05.08.07 19:42 Uhr
 3.227
 

England: Bauer verirrte sich in seinem eigenen Mais-Labyrinth

Paul Barkes errichtete in diesem Jahr ein "Chicken Run" benanntes Maislabyrinth im Thorpe Farm Country Park and Falconry Centre. Dessen Fläche umfasst etwas über zwei Hektar und bleibt geöffnet, bis der Mais im Spätherbst geerntet wird.

Wie der 47-Jährige erzählt, verirrte er sich dieser Tage selbst in dem Irrgarten, während er die Wege des in der Nähe von Barnard Castle gelegenen Freizeitangebots mähte. Er suchte minutenlang den richtigen Weg, dann bahnte er sich einen Weg hinaus.

Er begründete den Vorfall mit dem Versprechen an seine Tochter, sie zu einer Party zu bringen - er geriet in Stress, als deswegen die Zeit knapp wurde. Aufgrund dieser Erfahrung will er das Labyrinth im kommenden Jahr einfacher einrichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: England, Bauer
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2007 23:04 Uhr von Dialogmonster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hä??

Versteh ich nicht...

Wie kann man sich denn in einem Maislabyrinth ernsthaft verirren??

Klar, wenn ich mich den Spaß hingebe und mich nur auf den gefertigten Trampelpfaden bewege macht das Sinn, aber wenn ich keinen Bock mehr drauf habe, dann such ich mir schon einen graden Weg und bin in 2 Minuten draußen...
Kommentar ansehen
06.08.2007 00:50 Uhr von Ozora
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha: haha :)
Kommentar ansehen
06.08.2007 01:46 Uhr von Homechecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man kann sich in keinem labyrint verlaufen -.-
einfach eine seite aussuchen also links oder rechts und ab gehts man darf nur nich auf die idee kommen mal zu wechseln^^

aber anhand der tatsache das er seine tocher auf ne party bringen musste geb ich im wohl recht das es besser war einfach querfeldein zu laufen
Kommentar ansehen
06.08.2007 04:23 Uhr von Docendo discimus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bauer und Labyrinth - das sagt doch alles, oder??? ich meine, ich möchte jetzt nicht wieder mit dem Wort "Unterschicht" ankommen...
Kommentar ansehen
06.08.2007 04:25 Uhr von Docendo discimus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag das wäre menschenverachtend und beleidigend... ;)
Kommentar ansehen
06.08.2007 07:14 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow... tolle news! Der Bauer war ganze 10 Minuten "verschwunden", vielleicht auch ein paar Minuten mehr.. eine Erfahrung, die man noch nicht mal seinen Enkeln erzählen würde, weils weder spannend noch interessant ist... tolle "News"!! *gähn*
Kommentar ansehen
06.08.2007 13:40 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
minutenlang verirrt: hilfe...
Kommentar ansehen
08.08.2007 22:39 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer der Sonne nach, dann kommt er schon wieder raus. Ein Maisfeld kann man doch einfacher durchqueren als zB. Buschhecken.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?