07.08.07 15:57 Uhr
 903
 

Denise Richards und Charlie Sheen streiten sich um Kinder und Charlies Sperma

Er will mehr Besuchsrecht und sie Sperma für ein weiteres Kind von ihm. Das einstige Ehepaar Denise Richards und Charlie Sheen liefert sich einen recht bizarren Rechtsstreit.

Sheen möchte die gemeinsamen Töchter Sam (3) und Lola (2) künftig ohne Aufsicht des Kindermädchens von Richards sehen dürfen. Er fordert ein extra Wochenende alleine mit den Kindern.

Seiner Exfrau wirft Sheen vor, sie habe ihn um eine Spermaspende für ein weiteres Kind gebeten. Sheen ist empört darüber und sagt: "Ich bin also gut genug, DNA herzugeben, aber nicht fähig, meinen eigenen Kindern eine geeignete Nanny zu bieten?"


WebReporter: venomous writer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Sperma
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Bayern: Brutaler Vergewaltiger nach fast dreißig Jahren gefasst
Thüringen: Mischlingswölfe sollen wegen des Artenschutzes erschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2007 15:54 Uhr von venomous writer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu Ergänzen wäre noch, dass Sheen sogar behauptete er könne die Forderung nach Sperma vor Gericht beweisen. Denise Richards hingegen dementiert eine solche Forderung gestellt zu haben.
Kommentar ansehen
07.08.2007 17:56 Uhr von shampoochan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
um die Kinder: Klar, dass sagen immer alle. In wirklichkeit geht es doch in solchen Fällen nicht um die Kinder, sondern nur darum dem Ex-partner eins reinzuwürgen, in dem man versucht möglichst die Kinder für sich allein zu haben.

Auch wenn bei einer Trennung Gefühle verletzt werden, muss das Wohl der Kinder immer darüber stehen!
Kommentar ansehen
07.08.2007 22:20 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm "...meinen eigenen Kindern eine geeignete Nanny zu bieten?"

warum denn das?? wenn er seine kids sehen will, dann soll er sich gefälligst auch selbst um sie kümmern - da braucht er doch wohl keine nanny, egal wer die jetzt angeheuert hat...
*kopfschüttel*

aber bei diesen ganzen mehr-oder-weniger-stars ist es ja scheinbar so, dass sie ihre kids die meisste zeit zu irgendwelchen kindermädchen "abschieben" - ich kanns ja verstehen, wenn man arbeiten muss (obwohl ich da nen kindergarten wegen der sozialen kontakte sinnvoller finde), aber bei einigen hat man ja echt das gefühl, die setzen die kleinen eben mal in die welt - so als prestigeobjekt - und danach bezahlen sie andere dafür, dass sie sich um die kids kümmern...
möchte mal wissen, wieviele stars ihren kinder noch nie selbst die windeln gewechselt haben... ^^

tja, arme reiche kinder!!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Woody Allens neuem Film gibt es eine Sexszene mit einer 15-Jährigen
"Idioten des Jahrhunderts": Männer fotografieren sich in Krokodilfalle
Saudi-Arabien will Mega-City mit eigenem Rechtssystem bauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?