08.08.07 20:43 Uhr
 583
 

Sehmatal: Schwerbehinderter Junge vermutlich vom Lebensgefährten der Mutter getötet

In Sehmatal (Kreis Annaberg) in Sachsen wird ein 37 Jahre alter Mann beschuldigt, den zehnjährigen Sohn seiner Lebensgefährtin erstickt zu haben.

Am Montagabend hat der Mann seine 32-jährige Lebensgefährtin geweckt und ihr mitgeteilt, dass der Zehnjährige leblos in seinem Zimmer liegt. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des schwerbehinderten Jungen feststellen.

Wie die Polizei mitteilte, wurden durch eine Obduktion Gewalteinwirkungen am Hals des Kindes festgestellt. Dem Ermittlungsrichter habe der Mann die Tat nicht gestanden; wegen dringenden Tatverdachts wurde er trotzdem am heutigen Mittwoch festgenommen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Leben, Mutter, Junge
Quelle: pr-inside.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heide: Wildschweine randalieren in Sparkasse und verletzen mehrere Menschen
Sachsen: Betrunkener Deutscher schlägt jungen Afghanen in Zug krankenhausreif
Demonstration gegen AfD in Berlin: Partei spricht von "Anschlag auf Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2007 20:39 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da die Hintergründe dieser grausamen Tat noch im Dunklen liegen,
wären andere Äußerungen reine Spekulationen.
Kommentar ansehen
08.08.2007 20:54 Uhr von tourniquet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einfach traurig: warum muss man ein behindertes kind umbringen??? warum muss man überhaupt einen menschen umbringen?? ich versteh das irgendwie nicht...

ich möchte noch nicht darüber spekulieren, wer es nun getan hat...aber ich hoffe, dass der täter eine angemessene strafe bekommt

einfach nur traurig...
Kommentar ansehen
08.08.2007 21:12 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"der zehnjährige" wird aber groß geschrieben..

Hat er Benoit nachmachen wollen?
Kommentar ansehen
08.08.2007 22:16 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie schrecklich sowas ist wirklich nicht zu verstehen....<kopfschüttel>
Ein Kind...und noch dazu völlig wehrlos..:((
Kommentar ansehen
09.08.2007 08:56 Uhr von Teralon01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kritik an der News: In der Überschrift hat er den Sohn getötet und im ersten Satz der News wird er nur noch beschuldigt...

Schlimm diese Vorverurteilung, scheiss egal ob er es war oder nicht...

ich bin raus
Kommentar ansehen
09.08.2007 09:01 Uhr von Haris Pilton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimme Teralon01 zu: Es besteht zwar (wie geschrieben) "dringender Tatverdacht", aber bewiesen ist noch lange nichts. Von daher ist die News ´n bissl hetzerisch und bei einer Nachricht finde ich so etwas nicht ok.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?