremd für uns sei !

Und KampfErdbeere mach weiter so lass dir nichts einreden!
Wenn ich mal ein Kind habe und meine Frau wird dieses stillen wollen und da kommt mir so eine Karierre süchtige Frau von Restaurant Managerin dann würde ich ihr glatt einen Arschtritt verpassen auch wenn ich damit riskiere eine Anzeige zu kassieren ist mir scheiss egal.
Kommentar ansehen
09.08.2007 11:16 Uhr von Spawn18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Docendo discimus: -Durch Lehren lernen wir-
Ich hoffe du bringst niemanden deine Überzeugungen bei.

Kann es sein, das du nur auf Provokation aus bist? Du hast immer eine andere Meinung wie die meisten in Leute.

Andere Sache ich bin auch katholisch und dank meine Großeltern auch so erzogen worden und ich wüsste nicht warum ich deswegen was dagegen haben sollte.
Selbst unseren Kaplan stört es nicht wenn beim Sommerfest eine stillende Mutter am Kaffeetisch sitzt. Also ich hab noch nie in der Bibel gelesen, das man sein Kind nicht füttern soll wenn es hunger hat.

Ach noch was. In 2 oder 3 Bundesstaaten in den anderen ist es nicht verboten. Btw. Ich hatte schon mehrere Angebote von meiner Firma in den USA zu arbeiten aber es hat einen Grund warum ich das immer Abgelehnt habt. Kann auch sagen wenn du Alkohol trinkst oder Moderne Musik hörst kommst du in den Knast. Das ist im Iran verboten.
Kommentar ansehen
09.08.2007 11:23 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verstehe nicht was an dem Anblick einer stillenden Frau so schlimm sein soll. Erstens bemerkt mans wahrscheinlich eh nicht, und zweitens kann man auch woanders hinschauen.

Ich muss mir schließlich auch hässliche, fette Bauarbeiter anschauen die oben ohne rumlaufen. Da tut auch keiner was dagegen. :P

Im Restaurant stören mich Raucher und Kleinkinder die Lärm machen weitaus mehr als stillende Mütter (deren Säuglinge ja immerhin währenddessen brav den Mund halten ;))
Kommentar ansehen
09.08.2007 11:24 Uhr von HEINZMEMBER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie dekadent kann man sein? Wie weit kann man sich von sich selbst abstrahieren? Sein eigenes Selbvst verleugnen? Wie weit können wir uns von uns selbst entfernen ohne daran zugrunde zu gehen?

Einfach nur unglaublich.


"Bäh ich will das nicht sehen" - Dann guckt weg, bleibt zu Hause!
Kommentar ansehen
09.08.2007 11:31 Uhr von kitten_ffm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ab unter die Ich bin entsetzt! Was sind denn hier für "Quasi-Amis" unterwegs???

Schließe mich kleiner Erdbär voll und ganz an! Auf (fast) jedem Titelblatt von Zeitungen und Zeitschriften sind nackte Brüste abgebildet und diese Zeitungen/Zeitschriften sind überdeutlich an jedem Kiosk und in jedem Laden zu sehen. Da regt sich aber kein Mensch drüber auf. Korrektur: Doch, ich! Ich würde lieber einen knackigen Herren in voller (nackter) Schönheit sehen. *grins*

Spaß beiseite, all den prüden männlichen Schwachmaten (egal, ob katholisch oder nicht) möchte ich in Erinnerung rufen: Auch IHR seid durch den Geburtskanal gepresst worden, und wenn Ihr Glück hattet, gestillt worden! Wenn Euch bei dem bloßen Gedanken daran schlecht wird, hoffe ich, dass Ihr Euch mindestens 3 mal täglich übergeben müßt! Und dass Euch die Lust, beim Sex mit Eurer Frau/Freundin an deren Busen zu nuckeln, gründlich vergeht!

Und ab sofort wird auch nicht mehr in aller Öffentlichkeit ein Zungenkuss ausgetauscht! Also, Mädels, das heißt für uns: Ab unter die Burka!

Nein, ich bin keine 2. Alice Schwarzer, aber ich bin der Meinung, an dezentem Stillen (wie so viele meiner Vorredner schon sagten) ist absolut nichts Anstößiges, es ist das Natürlichste der Welt!

*langsam abreg*
Kommentar ansehen
09.08.2007 11:33 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War jemand dabei? Hier wird wieder mal fröhllich vorsichhinspekuliert und daraufhin eine Meinung gebildet.
Hat sie sich ein wenig abgewendet und die Brust bedeckt?
Hat sie provokant ihre Brust entblösst und sichtbar für alle gestillt?
Was hat die Mutter davon, wenn sie sich dabei mehr wie nötig präsentiert?

Ah ja, und etwas provokantes zum Schluss.
Die betroffene Frau hat sicherlich auch nichts dagegen, wenn ein Mann auf der Terasse vor ihr glaubt, dass es bei ihm in der Hose zu heiss für seine Spermien geworden ist und er ein wenig abkühlung braucht und seinen Penis an der Luft abkühlen lässt.

Refresh |<-- <-   1-25/138   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Festnahme nach Messer-Attacken in München
Sarah Lombardi musste Therapie machen
Dieb treibt sich auf Anwesen von Kim Kardashian und Kanye West herum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?