04.08.07 13:23 Uhr
 211
 

Saarland: Elternvertreter fordern kostenlose Lernmittel

Die Gesamtlandeselternvertretung (GLEV) des Saarlandes spricht sich dafür aus, alle Eltern von der Zuzahlung für Schulbücher und andere Lernmittel zu befreien. Die Gebührenpflicht soll schrittweise aufgehoben werden.

Die Elternvertreter sehen bei der derzeitigen Regelung eine finanzielle Benachteiligung junger Eltern und eine drohende Zweiklassengesellschaft.

Die GLEV schlägt vor, für die Hauptfächer ein einheitliches Schulbuch je Klassenstufe zu entwickeln, da dies wesentlich zur Kostensenkung beitragen könnte. Kritisiert wird die diesbezügliche Untätigkeit der Landesregierung.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Eltern, Saarland
Quelle: www.pr-inside.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel will sich "mit aller Kraft" für Berliner Terroropfer einsetzen
SPD fordert wohl im Falle einer neuen GroKo das Finanzministerium
Türkische Regierung will die Botschaft des Landes nach Ost-Jerusalem verlegen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2007 13:21 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aufgrund der hohen Preise für Schulbücher sehe ich bei der finanziellen Beteiligung der Eltern auch die Gefahr einer Zweiklassengesellschaft. Die Bildungschancen dürfen nicht von den finanziellen Möglichkeiten der Eltern abhängig sein (meine Meinung).
Kommentar ansehen
04.08.2007 13:30 Uhr von macmillan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar, ich fordere auch: Freibier für alle !!!
Kommentar ansehen
04.08.2007 14:57 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtiger schritt: wird zeit das da etwas geaendert wird......ist fuer viele familien gar nicht mehr zu finanzieren.....aber ob das die politiker intressiert bezweifel ich einmal....die wuerden ihre bezuege eher erhoehen....als familien zu helfen
Kommentar ansehen
04.08.2007 16:35 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
andere frage: wie lange werden paare noch bereit sein kinder zu bekommen...wenn sie weiterhin bestraft werden...
Kommentar ansehen
04.08.2007 16:59 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: auf meiner privatschule sind die gebühren schon im monatlichen preis enthalten *fg*
Kommentar ansehen
05.08.2007 08:19 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch prima! Da zahlt der Staat die Schulbücher und die Lehrer verlangen von den Eltern dann andere Bücher (warm nur?)

So lief das jedenfalls früher immer!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?