05.08.07 19:56 Uhr
 668
 

Blauer Umweltengel für Mobiltelefon der Firma Kandy Mobile

Ein Mobiltelefon der Firma Kandy Mobile erhält, erstmals seit der Einführung des Gütesiegels auch für Mobiltelefone, die Auszeichnung mit dem "Blauen Engel".

Das Gütesiegel bescheinigt dem geprüften Gerät unter anderem, dass gesundheitsgefährdende Strahlungen unter einem bestimmten Grenzwert bleiben.

Namhafte Hersteller von Mobiltelefonen, die das Gütesiegel bisher bewusst nicht beanspruchten, obwohl ihre Geräte den Anforderungen ebenfalls entsprechen, befürchten, ihre Geräte würden vom Verbraucher als gesundheitsschädlich eingestuft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BenPoetschke
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Mobil, Firma, Umwelt, Mobiltelefon
Quelle: www.tah.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2007 02:03 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blauer (Umwelt)engel ist doch Irreführung: Wenn man liest, dass irgendein Gerät einen
Kommentar ansehen
06.08.2007 02:08 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum manchmal abgeschnitten? Manchmal werden meine postings nur zum Teil übertragen. das ist ärgerlich.
So mal alles nochmal schreiben und hoffen.

.... Blauen (Umwelt)engel bekommen hat denkt man sofort "Ah, toll ein Umweltfreundlichews Produkt.". Das legt der name Engel ja nahe. Rein, sauber und gut.
ABER: Der Blaue Engel ist keine Unbedenklichkeitsbescheinigung. Die so gekennzeichneten Produkte stellen in ihrer jeweiligen Produktgruppe nur das "geringste Übel" in Punkto Umweltbelastung dar.

Also kann man auch mit einem sehr umweltschädlichen Produkt den Blauen Engel bekommen. Die einzige Vorraussetzung ist, dass die vergleichbaren Produkte der anderen noch umweltschädlicher sind als das eigene.

Der Blaue Engel gehört abgeschafft oder zumindest die Vergabekriterien geändert.
Kommentar ansehen
06.08.2007 23:05 Uhr von F. I. Mad Axle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würd´ es so lassen wie´s ist. So kann der Verbraucher bewusst das geringste Übel kaufen, wenn er denn Wert auf möglichst geringe Strahlenbelastung legt. Besonders wichtig eigentlich für alle Vieltelefonierer.

Und es ist im Prinzip wie mit der Regierung auch, man wählt das geringste Übel.

mfg
Kommentar ansehen
06.08.2007 23:44 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@F.I.Mad Axle: OK. Hast recht. das Ding hat seine Berechtigung aber sie sollten es nicht den "Blauen (Umwelt)engel" sondern "Das kleinste Übel".

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?