03.08.07 08:57 Uhr
 302
 

Glasgow: Flughafen-Attentäter stirbt im Krankenhaus

Der Fahrer des Geländewagens, der im Juni auf dem Flughafen von Glasgow in Flammen aufgegangen war, ist tot. Der 27 Jahre alte Inder Kafeel Ahmed verstarb im Krankenhaus.

Der Mann war zusammen mit einem Mittäter nach dem Anschlagsversuch von Passanten festgehalten worden. Beim Brand des Wagens hatte Ahmed sich schwerste Brandwunden zugezogen.

Diesen ist er nun erlegen. Der zweite Verdächtige wurde bereits angeklagt und wartet auf seinen Prozess.


WebReporter: KidHamma
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flughafen, Krank, Krankenhaus, Attentäter, Glasgow
Quelle: news.de.msn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2007 15:17 Uhr von grabenkämpfer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Flughafen-Attentäter stirbt das spart Prozesskosten.
Sonst hat der R.Pf.alles gesagt , was es zu solchen Verbrechern zu sagen gibt
Kommentar ansehen
03.08.2007 17:08 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst schuld: Er hat es so gewollt. Hat genug Schande über sein Land gebracht.
Kommentar ansehen
03.08.2007 17:31 Uhr von boga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glasgow: Schade, kann man dem Volltrottel gar nicht mehr die Behandlungskosten in Rechnung stellen...
Kommentar ansehen
03.08.2007 19:10 Uhr von dummes-Brot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir sind alle sehr bestürzt. Eine wirklich trauurige Nachricht. Ich muss jetzt erst einmal weinen.
Kommentar ansehen
03.08.2007 21:49 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seine irdische Strafe: hat er ja damit bekommen. Aber was wird den bei Allah noch alles warten? Die berühmten....naja ihr wisst schon...
Kommentar ansehen
03.08.2007 23:58 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach: Ich glaube eher, dass ihn bei Allah a.k.a. Gott (so es ihn denn gibt) gar nichts erwartet, höchstens Hohngelächter und ein bisschen Höllenfeuer unterm Arsch.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?