06.08.07 09:48 Uhr
 1.060
 

Irak: 190.000 Sturmgewehre und Pistolen der US-Armee verschwunden

Im Irak sind laut einem Bericht der Washington Post insgesamt 190.000 Sturmgewehre und Pistolen verschwunden. Das Verteidigungsministerium der USA gab sich besorgt.

Die Waffen wurden in den Jahren 2004 und 2005 von der US-Armee an irakische Sicherheitskräfte verteilt. Wo die Waffen geblieben sind, ist allerdings nicht bekannt.

Die Zeitung berichtet weiter, dass die Befürchtungen da wären, dass sich die Waffen nun in den Händen von Aufständischen befinden.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Irak, Armee, Sturm, Pistole, Sturmgewehr
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Polizei stürmt wegen Vermummungsverbot Lego-Laden
Hamburg: Zweijährigem Mädchen die Kehle durchgeschnitten
Po Grapscher nach Tat verprügelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2007 10:38 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum wird dann gerade dem Iran vorgeworfen irakische Milizen
mit Waffen zu versorgen?
Ein Bsp. dafür ist, das offenbar die PKK mit amerikanischen Waffen ausgerüstet wurde.
Kommentar ansehen
06.08.2007 10:48 Uhr von edi83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@usambra: "Ein Bsp. dafür ist, das offenbar die PKK mit amerikanischen Waffen ausgerüstet wurde."

es ist nicht "offenbar" so, dass die pkk die waffen hat, sondern die pkk hat die waffen. erstaunlich sit ja auch, dass dieser bericht erst jetzt erscheint, wo die ganze sache "aufgeflogen" ist.
Kommentar ansehen
06.08.2007 10:54 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Egal, sollen doch ameriknische Mörder durch amerikanische Waffen sterben! Ich nenne das ausgleichende Gerechtigkeit.
Kommentar ansehen
06.08.2007 10:58 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@edi83: erstaunlich ist, das es wirklich Waffen aus US-Produktion
sind und zudem nagelneu.
Keine Kalaschinikov!
Die Pistolen sind GLOCK aus Österreich.
Kommentar ansehen
06.08.2007 11:33 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm: Was du dir da wieder zusammengereimt hast, zum schiessen. ;-)
Kommentar ansehen
06.08.2007 11:37 Uhr von edi83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cefirus: und du glaubst bestimmt daran, dass die usa wegen der massenvernichtungswaffen im irak ist.
Kommentar ansehen
06.08.2007 12:28 Uhr von boerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lord of war: wer hat den film gesehen und musste nicht sofort daran denken?
Kommentar ansehen
06.08.2007 12:34 Uhr von Royal G
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@edi83: die ganze sache is schon vorher aufgeflogen ;)
im türkischen fernsehn haben sie 3 pkk´ler interviewt..sie haben ungefähr um die 100 m16 vopn den amis bekommen haben...

sie sagten auch das sie sich in 80 tagen nur 1xmal duschen(kein scherz!!)

mal gucken was die ganzen us liebhaber dazu sagen werden
Kommentar ansehen
06.08.2007 12:35 Uhr von STARDUST_II
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geil: "Das Verteidigungsministerium der USA gab sich besorgt."

Warum den? habe die jetzt richtige Waffen jetzt brauen die nur noch die passende Munition.
Kommentar ansehen
06.08.2007 12:40 Uhr von Hugo Tobler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich: Es ist unfassbar wie so etwas geschehen kann.
Kommentar ansehen
06.08.2007 13:51 Uhr von BloodEragon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lord of War: Das ist doch nicht den Ihr ernst das sie nicht faehig sind ihre eigenen waffen wieder zu finden! Da nimmt der Film Lord of war doch ganz andere bedeutung....
Kommentar ansehen
06.08.2007 14:10 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht verschwunden sondern an Milizen weitergegeben, die nicht islamistisch
sind oder pro Iran.
Kommentar ansehen
06.08.2007 17:56 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Farce geht weiter: Also entweder sind die jetzt schon zu blöd geworden auf ihre eigenen Waffen aufzupassen, oder die irakischen Sicherheitskräfte sind bereits von den Terroristen unterwandert. so oder so ist das mal wieder eine Katastrophe; bei den ganzen Katastrophen dort ist das aber auch nur ein kleiner tropfen.
Kommentar ansehen
06.08.2007 21:10 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm: " Ne, er glaubt, dass die Amis dort sind um dem Irak frieden und Demokratie zu bringen :D"

Wo hast du das denn rausgelesen oder war das deine Fantasie, der du mal wieder freien Lauf gelassen hast? ;-)
Ich würde dir davon abraten, denn wies ausschaut, will nichts gutes dabei rauskommen.
Kommentar ansehen
06.08.2007 22:23 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...Oder wollten: sich da einige GIs neben ihrem Sold noch ein paar Dollar machen und haben sie weiterscherbelt?
Hinterher war es ja immer keiner gewesen, ob von "oben" sanktioniert oder durch illegale Verkäufe.
Kommentar ansehen
07.08.2007 01:33 Uhr von TryAgain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist denn dort so ein sturmgewehr wert? wenn eine irakische famile davon 3 monate leben kann weil die milizen gutes geld zahlen oder sicherheit garantieren dass solche vermittler gewarnt oder geschützt werden... da kommt der ein oder andere ja vielleicht ins grübeln und denkt, völlig unnatürlich, an seine eigene sicherheit... gänzlich unverständlich.

aber das wäre nicht das erste mal dass ein land mit eigenen waffen bekämpft wird.
da haben sich die amis.. bzw die selbsternannte weltpolizei mal wieder ein schönes ei gelegt.
idealerweise würden sich die eu-länger geschlossen und mit einem mal zurückziehen. was in solchen ländern geschieht wird immer wieder geschehen. da hilft es auch nicht dort einzufallen und erstmal alles kaputtzuschiessen um später dafür zu bezahlen dass es wieder augebaut wird.
da kann man auch auf den schiesstand gehen.

sollen sie sich kloppen, gibt viel elend auf der welt. das schlimmste elend ist das was nicht bemerkt wird.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Air Berlin häufte täglich 1,5 Millionen Euro mehr an Schulden an
Trotz Polygamieverbot: Partnervermittlung "secondwife.com" für Muslime online
Ungarn: Viktor Orban will Ost-Mitteleuropa zu "migrantenfreier Zone" machen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?