08.08.07 20:47 Uhr
 530
 

2011 kommt das Ende für die Lohnsteuerkarte

Ab dem Jahr 2011 wird es keine Lohnsteuerkarte mehr geben. Die Daten von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und dem Fiskus sollen ab dann elektronisch ausgetauscht werden.

Dies berichtete Thomas, stellvertretender Regierungssprecher.

Der Arbeitnehmer teilt ab 2011 seinem Arbeitgeber nur noch eine lebenslang gültige steuerliche Identifikationsnummer und sein Geburtsdatum mit.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ende, Lohnsteuer
Quelle: portal.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsschutz enttarnt: Chinas Geheimdienst bei LinkedIn
CDU-Politiker Spahn liebäugelt mit Minderheitsregierung
Türkei: Erdogan nennt Israel einen "terroristischen Staat"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2007 23:13 Uhr von plnet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@NOldS: Selber schuld wenn du auf Alternative Betriebssysteme setzt...


Und selbst wenn du ahnung von Linux hättest, wäre es kein Problem für dich, Elster unter Linux zu emulieren...
Kommentar ansehen
09.08.2007 06:44 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch klar: Wenn das so weiter geht wie bisher gibt es keine Arbeit mehr, dann braucht man auch keine Lohnsteuerkarte mehr.
Kommentar ansehen
09.08.2007 07:24 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An der lebenslänglichen: Steuer-ID kann ich so viel Negatives jetzt nicht erkennen. Bei uns ist es die Steuer-Id, in den USA die Sozialversicherungsnummer, ohne die gar nichts läuft und über die alles und jedes abgefragt werden kann, von den Finanzen bis hin zu den Vorstrafen. Ich verstehe nicht das Problem dabei.
Kommentar ansehen
09.08.2007 07:45 Uhr von canadian dry
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist nicht nur in den USA so: das ist in ganz Nordamerika so, auch hier in Kanada. Seit zig-Jahren bewaehrt und wesentlich einfacher zu verwalten.
Kommentar ansehen
09.08.2007 08:04 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Canadian: Das sehe ich auch so. Von daher, hier kann ich absolut keinerlei Nachteile erkennen, höchstens evtl. die, dass ich mir die Zahlen merken muss in meinem hohen Alter ... ;-).
Kommentar ansehen
09.08.2007 08:12 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo führt das hin? Der nächste Schritt wird dann sein, daß Schily und Schäuble in einer konzertierten Aktion die gesamtem Daten von Staat und Krankenkassen verknüpfen.

Die Regierung kann dann die genauen Angaben über j e d e n Arbeitnehmer, Versicherungsnehmer oder potentiellen Kunden an ihre Auftraggeber aus der Wirtschaft verkaufen. Wer glaubt, daß unser Rollstuhl-Mielke auf so eione Gelegenheit aus Liebe zum Gesetz und Grundgesetz verzichtet, zieht sich auch seine Hose mit der Kneifzange an,

Wenn mir hier jemand erzählen will, daß die Daten niemals weitergegeben werden, verweise ich nur auf die bisher noch vorläufigen Erkenntnisse aus der LKW-Maut.

Die Gefahr aus solchen Datensammlungen kommt doch daher, daß sich die verantwortlichen Politiker nicht an die Gesetze halten. Und wir können sicher sein, daß Profi-Lügner wie unsere Politiker j e d e Gelegenheit nutzen werden, uns noch weiter zu überwachen!
Kommentar ansehen
09.08.2007 08:17 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oppa: Das passiert doch alles jetzt schon ... und keiner kann was machen. Gläserner als gläsern geht nicht ... und das sind wir bereits jetzt. Die ID an sich macht da nicht mehr viel aus.

Ach ja ... moin erstmal ... muss gleich wieder los!
Kommentar ansehen
11.08.2007 09:12 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man muß einfach nur: den Aussagen der Berufslügner in der Regierung vertrauen!

Hat Hindenburg übrigens 1933 auch gemacht!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Munitionsfund in Tiefgarage Nähe Weihnachtsmarkt und Moschee
Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?